Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report

Overnight

USA

Die Märkte in den USA gingen am Dienstag erneut mit Verlusten aus dem Handel. Der Leitindex Dow Jones verlor 0,45% auf 24’181 Punkte, der marktbreite S&P 500 gab 0,37% auf 2630 Punkte nach, und der technologielastige Nasdaq büsste 0,19% auf 6262 Punkte ein.

Die bevorstehende Steuersenkung in den USA hat ihre stützende Wirkung offensichtlich verloren. Zudem nahmen Anleger vor allem im Technologiesektor Gewinne mit. Grosser Gewinner im Dow waren die Aktien von McDonald’s (+1,37%), nachdem die Analysten von Jefferies die Papiere der Schnellrestaurantkette heraufgestuft hatten.

Am meisten verloren die Titel von Walt Disney (–2,72%), sie hatten am Vortag allerdings auch kräftig zugelegt, da sich der Unterhaltungskonzern gemäss Medienmeldungen in Gesprächen mit Konkurrent 21st Century Fox über den Kauf von Geschäftsbereichen befinden soll.

Asien 

Die asiatischen Märkte folgen den amerikanischen und geben ebenfalls Gewinne ab. In Tokio verliert der Nikkei 225 2%. Der breiter gefasste Topix gibt 1,5% ab. Unter Druck gerieten vor allem Aktien von Metallproduzenten und Speditionen. So verloren die Papiere von Sumitomo Metal Mining 2,7%.

In China steht der Shanghai Composite mit 1,2% im Minus, in Hongkong verliert der Hang Seng 1,8%, und in Südkorea gibt der Kospi 1,3% ab.


News Vorbörse Schweiz

Burckhardt: Der Kolbenkompressorenhersteller Burckhardt Compression (BCHN 314.25 0.4%) gibt sich neue Mittelfristziele. Bis 2022 sollen ein Umsatz in der Grössenordnung von 700 Mio. Fr. und eine Ebit-Marge von 10 bis 15% erreicht werden. Für das letzte Geschäftsjahr 2016/17 waren ein Umsatz von knapp 558 Mio. Fr. und eine Marge von 11% ausgewiesen worden. Für 2017/18 erwartet die Gesellschaft nur eine Marge zwischen 6 und 9%. (Lesen Sie hier mehr)

Meyer Burger: 71,2% der Wandelanleihengläubiger des Solarzulieferers Meyer Burger (MBTN 1.6 1.27%) haben das freiwillige Incentive-Angebot des Unternehmens zur Wandlung der Anleihe zu 5,5% mit Laufzeit bis 2020 angenommen. Diese Anleihengläubiger werden etwa 72,67 Mio. voll liberierte Namenaktien von Meyer Burger erhalten. (Lesen Sie hier mehr)

Dormakaba: Die auf Schliesstechnik und Zugangssysteme spezialisierte Dormakaba (DOKA 877.5 -0.28%) hat ihre Ziele bestätigt. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2017/18 soll 150 bis 200 Basispunkte über dem Wirtschaftswachstum der relevanten Märkte von 2,5% liegen. Bei der Ebitda-Marge wird ein Anstieg gegenüber Vorjahr (2016/17: 15,4%) erwartet. Die Ziele für 2018/19 lauten auf ein organisches Wachstum von 2% über dem Wirtschaftswachstum in den Kernmärkten und eine Ebitda-Marge von 18%. (Lesen Sie hier mehr)

Partners Group: Die Investmentgesellschaft Partners Group (PGHN 671.5 0.83%) spendet 1 Mio. Fr. an das Deutsche Rote Kreuz. Dies wegen Steuervermeidungspraktiken einer ehemaligen Tochter in den 90er-Jahren. Dabei sei es allerdings nicht rechtswidrig zugegangenen, betont das Unternehmen. (Lesen Sie hier mehr)

Swiss Re: Der Rückversicherer Swiss Re (SREN 92.8 0.32%) kauft für 650 Mio. £ ein Portfolio an Lebensversicherungen von der britischen Legal & General.


SMI-Markttechnik: Langsam kommt die Schwäche

Die Verkaufsbereitschaft war bislang niedrig, doch nun, da der Markt nach oben blockiert zu sein scheint, wird es gefährlicher. Lesen Sie hier mehr.»


Ausblick – Neue derivative Produkte

Leonteq lanciert Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Nestlé, Novartis, Roche, ABB und UBS…

Leonteq (LEON 59.9 0.17%) begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Nestlé (NESN 84.35 0.06%), Novartis (NOVN 84.15 0.42%), Roche (ROG 246.5 0.98%), ABB (ABBN 26.15 1.47%) und UBS (UBSG 18.18 0.94%) zum Nominalwert von 1000 Fr. Der Coupon beträgt 7,4% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach zwölf Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 8. Dezember 2020 die Barriere von 55% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 30 040 002. Das Börsenkürzel ist BGCLTQ. Die Liberierung findet am 15. Dezember statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).

…sowie Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Air France-KLM, Deutsche Lufthansa und easyJet

Leonteq begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Air France-KLM, Deutsche Lufthansa (LHA 30.215 1.44%) und easyJet zum Nominalwert von 1000 €. Der Coupon beträgt 13% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach sechs Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 8. März 2019 die Barriere von 59% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 30 039 775. Das Börsenkürzel ist AXJLTQ. Die Liberierung findet am 15. Dezember  statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).