Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report

Overnight

Nach den schwachen Vorgaben vom Freitag verzeichnen die Aktienmärkte in Asien am Montag überwiegend Gewinne. Sie nehmen damit die guten Vorgaben aus den USA vom Freitag in die Woche mit. Der Hang Seng aus Hongkong liegt bis 7:20 Uhr Schweizer Zeit 0.6% im Plus. Der Shanghai Composite aus Festlandchina avanciert 0,9%.

Der Kospi aus Südkorea steigt ebenfalls 0,9. Der Nifty 50 aus Indien steht 0,6% im Plus. Die Börse in Japan bleibt feiertagsbedingt geschlossen.

In den USA beendete der Dow Jones Industrial den Freitag nach einer Berg- und Talfahrt mit 24‘190.9 Zählern letztlich 1,4% im Plus. Der S&P 500 legte 1,5% auf 2619,6 Punkte zu. Der technologiebasierte Nasdaq 100 gewann 1,7% auf 6412,7 Zähler.

Mit Spannung warten Anleger auf die Daten zur US-Teuerung am Mittwoch. Inflationsbefürchtungen waren einer der Haupttreiber, weshalb es in den letzten Tagen an der Börse deutlich ruppiger wurde.


News Vorbörse Schweiz

Nestlé: Der Lebensmittelkonzern Nestlé (NESN 75.74 0.05%) expandiert in Lateinamerika und hat einen Mehrheitsanteil an Terrafertil übernommen. Das Unternehmen produziert natürliche, organische und pflanzliche Lebensmittel als Snacks. Angaben zur Höhe der Beteiligung, zum Kaufpreis oder zum Jahresumsatz von Terrafertil machte Nestlé nicht.

Novartis: Im Korruptionsskandal um den Pharmakonzern Novartis (NOVN 80.8 1.48%) in Griechenland sind beim Bundesamt für Justiz zwei Rechtshilfeersuchen eingegangen. In dem Fall ermitteln die griechische wie auch die US-Justiz.  Novartis teilte in einer Stellungnahme mit, sie kooperiere mit den Behörden.

Roche: Roche (ROG 225.5 0.94%) hat in einer Phase-II-Studie mit seinem Kandidaten RG7716 vielversprechende Ergebnisse erzielt. Die Ergebnisse wurden bei Patienten erzielt, die am diabetischen Makulaödem leiden, einer Folgeerkrankung bei Patienten mit Diabetes mellitus.

SGS: Der Warenprüfkonzern SGS (SGSN 2381 0.68%) übernimmt die deutsche SIT Skin Investigation and Technology. Mit fünfundzwanzig Mitarbeitern erzielte das Unternehmen mit Sitz in Hamburg 2017 einen Umsatz von 3 Mio. €. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Es handelt sich bereits um die vierte Übernahme von SGS im laufenden Jahr.

Clariant: Der CEO von Clariant (CLN 23.93 -2.88%), Hariolf Kottmann, sieht die Eigenständigkeit des Unternehmens nach dem Eintritt des saudi-arabischen Investors Sabic nicht gefährdet. In einem Interview mit der «Basler Zeitung» sagte er, die Eigenständigkeit bleibe in dem Sinn erhalten, dass Clariant auch in Zukunft eine Firma mit Sitz in der Schweiz, mit eigener Konzernleitung, mit eigenem Verwaltungsrat, mit einer Börsenkotierung in Zürich und einem signifikanten Freefloat sein werde.

Vontobel: Die Bank Vontobel (VONN 65.1 1.01%) hat mit den deutschen Behörden in Nordrhein-Westfalen eine einvernehmliche Einigung im Zusammenhang mit unversteuerten Vermögenswerten deutscher Kunden erzielt und leistet eine einmalige Zahlung in Höhe von 13,3 Mio. €.

Comet: Die auf Röntgen-, Hochfrequenz- und Ebeam-Technologie spezialisierte Comet (COTN 140.3 0.94%) hat den Umsatz 2017 gemäss einer Vorabmeldung 32% auf 438,4 Mio. Fr. gesteigert. Der operative Gewinn (Ebitda) verbesserte sich 40% auf 50,9 Mio. Fr., was mit 14,5% (Vorjahr: 14,3%) ein leicht höhere Marge ergibt. Unter dem Strich legte der Reingewinn 30% auf 35,5 Mio. Fr. zu. Die genauen Zahlen werden am 15. März veröffentlicht.

Meyer Burger: Der Solarzulieferer Meyer Burger (MBTN 1.706 0.95%) hat einen Auftrag für seine SmartWire Connection Technology erhalten. Die norwegische REC Group hat sich für die Technologie des Unternehmens als Fertigungsbasis für ihre neuesten Produktionsstätten in Singapur entschieden. Das Auftragsvolumen wurde nicht genannt.

Bossard: Die Bossard-Gruppe und der Gesundheitslogistiker Cosanum sind eine Partnerschaft bei der Versorgung von Spitälern, Heimen und Spitex-Organisationen eingegangen. Die beiden Unternehmen bleiben dabei eigenständig, eine Kapitalverflechtung ist nicht vorgesehen.

Idorsia: Mit Idorsia (IDIA 26.4 0.53%) will Hauptaktionär und CEO Jean-Paul Clozel ein Unternehmen schaffen, dass langfristig nachhaltigen Ertrag erwirtschaften kann. «Unser Ziel ist die Diversifikation. Nur so können wir sicher sein, dass wir am Ende nicht von einem Projekt abhängig sind», sagte er in einem Interview mit der «Finanz und Wirtschaft».

Also: Der IT-Logistiker Also (ALSN 133.2 0.15%) hat den Umsatz 2017 gut 11% auf 8,9 Mrd. € gesteigert. Auf operativer Stufe (Ebitda) verzeichnete das Unternehmen eine Verbesserung um 7,7% auf 157,3 Mio. € und auf Stufe Reingewinn ein Plus von 11,2% auf 92,5 Mio. €. Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung einer Dividende aus Kapitaleinlagereserven in Höhe von 2.75 Fr. pro Aktie vor (Vorjahr: 2.25 Fr.) vor.


SMI-Markttechnik: Prognose bleibt negativ

Eigentlich ist der Swiss Market Index überreif für eine Erholung. Doch Anleger sollten sich davon nicht täuschen lassen. Lesen Sie hier mehr.»


Ausblick – Die wichtigsten Makroindikatoren der Woche

In den USA werden am Mittwoch die Umsatzzahlen des Einzelhandels publiziert. Zudem wird der Konsumentenpreisindex veröffentlicht. Am Donnerstag zeigt der Empire State Index, wie sich die Industrieaktivität entwickelt. Am Freitag geben die vergebenen Baubewilligungen (Building Permits) und die Baubeginne (Housing Starts) Aufschluss über die Entwicklung am Immobilienmarkt.

In der Eurozone folgen am Mittwoch Daten zur Entwicklung des Bruttoinlandprodukts im vierten Quartal. Auch Deutschland veröffentlicht Zahlen zur Wirtschaftsleistung.

In der Schweiz wird am Montag der Konsumentenpreisindex publiziert.