Märkte / Derivate

Zertifikate behaupten sich im negativen Börsenjahr

2018 sinkt der SMI 10%, während der Umsatz mit strukturierten Produkten deutlich steigt.

Nicht mehr die Verkäufer bestimmen das Angebot, «sondern die Käufer – das hat sich in den letzten Jahren geändert», sagte der Präsident des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte (SVSP), Georg von Wattenwyl, zum Auftakt der Finanzmesse in Zürich vor zwei Wochen. Gekauft werden die Produkte von Anlegern an der Börse sowie von Banken und Vermögensverwaltern (Buy Side) für ihre Kunden.

Und diese greifen zu. Der Umsatz im Markt stieg 2018 gegenüber dem Vorjahr um 20% auf 331 Mrd. Fr. «Es ist erfreulich, wir wachsen weiter», sagte Willi Bucher von Raiffeisen, er leitet die SVSP-Arbeitsgruppe Buy Side. Während das Geschäft 2016 stagnierte (die Daten werden erst seit 2015 erhoben), lag der Umsatz 2017 fast jeden Monat höher als ein Jahr zuvor, und 2018 schwingt obenauf. Erstmals wurde ein Monatsumsatz von 30 Mrd. Fr. übertroffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare