Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

USA

Nach dem Anstieg des Vortages haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag eine Verschnaufpause eingelegt. Anleger schienen sich im Vorfeld des G-20-Gipfels, der heute in Buenos Aires beginnt, nicht aus der Deckung wagen zu wollen. Die Spannung bleibt gross, ob US-Präsident Donald Trump und sein chinesischer Widerpart Xi Jinping im Handelskonflikt zu einer Einigung finden.

Im Tagesverlauf sorgte allerdings zwischenzeitlich das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank für Aufschwung: Zwar ist eine weitere Zinserhöhung im Dezember so gut wie sicher. Für den weiteren Pfad darüber hinaus gaben sich die Fed-Vertreter allerdings zurückhaltender. Zum Ende büsste der Dow Jones Industrial 0,1% auf 25’338,84 ein. Der marktbreite S&P 500 notierte 0,2% tiefer auf 2737,76, während der Nasdaq Composite 0,3% auf 7273,08 verlor.

Im dreissig Titel umfassenden Dow Jones (Dow Jones 27219.85 -0.42%) Industrial führte der Flugzeugbauer Boeing mit einem Plus von 2,7% die Gewinnerliste an. Auf der anderen Seite des Spektrums figurierten die Aktien des Chipkonzerns Intel mit Abgaben von 2,4%.

Asien

Auch an den asiatischen Aktienmärkten herrschte vor dem G-20-Gipfel Zurückhaltung. In Tokio avancierte der Nikkei 225 0,4%. Der marktbreitere Topix legte 0,6% zu.

In Hongkong stieg der Hang Seng 0,4%, während die chinesischen Festlandindizes Shenzhen Composite und Shanghai Composite 0,8 respektive 0,3% schwächer notierten. Die aktuellen Einkaufsmanagerindizes deuten an, dass sich die Industrieaktivität in China wegen eines schwächelnden Binnenkonsums weiter abgekühlt hat.

In Südkorea fiel der Kospi 0,8%. Die Zentralbank hat – in Einklang mit den Markterwartungen – den Leitizins um 0,25 auf 1,75% angehoben.


News Vorbörse Schweiz

Newron: Der Vertriebspartner Zambon des Pharmaunternehmens Newron Pharma (NWRN 6.3 -0.79%) hat die Zulassung in Australien für das Newron-Medikament Xadago erhalten. Die Arznei zur Behandlung von Parkinson ist bereits unter anderem in der Schweiz, der EU, den USA und Japan zugelassen.

Hypothekarbank Lenzburg: Die Hypothekarbank Lenzburg (HBLN 4500 0%) kooperiert mit dem deutschen Fintech-Start-up Deposit Solution. Über seine Plattform Savedo bietet die Bank Schweizer Kunden nun Festgeldanlagen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinsen.

DKSH: Der Handelskonzern DKSH (DKSH 50.55 -10.05%) hat mit dem deutschen Gebäckhersteller Bahlsen eine Partnerschaft geschlossen. DKSH wird fortan die Produkte von Bahlsen in Malaysia vertreiben.

Givaudan: Der Riechstoffhersteller Givaudan (GIVN 2766 0.22%) lanciert zusammen mit Unternehmen der Nahrungsmittelbranche das Projekt Mista. Die Gesellschaft mit Sitz in San Francisco versteht sich als Innovationsplattform, die Start-ups Zugang zu Einrichtungen für Produktentwicklung sowie Pasteurisierungs- und Fermentierungsanlagen bieten will.

Panalpina: Der Logistiker Panalpina (PWTN 224.4 -0.8%) baut in Kenia aus. Er verdoppelt seine Kühllagerfläche am Standort auf 1500 Quadratmeter. Vor drei Jahren ist Panalpina in Kenia gestartet und zählt nach der Übernahme von zwei Gesellschaften dort nun 350 Mitarbeiter.


SMI-Markttechnik: Luft bis maximal 9200

Der Swiss Market Index zeigt leicht positive Signale, die allerdings nur die kurzfristige Prognose verbessern. (Lesen Sie hier mehr.)


Ausblick Unternehmen

Neue Geschäftszahlen sind nächste Woche rar. Das einzige kotierte Unternehmen, das eine Ergebnispublikation angemeldet hat, ist Schaffner. Der Elektrotechnikspezialist gibt am Donnerstag die Resultate des Geschäftsjahres 2017/18 bekannt und hält eine Bilanzmedienkonferenz ab. Im Sommer berichtete er von gut gefüllten Auftragsbüchern und einem bevorstehenden Turnaround der Problemdivision Power Magnetics. Mittelfristig setzt sich die Gesellschaft ein organisches Umsatzwachstum von 5% und eine Ebit-Marge von mindestens 8% zum Ziel.

Informationen für Investoren dürfte es aber auch am Montag geben, wenn der Rohstoffhändler Glencore sein Investor Update liefert. Der Detailhandelsumsatz Schweiz im Oktober gibt gleichentags einen Hinweis auf die Binnenkonjunktur, was von einigem Interesse ist, da die Schweizer Wirtschaft im dritten Quartal überraschend geschrumpft ist. Gleichentags wird der Einkaufsmanagerindex vom November, ein wichtiger vorlaufender Indikator, publiziert.

Am Dienstag berichtet Orell Füssli zum Stand der umfassenden Neuausrichtung. Möglicherweise gibt es Neuigkeiten zum geplanten Verkauf von Teilen der Anlagenbauerin Atlantic Zeiser. Auch Siemens (SIE 99.68 -0.66%) Building Technologies hat zu einer Medienkonferenz eingeladen.

Am Mittwoch ist Investorentag der Zurich-Versicherungsgruppe. CEO Mario Greco wird aufzeigen, wie er den zweiten Teil der Restrukturierung – der für gewöhnlich der schwierigere ist – anpacken will. Auch der Stromzählerhersteller Landis+Gyr erklärt sich den Investoren. Gleichentags finden die Generalversammlung der Farbmanagementfirma Datacolor sowie die ausserordentliche GV der Immobiliengesellschaft BFW statt. Am Donnerstag gibt es noch einen Investorentag: den von Molecular Partners.