Unternehmen / Finanz

Zuger Kantonalbank gelingt stabiles Ergebnis

Analyse | Das Staatsinstitut konnte das Ergebnis 2020 stabil halten. Die zentrale Herausforderung ist noch nicht gelöst.

Die Zuger Kantonalbank hat das (erste) Coronajahr erfolgreich abgeschlossen. Sie steigerte den Reingewinn marginal um 0,1% auf 74,8 Mio. Fr. oder 259.42 Fr. pro Aktie und übertraf damit auch die Erwartungen von FuW, die bei 258 Fr. pro Aktie gelegen hatten.

Der Geschäftserfolg als Massstab der operativen Leistung sank 2,5% auf 104,5 Mio. Fr., wobei ein Grossteil des Rückgangs auf die neu als Aufwand verbuchte Abgeltung für die Staatsgarantie des Kantons zurückzuführen ist. Der Geschäftsertrag stieg insgesamt auf 222,2 Mio. Fr., 1,2% mehr als im Vorjahr. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare