Unternehmen / Schweiz

Wisekey plant Übernahme von deutscher KI-Firma

Die IT-Sicherheits-Firma möchte die deutsche Arago kaufen. In einem «unverbindlichen Term Sheet» wird das Unternehmen mit 100 Mio. Fr. bewertet.

(AWP) Die Cybersecurity-Firma Wisekey (WIHN 1.46 -3.32%) möchte die deutsche Arago erwerben. An der im Bereich Künstliche Intelligenz tätigen Gesellschaft hatte Wisekey erst vor kurzem 5% der Anteile erworben. Nun wolle man die Geschäfte von Arago ganz übernehmen und mit dem «Internet of Things»-Bereich von Wisekey zu einer neuen Plattform verbinden, teilte die Schweizer Firma am Montagabend mit.

Dazu habe man vorerst einmal ein «unverbindliches Term Sheet» unterschrieben, in dem die Absicht zum Kauf festgehalten werde. Darin werde Arago mit insgesamt 100 Mio. Fr. bewertet.

Die Übernahme soll gemäss den Plänen nun in mehreren Schritten erfolgen. Zunächst plane man die Zeichnung neu ausgegebener Aktien von Arago durch Wisekey. Dies hätte zum Ergebnis, dass aus der heutigen Minderheits- eine Mehrheitsbeteiligung würde. Anschliessend sei ein Verkauf aller Minderheitsanteile, die dann noch – direkt oder indirekt – von den verbliebenen Arago-Aktionären gehalten werden, an Wisekey geplant.

Die geplante Übernahme hänge aber noch von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem der Genehmigung durch die Verwaltungsräte der beiden Firmen, der Zustimmung der Aktionäre sowie der Genehmigung durch die Behörden.