Märkte / Makro

Wirtschaftsklima im Euroraum hellt sich markant auf

Der Economic Sentiment Indicator der EU-Kommission hat im März den höchsten Stand seit 2011 erreicht.

Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im März überraschend stark aufgehellt. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) stieg um 1,2 auf 102,4 Punkte, wie die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mitteilte. Das ist der höchste Stand seit Juli 2011. Erwartet worden war nur ein leichter Anstieg auf 101,4.

In allen Wirtschaftsbereichen zeigte sich ein positives Bild, ausser im Bausektor. Besonders stark verbesserten sich die Stimmung im Dienstleistungssektor und das Konsumentenvertrauen. Experten hatten sich zuletzt optimistischer für die weitere konjunkturelle Entwicklung im Währungsraum gezeigt.

Die Umfrage wird regelmässig in verschiedenen Branchen durchgeführt. Befragt werden Experten aus Industrie, Dienstleistungen, Detailhandel und dem Bausektor.