Unternehmen / Finanz

Zurich Insurance wieder auf Idealgewicht

Analyse | Geringere Katastrophenzahlungen und niedrigere Betriebskosten erlauben die Erhöhung der Dividende.

Der Versicherer Zurich Insurance verbucht aus dem operativen Geschäft einen freien Geldfluss von 3,8 Mrd. $ bzw. 25 Fr. je Aktie. Der Verwaltungsrat schlägt den Aktionären vor, die Dividende von 18 auf 19 Fr. je Titel aufzustocken. Das entspricht einer Ausschüttungsrendite von 6,2%.

Konzernchef Mario Greco sagte an der Jahreskonferenz, das Unternehmen habe schon beinahe erreicht, was für den noch bis Ende 2019 reichenden Zeitraum versprochen sei: «Die Kosten sind im Griff, obschon das vierte Quartal wegen der Waldbrände in Kalifornien hohe Schadenzahlungen forderte.»

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare