Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report

Overnight

USA

Der Standardindex Dow Jones Industrial büsste am Donnerstag 0,1% ein und schloss auf 21’784,8. Der breiter gefasste S&P 500 notierte unverändert auf 2465,1. Der von Aktien der Technologiebranchen geprägte Nasdaq 100 gewann 0,2% auf 5964,3.

Die Investoren agierten mit Vorsicht, auch wegen Befürchtungen, der heranbrausende Wirbelsturm «Irma» werde in Florida massive Schäden anrichten und die Wirtschaft beeinträchtigen. Bereits heftig erwischt wurden die US-Versicherer Everest (Aktien –6,8%) und XL Group (–5,1%).

Die Papiere des Medienkonzerns Walt Disney fielen 4,4%. Das Management verkündete, dass anstelle von Wachstum eher Stagnation in Aussicht stehe. Die Valoren des Industriegiganten General Electric verloren 3,6%, weil die Analysten von J.P. Morgan ein verdüstertes Bild der Zukunftsentwicklung ausgemacht hatten.

Der Distributionskonzern Amazon (Aktien +1,2%) hingegen machte mit günstigen Zeichen auf sich aufmerksam. In Planung ist ein zweites Hauptquartier in den USA, konzipiert für 50’000 Mitarbeitende. Aufwärts ging es auch mit den Papieren des Pharmariesen Eli Lilly (+1,3%). Ein massiver Konzernumbau, der sich auf 8% der weltweiten Belegschaft auswirkt, soll die Rentabilität verbessern.

Asien

In Japan ist der Aktienmarkt am Freitagnachmittag Ortszeit rückläufig. Der Standardindex Nikkei 225 steht ein halbes Prozent unter dem Vortageswert. Die Anleger kürzen Positionen, unter anderem weil befürchtet wird, Nordkorea könnte am Nationalfeiertag morgen Samstag öffentlichkeitswirksam weitere Waffentests durchführen.

Etwa ein Drittel der im Nikkei-Index enthaltenen Aktien notiert dennoch im Plus. Dazu zählen Chugai Pharmaceuticals (+2,6%) und Tokyo Electric Power (+2%). Günstig tendieren zudem Vertreter der Fahrzeugbranche, etwa Toyota (+0,3%) und Zulieferer Denso (+1,8%).

Optimistisch sind die Börsenakteure an den chinesischen Märkten. Der Shanghai Composite gewinnt 0,3% und der Hongkonger Hang Seng gleich 0,6%.


News Vorbörse Schweiz

Roche: Der Pharmakonzern Roche (ROG 244.8 0.45%) präsentiert am Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO), der heute Freitag beginnt, Daten zu einem auf Blutproben basierenden Test zur Bestimmung der Tumor-Mutationsbelastung (TMB). Daten würden belegen, dass es erstmals möglich sei, mit einem Bluttest den TMB-Wert mit hoher Präzision zu bestimmen.

Novartis: Der Pharmakonzern Novartis (NOVN 82.75 0.79%) hat positive Daten aus einer Phase-II-Studie zum Migränemittel AMG 334 präsentiert. Gemäss einer neuen Analyse der Studie reduziert der Wirkstoff die monatlichen Migränetage bei Patienten mit chronischer Migräne, bei denen die bisherige präventive Behandlung fehlgeschlagen war.

Leonteq: Finanz- und Risikochef Marco Amato wird zum Deputy CEO resp. stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsleitung von Leonteq (LEON 58.2 0.09%) ernannt. Dies beschloss der Verwaltungsrat des Derivatspezialisten basierend auf Vorschlägen des CEO Jan Schoch. Amato, der seine Aufgaben als Finanzchef fortführt, übernimmt in der neuen Funktion insbesondere die Verantwortung für die Budgeteinhaltung und für die Kontrollmechanismen. (Lesen Sie hier mehr.)

PSP: Die Immobiliengesellschaft PSP (PSPN 88.3 -0.51%) Swiss Property erhält im Stadtteil Zürich-West die rechtsgültige Baubewilligung für das Neubauprojekt Orion mit 23’000 Quadratmetern Büro-, Gewerbe- und Gastronomieflächen. Die Bauarbeiten werden im ersten Quartal 2018 beginnen. (Lesen Sie hier mehr.)

Myriad: Martin und Rosmarie Ebner haben offiziell gemeldet, via ihre Beteiligungsgesellschaft Patinex und die BZ Bank den Anteil am Handysoftwareentwickler Myriad (MYRN 0.65 -1.52%) von 33,46 auf 61,38% erhöht zu haben.

5EL: Die Übernahmekommission hat entschieden, den Aktionär Highlight Finance von der Pflicht für ein öffentliches Angebot für die Beteiligungsgesellschaft 5EL zu befreien. Nach einer Kapitalerhöhung hielt Highlight Finance kurzzeitig über 80% an 5EL, bevor der Anteil auf zuletzt 26,38% reduziert worden ist.

Aventron: Im ersten Halbjahr hat der Stromproduzent Aventron, vormals das Kleinkraftwerk Birseck, den Umsatz aus Energielieferungen 86% auf 36,8 Mio. Fr. gesteigert. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit erhöhte sich von 6,3 auf 12,4 Mio. Fr., während der Gewinn von 1,5 auf 3,2 Mio. Fr. stieg.


SMI-Markttechnik: Dreht der Trend?

smi-1 (11)

Der Swiss Market Index erholt sich ein weiteres Mal bis an seinen Monatsdurchschnitt. Selbst darüber bleibt das Potenzial aber begrenzt. Lesen Sie hier mehr dazu.


Ausblick Unternehmen

Die Berichtssaison neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. Nennenswerte Unternehmensnachrichten sind erst ab Dienstag zu erwarten.

Den Auftakt macht am Dienstag der Sicherheitsspezialist Dormakaba mit dem Resultat für das Geschäftsjahr 2016/2017. Grosse Aufmerksamkeit dürften Anleger dem Ergebnis des Vermögensverwalters Partners Group schenken. Nach Publikation der verwalteten Vermögen für das erste Semester im Juli gilt der Fokus dem Umfang erfolgsabhängiger Gebühreneinnahmen. Die Erwartungen sind ausgesprochen hoch. Gleichentags veröffentlicht der Energiekonzern Romande Energie die Semesterzahlen, zudem hält Logitech die Generalversammlung ab.

Am Mittwoch folgt die Vaudoise-Versicherung mit ihrem Zwischenbericht. Hier werden wie bei den Branchennachbarn solide Zahlen erwartet. Der Luxusgüterkonzern Richemont gibt ein Trading Statement für die ersten fünf Monate des Jahres ab. Anleger dürfte interessieren, ob der sanfte Aufschwung, der sich in den letzten Monaten abgezeichnet hat, eine Fortsetzung findet. Gleichentags rapportieren die Immobiliengesellschaft BFW und das Pharmaunternehmen Newron Zahlen zur ersten Jahreshälfte.

Die Woche beschliesst die Beteiligungsgesellschaft Aevis Victoria mit ihrem Zwischenbericht. Zudem präsentieren die Anlagegesellschaft Spice Private Equity sowie das Transportunternehmen BVZ die Halbjahreszahlen.