Unternehmen / Finanz

«Den Alternative Fund zum ungünstigsten Zeitpunkt gestartet»

Raymond Bär, Verwaltungsratspräsident von Alpine Select, erklärt seine Vorliebe für Hedge Funds und die Aktienpicks HBM Healthcare sowie Vifor Pharma.

Alpine Select will sich von einer Beteiligungsgesellschaft – mit Positionen in u.a. HBM Healthcare und Vifor Pharma – zu einem Vermögensverwalter mit öffentlich zugänglichen Investmentprodukten wandeln. Verwaltungsratspräsident Raymond Bär erklärt, warum zunächst erst der liechtensteinische Profi-Fonds Alpine Select Alternative Fund im Angebot ist, an dem die Gesellschaft selbst die Mehrheit hält.

Herr Bär, weshalb war die Performance des Alternative Fund 2018 ungünstig und dieses Jahr nur wenig positiv?

Die Lancierung des Alternative Fund durch Sacheinlage von 17 Hedge Funds geschah im Mai 2018 zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Externe Investoren sind kurz darauf hinzugekommen. Die zweite Hälfte 2018 und speziell das letzte Quartal waren wegen der globalen Unsicherheiten stark negativ. Im ersten Halbjahr 2019 konnten fünf positive Monate verzeichnet werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare