Unternehmen / Finanz

Zurich winken gute Zeiten

Analyse | Der grösste Versicherer der Schweiz wurde von Corona stark getroffen. Die langfristigen Aussichten bleiben gut.

Die Coronaviruspandemie hat Zurich Insurance im ersten Halbjahr gebeutelt. Der grösste Schweizer Versicherer musste einen Rückgang des Betriebsgewinns um 40% hinnehmen, lag damit allerdings im Rahmen der Erwartungen.

Für den starken Rückgang sind mehrere Faktoren entscheidend. Zurich rechnet wegen Corona gruppenweit mit Schäden von 750 Mio. $, für welche im ersten Halbjahr Reserven gebildet wurden. Zusätzlich zu den Auswirkungen von Corona verursachten Naturkatastrophen bei den Kunden Schäden, die etwa 140 Mio. $ über dem Durchschnitt liegen, und der Versicherer wird für 123 Mio. $ für Folgen der zivilen Unruhen in den USA aufkommen müssen. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare