Märkte / Aktien

Die nächsten Jahre werden mager

Schlechte Nachrichten für Investoren. Ob Aktien oder Anleihen: Beide Anlageklassen werden über die nächsten zehn Jahre weniger Rendite als früher bieten.

Finanzanalysten sind berüchtigt für ihre danebenliegenden Prognosen. Doch statistische Erfahrungswerte funktionieren oft zur Vorhersage der Märkte – auf sehr lange Frist. So kann die zukünftige Aktienperformance gut abgeschätzt werden, wenn man auf das jetzige Bewertungsniveau schaut. Nicht auf die nächsten Monate, aber auf die nächsten Jahre.

Daher kann man mehr Vertrauen aufbringen, wenn jemand die Performance eines Portfolios über die nächsten zehn Jahre vorhersagen will, als über die nächsten sechs Monate. Das haben nun Analysten von Morgan Stanley versucht. Und das Ergebnis stimmt nicht optimistisch.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Umfrage zur App «FuW jetzt»

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Jean Ackermann 04.11.2014 - 09:37

Macht das Shiller PE nach einem Crash wie nach 2007 überhaupt einen Sinn? Da die extrem niedrigen Gewinne mehrer Jahre in den Nenner eingehen führt das in den folgenden Jahren notgedrungen zu einem föllig überhöhten Shiller PE, das mit der tatsächlichen Situation nichts zu tun hat!