Unternehmen / Finanz English Version English Version »

«Wir wollen die beste Bank sein, nicht die grösste»

Tidjane Thiam, CEO der Credit Suisse, will die Kapitalbasis weiter stärken und die Risiken reduzieren.

Jan Schwalbe und Jeffrey Hochegger

Am 1. Juli 2015 hat Tidjane Thiam die operative Führung der Grossbank Credit Suisse übernommen. Es waren turbulente Zeiten. Um wieder auf sicheren Beinen zu stehen, musste das Institut zwei Kapitalerhöhungen durchführen. Der Aktienkurs fiel auf ein Allzeittief. Nach umfassenden Restrukturierungen beginnen die eingeleiteten Massnahmen zu wirken. Nach drei verlustreichen Jahren ist ein Gewinn in Aussicht.

Herr Thiam, Sie sind seit knapp drei Jahren in der Schweiz. Sind Sie angekommen?
Ja, privat und geschäftlich. Die Restrukturierung der Credit Suisse schreitet planmässig voran. Auch die Bevölkerung hat mich gut aufgenommen. Ich geniesse das Leben in der Schweiz, das Land ist wunderschön, und ich fühle mich wohl.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare