Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Immo-Service
Märkte / Immobilien

Wohnen in den eigenen vier Wänden wird nochmals teurer

Trotz Coronakrise hat die Zahlungsbereitschaft zum Wohnungskauf zugenommen. Die Option Home Office nimmt langen Pendlerdistanzen den Schrecken.

Der Traum vom Eigenheim ist 2020 erneut teurer geworden. Für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen musste deutlich mehr bezahlt werden als im Vorjahr – trotz Pandemie, wie die jüngsten Statistiken zur Preisentwicklung zeigen. Es ist dies ein langjähriger Trend, der sich im laufenden Jahr fortsetzen dürfte.

Der vom Immobiliendienstleister Iazi erhobene Index für privates Wohneigentum (SWX Iazi Private Real Estate Price) weist für das vierte Quartal 2020 einen Anstieg von 1,1% aus, was einer Beschleunigung zum Vorquartal entspricht. Auf Jahresbasis lagen die Preise gemäss Iazi-Index 3% über dem Wert von 2019. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?