Märkte / Makro

Zinssenkung in China

Um die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirusepidemie abzufedern, senkt die chinesische Notenbank den Leitzins. Die Währung fällt auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Monaten.

(Reuters) Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Virusepidemie hat die chinesische Notenbank einen weiteren Zinssatz reduziert. Sie senkte am Donnerstag den einjährigen Referenz-Zinssatz Loan Prime Rate (LPR) auf 4,05% von 4,15% im Vormonat und den fünfjährigen auf 4,75% von 4,8%.

Die Notenbank hatte jüngst vorsorglich den Zinssatz für mittelfristige Darlehen (MLP) um zehn Punkte auf 3,15% erneut reduziert. Damit sollen Kreditgeschäfte in Milliardenhöhe erleichtert werden. Die Epidemie wird nach früherer Darstellung der Notenbank nur in beschränktem Masse auf die Konjunktur durchschlagen. China will sich zudem nicht von seinen Wachstumszielen abbringen lassen.