Märkte / Aktien

Woher der Aktienmarkt seine Hoffnung nimmt

Statt auf die Unsicherheit über die Auswirkungen der Virusepidemie konzentrieren sich Anleger auf positive Signale.

Selbst Optimisten sind ob der Resilienz der Aktienmärkte überrascht. Die Nachrichten bleiben von den Folgen der Coronavirus-Epidemie dominiert, trotzdem erreicht der amerikanische Leitindex S&P 500 zum Wochenauftakt ein Allzeithoch. Frank Härtel, Leiter Asset Allocation bei Bank J. Safra Sarasin, gibt zu bedenken: «Die Preisbildung an den Märkten basiert auf Erwartungen über die Zukunft. Der Höhepunkt der Epidemie könnte bald hinter uns liegen.»

Die Märkte scheinen nun positive Überraschungen bei den Konjunkturdaten zu goutieren. Während in der Eurozone die Wirtschaftsdaten die Erwartungen plötzlich nicht mehr erfüllen, scheint das Wachstum in den USA und den Schwellenländern besser zu laufen. So ist die vergangene Woche veröffentlichte Zahl der neu geschaffenen Stellen in den USA – Nonfarm Payrolls – deutlich höher als erwartet ausgefallen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare