Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

Asien

An den meisten asiatischen Märkten herrscht am Montag eine optimistische Stimmung. Der Regionenindex MSCI Asien-Pazifik weist ein Plus von 0,3% auf. Die Anleger lassen sich nicht beirren vom turbulenten Ende des G-7-Gipfels in Kanada mit der Distanzierung der USA von zuvor gemeinsam gefundenen Schlussformulierungen.

In Japan steht der Nikkei 225 am frühen Nachmittag Ortszeit 0,5% höher. Zu den Gewinnern zählen Mitsubishi Logistics, die 2,5% im Plus notieren. Die Aktien des Exporteurs Hitachi Construction Machine hingegen büssen am Montag 1,7% ein.

Günstig tendiert auch die Börse in Korea. Der Kospi legt zum Wochenbeginn 0,6% zu. Investoren setzen auf eine Entspannung in der Nordkoreafrage dank weiteren Diplomatiebemühungen des dortigen Machthabers.

Die Chinabörsen gehen zu Wochenbeginn in unterschiedliche Richtungen. Während der Hongkonger Hang Seng bis Mittag knapp positiv ist, liegt der Shanghai Composite 0,4% zurück.

USA

Am Freitag endete die Börsenwoche in den USA auf guter Note. Der Dow Jones Industrial stieg 0,3% auf 25’316,5 Zähler. Der breiter gefasste Index S&P 500 avancierte im gleichen Umfang auf 2779,03. Der technologielastig zusammengesetzte Nasdaq 100 schloss unverändert auf 7152,6.

Für die gesamte Woche resultierte im Hauptindex Dow Jones (Dow Jones 25706.68 -0.36%) Industrial ein Plus von 2,8%. Händler nannten als Gründe für die günstige Entwicklung die Hoffnung der Anleger auf eine robuste Weltkonjunktur und die Erwartung, die Unternehmen – insbesondere die der Technologiebranchen – könnten den Gewinn dieses Jahr klar steigern.


News Vorbörse Schweiz

Klingelnberg: Das Maschinenbauunternehmen Klingelnberg (KLIN 45.25 -0.98%) hat Details zum geplanten Börsengang bekanntgegeben. Er soll am 20. Juni stattfinden. Das Unternehmen hat die Preisspanne für die angebotenen Aktien auf 45 bis 54 Fr. je Titel festgelegt. Das Angebot setzt sich aus rund 4,1 Mio. bestehenden und 512’800 neuen Aktien zusammen. Die Mehrzuteilungsoption umfasst weitere 461’845 bestehende Titel. Damit beläuft sich das Angebotsvolumen auf rund 210 bis 245 Mio. Fr. im Basisangebot und 230 bis 270 Mio. Fr. inklusive Mehrzuteilungsoption. Das Bookbuildingverfahren beginnt am heutigen 11. Juni und endet voraussichtlich am 19. Juni.

EFG: Der Vermögensverwalter EFG (EFGN 7.39 -1.2%) International unterzieht seine Führungsstruktur einer Reorganisation. Einerseits werden ein internationales Executive Committee sowie ein globales Business Committee eingerichtet und andererseits die beiden geografischen Geschäftseinheiten in der Schweiz zusammengelegt.

Roche: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat der Roche-Tochter Genentech die Zulassung für das Medikament Venclexta (Venetoclax) in Kombination mit Rituxan (Rituximab) für zwei Leukämieindikationen erteilt.

Richemont: Der Luxusgüterkonzern Richemont (CFR 70.96 -1.88%) kommt mit der Übernahme des italienischen Onlineverkäufers Yoox Net-a-Porter (YNAP) weiter voran. Neu halten die Genfer gemäss provisorischen Zahlen einen Anteil von 98,394% an YNAP.

SGS: Der Warenprüfkonzern SGS (SGSN 2290 0.17%) kauft das spanische Messtechnikunternehmen Advanced Metrology Solutions. Es beschäftigt 25 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 3 Mio. €.

Sika: Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika (SIKA 125 -1.81%) will die Schlagzahl bei Übernahmen erhöhen und sein Wachstumstempo in den kommenden fünf Jahren weiter steigern. «Ich will keine genaue Zahl nennen, das überlasse ich dem Management, aber (ein Umsatzwachstum von) mehr als 10% sollte möglich sein», sagte Verwaltungsratspräsident Paul Hälg im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Gegenwärtig peilt der Konzern ein jährliches Plus von 6 bis 8% an.

Idorsia: Das Biotech-Unternehmen Idorsia (IDIA 20.38 -0.2%) startet eine zulassungsrelevante Phase-III-Studie mit Nemorexant (ACT-541468). Dabei wird der Produktkandidat zur Behandlung von Schlaflosigkeit eingesetzt.

Jungfraubahnen: Die Jungfraubahnen (JFN 134.5 0.37%) sind nach einem «stürmischen» Start im Januar nun auf Kurs, um die Rekordergebnisse aus dem vergangenen Jahr erneut zu erreichen. Das sagte Firmenchef Urs Kessler am Rande des Swiss Economics Forums (Sef) im Interview mit AWP.

Lalique Group: Der Luxusgüterkonzern Lalique (LLQ 48 0%) Group will seine Titel an der Schweizer Börse kotieren lassen und damit einen Wechsel von der Berner Börse BX an die SIX vollziehen. Dieser findet am Montag, 25. Juni, statt.

New Value: Die Beteiligungsgesellschaft New Value (NEWN 1.05 0%) hat im Geschäftsjahr 2017/18 (per Ende März) zum zweiten Mal in Folge einen Verlust erlitten. Mit 2,06 Mio. Fr. fiel der Fehlbetrag deutlich höher aus als im Vorjahr (–0,78 Mio. Fr.). Grund dafür waren Wertberichtigungen auf Beteiligungen.


SMI-Markttechnik: Unsichere Bodenbildung

Ob der Swiss Market Index sich an den nun erreichten Tiefpunkten stabilisieren kann, ist noch völlig offen. Lesen Sie hier mehr.»


Ausblick – Die wichtigsten Makroindikatoren der Woche

Die neue Woche steht im Zeichen der Notenbankpolitik. Am Mittwoch wird die US-Notenbank (Fed) ihren Zinsentscheid bekanntgeben. Erwartet wird eine Erhöhung des Leitzinses um 25 Basispunkte. Am Donnerstag wird die Europäische Zentralbank (EZB) über den weiteren Verlauf der Geldpolitik informieren. Marktteilnehmer rechnen mit Angaben zum Ende des Wertschriftenkaufprogramms.

In den USA zeigt der Konsumentenpreisindex am Dienstag, wie sich die Teuerung entwickelt. Am Donnerstag geben die Umsatzzahlen des Einzelhandels Aufschluss über die Konsumlaune der Amerikaner. Der Empire State Index zeigt am Freitag, wie sich die Industrieaktivität im Bundesstaat New York entwickelt.

In der Eurozone zeigt der ZEW-Index am Dienstag, wie Börsenprofis den Konjunkturverlauf einschätzen. Am Mittwoch werden Daten zur Industrieaktivität im Währungsraum publiziert. Am Freitag folgen die Handelsbilanz sowie neue Inflationsdaten.

In der Schweiz werden für Mittwoch Angaben zur Industrieproduktion erwartet.