Märkte / Derivate

Wirecard zieht Barriereprodukte herab

Jetzt bleibt nur der Coupon. Dabei schneiden defensivere Zertifikate schlechter ab als riskante.

Der Absturz der Aktien von Wirecard demonstriert die Risiken von strukturierten Produkten. Diese verhalten sich zwar stets gemäss ihrer Konstruktion – wenn sie etwa mit Barriere und Coupon ausgestattet sind. Dennoch ist der Kursverlauf nicht so, wie es auf den ersten Blick zu erwarten wäre.

Paradox ist im Fall Wirecard, dass konservativere Barriereprodukte mit grösserem Sicherheitspuffer jetzt schlechter abschneiden als solche mit einem riskanteren Profil. Nachdem die Aktie abgestürzt ist, befindet sich nun also im Nachteil, wer beim Kauf des Zertifikats ein grös­seres Sicherheitspolster gewählt hatte. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.