Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

Die US-Börsen schliessen leichter. Der Dow Jones Industrial verliert 0,8% auf 26’627. Der marktbreite S&P 500 fällt ebenfalls 0,8% auf 2902, der technologielastige Nasdaq 100 geht 1,9% tiefer mit 7490 aus dem Handel.

Amazon und Apple büssten je 2,2% ein, weil Gerüchte aufkamen, China habe bei verschiedenen US-Unternehmen Spionagechips eingeschleust. Alphabet verloren deswegen 2,9%.

Mit einem Plus von rund 4% fielen Eli Lilly auf. Das Pharmaunternehmen hat mit einem Diabetes-Wirkstoff gute Studienergebnisse erzielt.

Die Börsen in Asien handeln ebenfalls leicht im Minus. In Tokio notiert der Nikkei 225 0,5% niedriger – genau wie der Hang Seng in Hongkong. Die chinesischen Festlandbörsen sind wegen eines Feiertags geschlossen.


News Vorbörse Schweiz

Ems-Chemie: Die in den Geschäftsbereichen Hochleistungspolymere und Spezialchemikalien aktive Ems-Chemie (EMSN 542.5 0.37%) hat in den ersten neun Monaten den Umsatz gegenüber Vorjahr 10,8% auf 1,77 Mrd. Fr. gesteigert. Für das Gesamtjahr werden unverändert ein Umsatz und ein Betriebsergebnis (Ebit) leicht über Vorjahr erwartet. (Lesen Sie hier mehr.)

Roche: Das Medikament Hemlibra des Pharmakonzerns Roche (ROG 236 -1.89%) kann in den USA neu auch zur Routineprophylaxe eingesetzt werden. Die Arzneimittelbehöre FDA erteilte die entsprechende Zulassung für das Mittel gegen die Bluterkrankheit.

Alpiq: Der Energiekonzern Alpiq (Alpiq 84.3 -0.59%) verzichtet auf den Rückkauf einer Hybridanleihe, die aktuell zu 5% verzinst wird. Als Folge wird der Coupon der Anleihe am 8. November für die nächste Fünfjahresperiode gemäss den Anleihenbedingungen von UBS (UBSG 14.15 0.14%) als Calculation Agent neu berechnet und bekanntgegeben. (Lesen Sie hier mehr.)

Ceva: Der Logistiker Ceva Logistics (CEVA 25.2 -0.4%) ernennt Serge Corbel per 15. Oktober zum neuen Finanzchef. Er kommt von der Schifffahrtsgesellschaft CMA-CGM, wo er zuletzt Finanzchef eines Teilbereichs war. Der bisherige Finanzchef Peter Waller verlässt das Unternehmen. (Lesen Sie hier mehr.)

BFW: Das Immobilienunternehmen BFW Liegenschaften (BLIN 43.5 0%) will eigene Aktien im Umfang von maximal 20% des Aktienkapitals zu einem Festpreis von 45 Fr. je Titel entsprechend einer Prämie von 5,37% zurückkaufen. Die Valoren sollen vernichtet werden.

Inficon: Der Sensortechniker Inficon (IFCN 450 3.93%) hat in den USA Final Phase Systems (FPS) übernommen. Deren 22 Mitarbeiter werden zu Inficon wechseln. Ein Preis wurde nicht genannt.

New Venturetec: Die Beteiligungsgesellschaft New Venturetec (NEV 4.8 1.69%) hat das Geschäftsjahr per 30. September abgeschlossen und erwartet einen Gewinn von rund 26 Mio. $.


SMI-Markttechnik: Pause kommt wie geplant

Der Swiss Market Index hat ein Preisniveau erreicht, auf dem grössere Verkaufsbereitschaft zu erwarten ist. (Lesen Sie hier mehr.)


Ausblick Unternehmen

Die Agenda der Unternehmenstermine ist ferienbedingt nahezu leergefegt. Lediglich zwei Gesellschaften geben Umsatzzahlen zum dritten Quartal respektive zu den ersten neun Monaten bekannt.

Am Dienstag publiziert der Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan Geschäftszahlen. Zum Halbjahr hatte das SMI-Unternehmen ein Umsatzwachstum von 7,7% ausgewiesen, wozu die Divisionen Aromen bzw. Riechstoffe nahezu gleich viel beitrugen. Ertragsmässig hatten die Aromen mit einer Ebitda-Margensteigerung die Oberhand, was aber auf Konzernebene nicht zu wiederholen war. Für das zweite Halbjahr, so liess das Management durchblicken, sei in der Aromendivision von einer ähnlichen Entwicklung wie in den ersten sechs Monaten auszugehen. In der Riechstoffdivision sei die ausgezeichnete Vergleichsbasis zu berücksichtigen, was auf eine Verlangsamung hindeutet.

Der Industriezulieferer Bossard veröffentlicht die Umsatzzahlen am Mittwoch. Nach sechs Monaten hatte er die Umsatzprognose für das Gesamtjahr erhöht. Der Optimismus stützte sich auf die nach wie vor guten Konjunkturprognosen und die vielfach vollen Auftragsbücher der 25’000 Kunden. Zu diesen gehören der Landmaschinenbauer John Deere (DE 151.64 -0.21%) und der Elektrofahrzeughersteller Tesla, beide aus den USA. Sie machen zusammen jedoch weniger als 13% des Umsatzes von Bossard (BOSN 166.1 -0.06%) aus.

Ebenfalls am Mittwoch macht der Flughafen Zürich Angaben zur Verkehrsentwicklung im September.