Märkte

Wo Schulden sind, sind auch Gläubiger

Wegen der Pandemie wird der globale Schuldenberg stark wachsen. Haupttreiber sind Staaten. Als Gläubiger werden Zentralbanken und China wichtiger.

Die Schuldenseite


Wie die Zukunft nach der Coronakrise aussieht, weiss niemand. Doch eins ist sicher: Der Kampf gegen die Pandemie wird einen Schuldenberg hinterlassen. Im laufenden Jahr sind weltweit bereits 14 Bio. $ Kredite und Anleihen aufgenommen worden, mehr als im gesamten Jahr 2019. Die weltweiten Schulden belaufen sich auf 255 Bio. $, was etwa dem Dreifachen der jährlichen globalen Wirtschaftsleistung entspricht.

In den nächsten fünf Jahren dürften die Schulden aller Staaten, Unternehmen und Privathaushalte zusammen auf 325 Bio. $ steigen, schätzt der internationale Bankenverband Institute of International Finance (IIF). Haupttreiber dieser Entwicklung sind die USA und China. Auf sie fällt schon heute fast die Hälfte der weltweiten Verbindlichkeiten, was auch in etwa ihrem ökonomischen Gewicht entspricht.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.