Unternehmen / Konsum

Wirecard-Pleite trifft auch Swatch Group

In Deutschland kann derzeit die Bezahllösung des Uhrenherstellers nicht benutzt werden. Nach einer Ersatzlösung wird gesucht.

Der Insolvenzantrag des Zahlungsabwicklers Wirecard zieht in der Schweiz weitere Kreise. Zu den betroffenen Unternehmen gehört etwa auch Swatch Group mit ihrer Marke Swatch. Die Bezahllösung Swatch Pay, der vom Hersteller der Günstiguhren betrieben wird, kann seit vergangenem Freitag in Deutschland nicht benutzt werden. Dies bestätigt ein Sprecher der Swatch Group am Montag auf Anfrage von «Finanz und Wirtschaft».

Swatch hatte ihr Bezahlsystem vor sieben Monaten im Rahmen eines weiteren Expansionsschrittes in Deutschland eingeführt und dabei auf die Dienste der Wirecard-Tochter Boon gesetzt. Der App-basierte Zahlungsabwickler ist vom Zusammenbruch der Muttergesellschaft ebenfalls betroffen. Wann Swatch Pay in Deutschland wieder funktionsfähig ist, kann noch nicht abgeschätzt werden. Man sei jedoch mit verschiedenen potenziellen Partnern im Gespräch, so der Sprecher weiter.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare