Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report

Overnight

USA

In den Vereinigten Staaten erreichen die Aktienindizes Dow Jones (Dow Jones 24826.9 0.71%) Industrial und S&P 500 (SP500 2691.84 0.6%) Rekordhochs. Anfängliche Fortschritte bei der US-Steuerreform und erfreuliche Makrodaten gaben Auftrieb.

Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg 1,4% auf 24’272,4 Punkte, und der marktbreite S&P 500 avancierte 0,8% auf 2657,7 Punkte. Der Nasdaq 100 legte 0,9% auf 6365,6 Punkte zu.

Die grössten Gewinner im Dow waren Boeing (+2,8%) und United Technologies (+2,8%). Ebenfalls zulegen konnten Bankwerte, wie Goldman Sachs (+2,6%). Die Branche gilt als Profiteur der Steuersenkungspläne. Zudem profitiert der Sektor von Trumps Demontage des Büros zum Schutz der Bankkunden.

Asien

An den Börsen in Asien zeigte sich am Freitag ein uneinheitliches Bild. In Japan stieg der Nikkei 225 0,4% und der breiter diversifizierte Topix 0,3%. Der Hongkonger Hang Seng und der Shanghai Composite notieren am frühen Nachmittag hingegen 0,3% leichter. In Südkorea sinkt der Kospi 0,1%.

Unsicherheiten bei der US-Steuerreform belasteten die Märkte in Asien. Der US-Senat hat die am Donnerstag erwartete Abstimmung zur Reform vertagt (lesen Sie hier mehr). Auch die Futures der US-Indizes notieren leichter.


News Vorbörse Schweiz

Basilea: Das Biotech-Unternehmen Basilea (BSLN 76.15 0.46%) erweitert die Lizenzvereinbarung mit dem US-Konzern Pfizer (PFE 37.115 -0.23%) für sein Pilzinfektionsmittel Cresemba. Neu hinzugekommen sind der chinesische Markt sowie sechzehn Länder des asiatisch-pazifischen Raums. Bisher galt die Vereinbarung für Europa (ohne die nordischen Länder), Russland, die Türkei und Israel. Zudem senkte das Unternehmen seinen Verlustausblick für das Betriebsergebnis von rund 2 Mio. Fr. pro Monat auf 1 Mio. Fr. pro Monat im laufenden Jahr. (Lesen Sie hier mehr.)

MCH Group: Die Messebetreiberin MCH Group (MCHN 63.45 -0.86%) hat die Veranstalterin der Sammlermesse Masterpiece London übernommen. Das Unternehmen hielt per 30. November einen Anteil von 67,5% an Masterpiece London. (Lesen Sie hier mehr.)

Sonova: Der Hörgerätehersteller Sonova (SOON 154.8 1.24%) hat sein Aktienrückkaufprogramm am Freitag beendet. Seit dem 1. Dezember 2014 hatte er 1’842’400 Namenaktien erworben, was zu Beginn des Programms einem Wert von 241 Mio. Fr. oder 2,74% des Aktienkapitals entsprach. Der durchschnittliche Kaufpreis pro Titel lag bei 130.81 Fr.

Temenos: Der Bankensoftwarespezialist Temenos (TEMN 126.6 -0.71%) hat sein am 1. November gestartetes Aktienrückkaufprogramm beendet. Dabei wurden 1’227’804 Aktien im Volumen von 150 Mio. Fr. erworben, womit das Ziel erreicht sei. Dies entspricht 1,73% des Aktienkapitals, und der durchschnittliche Preis lag bei 122.17 Fr.

Swiss Prime Site: Die grösste kotierte Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site (SPSN 88.7 0.85%) erwirbt drei Immobilien in Winterthur. Dabei geht es um drei voll vermietete Gebäude an bester Lage am Bahnhof Winterthur, die von der Fenaco-Agrargenossenschaft erworben wurden. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.


SMI-Markttechnik: An die Wand gefahren

Das Unvermögen des Swiss Market Index, nachhaltig über 9300/9370 zu steigen, gibt Anlass zu Spekulationen. Lesen Sie hier mehr dazu.


Ausblick Unternehmen

Die kommende Woche kündigt sich eher ruhig an. Am Mittwoch hält Dormakaba in London einen Investorentag (Capital Markets Day) ab.

Am Donnerstag publiziert Schaffner das Jahresresultat und den Geschäftsbericht 2016/17 (per Ende September). Vor zwei Wochen gab das auf Elektronikkomponenten spezialisierte Unternehmen bekannt, der Umsatz sei 5,5% gestiegen, und der Gewinn werde 7 bis 9 Mio. Fr. erreichen. Im Vorjahr waren es 4 Mio. Fr. gewesen.

Gleichentags findet in Dublin die Generalversammlung des Backwarenkonzerns Aryzta statt. Besondere Aufmerksamkeit geniessen die Wahl der Verwaltungsräte und die Abstimmung über die Vergütung.

Am Freitag hält die Immobiliengesellschaft Varia US in Zug eine ausserordentliche Generalversammlung ab. Entschieden wird in kleinem Kreis über eine Kapitalerhöhung und eine Bardividende.