Archiv

Yuan-Abwertung beflügelt Gold

Edelmetalle: Die US-Zinserhöhung im September wurde unwahrscheinlicher.

Carsten Fritsch

Gold stieg gestern auf ein Dreiwochenhoch von knapp 1120 $ je Feinunze. Auch in Euro legte Gold merklich zu und übersprang deutlich die Marke von 1000 € je Fein­unze.

Auslöser war die überraschende Abwertung des chinesischen Yuans durch die chinesische Zentralbank in der vorangegangenen Nacht.

Der Yuan verzeichnete daraufhin den stärksten Tagesrückgang seit 1994. Die Massnahme der PBoC könnte die Tür zu einer weiteren Runde im globalen Abwertungswettlauf der Währungen öffnen. Denn der Yuan gehört mittlerweile zu den wichtigsten Währungen weltweit und könnte Anfang 2016 in den Währungskorb des IWF aufgenommen werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.