Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

In der Nacht zum Montag konnten sich die asiatischen Märkte im späten Handel vom enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht lösen. Der Nikkei 225 gewann 0,3% auf 21’097. Der Hang Seng in Hongkong legte 0,6% auf 28’399 zu. Auf dem chinesischen Festland stieg der CSI 300 gar 1,4%. Der koreanische Kospi stagnierte.

Die Aktien des Internetunternehmens Tencent avancierten 2,4%. Ein neues Online-Spiel der Gesellschaft hat die erforderlichen Zulassungen zur Monetarisierung erhalten. Die Valoren des Smartphone-Zulieferers Sunny Optical gaben mehr als 3% ab nach enttäuschenden Zahlen.

Am Freitag sorgte die Vorlage des US-Arbeitsmarktberichts für Abschläge bei den wichtigsten US-Indizes. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,1% bei 25’450 Punkten. Der S&P 500 verlor 0,2% auf 2743 Zähler. Der Nasdaq 100 gab ebenso 0,2% auf 7016 Punkte nach.

Die Titel von ExxonMobil notierten 2% schwächer, nachdem auch der Ölpreis leicht gefallen war. Gefragt waren die Papiere von Goldman Sachs, die sich mit einem Plus von 1,3% an die Spitze im Dow setzten.


News Vorbörse Schweiz

Belimo: Das Industrieunternehmen Belimo (BEAN 5860 -2.17%) hat 2018 bei einer Umsatzzunahme um 11% auf 624,4 Mio. Fr. das Betriebsergebnis (Ebit) fast 19% auf 109,8 Mio. Fr. erhöht. Der Gewinn stieg gut 11% auf 86,2 Mio. Fr. Der Ebit liegt leicht über, der Gewinn unter den Erwartungen. Belimo erhöht die Dividende deutlich von 85 auf 100 Fr. je Aktie und gibt sich für 2019 «zuversichtlich». (Lesen Sie hier mehr.)

Tecan: Der Laborausrüster Tecan (TECN 256.2 0.79%) steigerte 2018 den Umsatz um 8,2 resp. in Lokalwährungen um 7,4% auf 594 Mio. Fr. Der Auftragseingang legte 10,3% auf 627 Mio. Fr. zu. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebitda stieg 5,4% auf 110,3 Mio. Fr. und der Gewinn 7,2% auf 70,7 Mio. Fr. Damit sind die Markterwartungen leicht übertroffen worden. Die Dividende wird von 2 auf 2.10 Fr. je Aktie erhöht. Für 2019 rechnet Tecan mit einem Umsatzwachstum in Lokalwährungen im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. (Lesen Sie hier mehr.)

Schweiter: Die Industriegruppe Schweiter (SWTQ 974 -0.92%) Technologies hat 2018 den Umsatz um 7% auf 1,05 Mrd. Fr. erhöht, organisch ergab sich ein Wachstum von 2%. Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebitda sank 3% auf 111 Mio. Fr., während der Gewinn sich auch wegen Wechselkursverlusten 18% auf 60,3 Mio. Fr. reduzierte. Umsatz und Ebitda verfehlten die Markterwartungen. Schweiter zahlt eine Dividende von 40 Fr. je Aktie (Vorjahr mit Sonderdividende: 45 Fr.) und rechnet für 2019 mit einem «positiven Geschäftsverlauf». (Lesen Sie hier mehr.)

Tornos: Der Drehmaschinenhersteller Tornos (TOHN 7.88 -1.38%) hat 2018 bei einem Umsatzanstieg von gut 20% auf 215 Mio. Fr. das Betriebsergebnis (Ebit) um 63% auf 15,5 Mio. Fr. und den Gewinn um 86% auf 15,3 Mio. Fr. gesteigert. Es wird eine Erhöhung der Dividende von 0.15 auf steuerbefreite 0.28 Fr. je Aktie vorgeschlagen. Für 2019 gibt Tornos wegen zahlreicher Unwägbarkeiten keine Prognose ab. (Lesen Sie hier mehr.)

SFPI: Die Immobiliengesellschaft Swiss Finance & Property Investment, SFPI (SFPN 93.5 0%), hat 2018 den Gewinn ohne Neubewertungseffekte um 7,6% auf 12,9 Mio. Fr. gesteigert. Inklusive Neubewertungseffekte nahm er jedoch fast 31% auf 13,4 Mio. Fr. ab. Es wird eine unveränderte Dividende von 3.60 Fr. je Aktie beantragt. Für 2019 erwartet SFPI ein überzeugendes Ergebnis, das die bisherige Dividende sicherstellt. (Lesen Sie hier mehr.)

Medacta: Der Tessiner Orthopädiekonzern Medacta (MOVE 88 -1.35%) plant das Initial Public Offering (IPO) für das zweite Quartal. Dabei sollen lediglich sogenannte Secondary-Aktien an die Börse gebracht werden. Die Gründerfamilie um Alberto Siccardi will auch nach dem Börsengang an der SIX Swiss Exchange Mehrheitsaktionärin bleiben. (Lesen Sie hier mehr.)

Roche: Der Pharmakonzern Roche (ROG 264.7 0.02%) hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Ventana PD-L1-Assay erhalten. Es ist die erste Begleitdiagnostik zur Identifizierung von dreifach negativen Brustkrebspatientinnen, die für die Behandlung mit einer neu zugelassenen Kombinationstherapie mit Tecentriq geeignet sind.

Roche: Die Roche-Tochter Genentech hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für eine Kombinationstherapie mit dem Immuntherapeutikum Tecentriq zur Behandlung einer Form von Brustkrebs erhalten.

Hochdorf: Beim Milchverarbeiter Hochdorf (HOCN 74.5 -4.12%) fordert der wichtige Aktionär ZMP Invest im Vorfeld der Generalversammlung die Erneuerung des Verwaltungsrats. (Lesen Sie hier mehr.)

Julius Bär: Der Vermögensverwalter Julius Bär (BAER 43.41 1.47%) hat mit Raymond Li einen neuen Chef für die Region China ernannt.


SMI-Markttechniker: Aufwärtsbewegung ist vorbei

Der Swiss Market Index hat einen Richtungswechsel vollzogen. Noch ist dies jedoch keine 180-, sondern nur eine 90-Grad-Wende. (Lesen Sie hier mehr.)


Ausblick – Die wichtigsten Makroindikatoren der Woche

In den USA wird am Montag der Einzelhandelsumsatz veröffentlicht. Am Dienstag folgt die Inflationsrate, am Mittwoch der Auftragsbestand für langlebige Gebrauchsgüter. Am Freitag wird der vorläufige Indikator für die Konsumentenstimmung der University of Michigan veröffentlicht.

In der Eurozone wird am Montag die Aussenhandelsstatistik für Deutschland bekanntgegeben. Am Donnerstag folgt die deutsche Inflationsrate, am Freitag dann die Inflationsrate für die gesamte Eurozone.

In Grossbritannien ist für Dienstag eine Parlamentsabstimmung über das Brexit-Abkommen mit der EU anberaumt.

In der Schweiz werden am Donnerstag die Konjunkturprognose des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco sowie die Entwicklung der Produzenten- und Importpreise bekanntgegeben.