Unternehmen / Konsum 08:50 - 10.11.2016

Zalando verdient mehr Geld

Trotz verlangsamtem Umsatzwachstum im Sommer hat Europas grösster Online-Modehändler Zalando mehr Geld als erwartet verdient.
lesen sie mehr
zum Stichwort
Fachbegriffe
Ebit
Ebit (Earnings before Interest and Taxes): Gewinn vor Zinsen und Steuern. Ebita: Ebit vor Goodwillabschreibung. Ebitda (Earnings before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization): Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen. Diese drei Varianten des Betriebsergebnisses zeigen die operative Ertragskraft besser auf als der publizierte Nettogewinn. Dieser kann ohne betriebliche Ursachen je nach Rechnungslegungsstandard , Beitrag des Finanzergebnisses (Zinsen in obigen Definitionen) und Steuerbelastung stark variieren. Nicht weitergeführte Aktivitäten werden meist aus dem betrieblichen Ergebnis herausgerechnet und fliessen als Ergebnis aufgegebener Tätigkeiten in das Nettoergebnis ein. Anderseits werden ausserordentliche Aufwendungen für Restrukturierungen oder Wertberichtigungen berücksichtigt, sofern sie betrieblich bedingt sind.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei 19,5 Mio. €, wie das Berliner Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 16,5 Mio. € gerechnet. Das entspricht einer Gewinnmarge von 2,3%. Im Geschäftsjahr 2016 erwartet das Unternehmen hier ein Ergebnis zwischen 5 bis 6%.

Der Umsatz erhöhte sich von Juli bis September um 17,1% auf rund 835 Mio. € Euro. Er wuchs damit schwächer als im Vorquartal mit 25%. Der Modebranche machten im September ungewöhnlich warme Temperaturen zu schaffen, wegen denen die Kunden nicht wie erhofft bei den neuen Herbst- und Winterkollektionen zugriffen. Zalando (ZAL 40.485 -0.02%) erwartet 2016 aber weiter ein Erlöswachstum am oberen Ende des Zielkorridors von 20 bis 25%. «Wir haben die perfekte Basis für weiteres Wachstum geschaffen und blicken optimistisch auf 2017», sagte Co-Vorstandschef Rubin Ritter. Auch in den kommenden Jahren soll es ein Umsatzplus zwischen 20 und 25% geben.

Meistgelesene Artikel

28.04.2017 Praktikus

Der Praktikus vom 29. April 2017

lock-status
28.04.2017 Makro

Trumps magere Bilanz

28.04.2017 Schweiz

UBS überrascht den Markt