Unternehmen / Finanz

ZKB steigert sich leicht

Die Zürcher Kantonalbank erhöht im Jahr 2018 den Gewinn leicht und profitiert von einem starken Neugeldzufluss. Sie verstärkt ihre Reserven.

(AWP)  Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat im Geschäftsjahr 2018 bei einem insgesamt leicht rückläufigen Ertrag einen etwas höheren Gewinn ausgewiesen. Zum 150-jährigen Bestehen der Kantonalbank im Jahr 2020 kündigt das Institut nun die Ausschüttung einer Jubiläumsdividende von 150 Mio. Fr. an.

Der Reingewinn der grössten Schweizer Kantonalbank stieg im vergangenen Jahr um 1% auf 788 Mio. Fr. Die Bank habe dabei aber auch «der Versuchung widerstanden, einen Milliardengewinn auszuweisen», sagte ZKB-Chef Martin Scholl an der Bilanzmedienkonferenz. Mit dem Abschluss des US-Steuerstreits konnte das Institut nämlich hohe Rückstellungen auflösen und die Bankreserven um rund 200 Mio. Fr. aufstocken. Die ZKB hatte sich im August 2018 mit den US-Behörden auf eine Aussetzung der Strafverfolgung und eine Zahlung von 98,5 Mio. $ geeinigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.