Unternehmen / Industrie

Zehnder abermals mit positiver Gewinnwarnung

Analyse | Das Semesterergebnis des Gebäudetechnikers soll nicht nur die krisengeschüttelte Vorjahresperiode übertreffen, sondern auch das ungestörte Jahr 2019.

Wie schon im Dezember vergangenen Jahres überrascht die auf Raumklima spezialisierte Zehnder mit einer positiven Gewinnwarnung. Das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres werde deutlich besser ausfallen als die Vorjahresperiode. Das ist nun nicht erstaunlich, denn im Vorjahr hatte das Unternehmen in den ersten Monaten unter der Pandemie gelitten, zwar nicht so stark wie zunächst befürchtet, aber deutlich spürbar. Doch gemäss Mitteilung wird auch im Vergleich mit dem ungestörten Jahr 2019 Wachstum erwartet.

Die Massnahmen, mit denen 2020 die Effizienz gesteigert und die Kosten gesenkt wurden, sind offenbar nachhaltig und haben Zehnder deutlich gestärkt aus der Krise hervorgehen lassen. Der Gebäudetechniker hatte im vergangenen Jahr den Betriebsgewinn auf Stufe Ebit 20% auf 50,5 Mio. € gesteigert. Das 2018 definierte Mittelfristziel für die zugehörige Marge von 8% wurde damit nicht nur erreicht, sondern mit 8,2% sogar leicht überschritten. Dieser Erfolg in schwieriger Zeit hatte das Management ermutigt, das Ziel für die Marge auf 8 bis 10% zu erhöhen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?