Märkte / Aktien

Zündstoff für einen heissen Börsensommer

Die Indexhöchst kaschieren die Schwierigkeiten konjunktursensibler Sektoren. Neben der Deltamutation sorgt auch China für Verunsicherung.

Delta hin oder her. Die Börsen feiern neue Rekorde. Dennoch ist seit Wochen vieles anders. Der allgemeine Marktkonsens, wonach die Kombination aus lockerer Geldpolitik, Konsumnachholeffekt und Angebotsengpässen zu deutlich höherer Teuerung führt, ist in den letzten Wochen ins Wanken geraten. Das, obwohl die effektive Konsumentenpreisinflation in den USA mit 5,4% den höchsten Stand seit 2008 erreicht hat.

Je länger, je mehr setzt sich die Ansicht durch, dass dieser Inflationsanstieg nur vorübergehend ist und die Weltwirtschaft nach dem ersten Nachholschub nicht mehr so kräftig wächst.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?