Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

USA

Die Wallstreet ist weiterhin im Bann des Handelsstreits zwischen den USA und China. Nachdem tags zuvor scharfe Töne von US-Präsident Donald Trump für grosse Verluste gesorgt hatten, war am Dienstag wieder Entspannung angesagt. Trump teilte per Twitter (TWTR 43.24 0%) mit: «Wir haben gerade eine kleine Zankerei mit China. Wenn sie einen Deal machen wollen, dann ist das absolut möglich.» Er will den Präsidenten Chinas, Xi Jinping, am G-20-Gipfel treffen. Dieser findet am 28. und 29. Juni in Osaka statt.

Der Dow Jones Industrial schloss 0,82% höher. Er notiert bei 25’532 Punkten. Der S&P 500 legte 0,8% auf 2834 Punkte zu, und der Nasdaq 100 stieg 1,06% auf 7402 Punkte. Zu den Gewinnern gehörten Apple. Sie erholten sich um 1,6%, nachdem sie am Vortag noch 6% verloren hatten. Der Technologiekonzern versprach, vor dem Start seines Videostreaming-Dienstes die TV-App attraktiver zu gestalten. Auch Walt Disney legten 1,4% zu. Der Unterhaltungskonzern will sein Streaming-Geschäft mit der Übernahme des Videodienstes Hulu stärken.

Asien

Die asiatischen Märkte legen nach eher schwachen Zahlen aus China zu. Die Anleger hoffen auf weitere Stimuli für die Wirtschaft, nachdem sich der Ausstoss der Industrie, der Detailhandelsumsatz und die Investitionen abgekühlt haben. In Tokio drehte der Nikkei 225 nach anfänglichen Verlusten ins Plus. Der japanische Leitindex stieg um knapp 0,3%. In China verbuchte der CSI 300 einen Anstieg von 1,4%, der Shanghai Composite avancierte 1,1%, und der Hang Seng in Hongkong gewann 0,7%.


News Vorbörse Schweiz

LafargeHolcim: Der Baustoffkonzern LafargeHolcim (LHN 49.53 1.31%) hat im ersten Quartal 5,96 Mrd. Fr. Umsatz erwirtschaftet, +2,2% gemessen an der Vorjahresperiode. Bereinigt um Devestitionen, Zukäufe und Wechselkurse resultierten 6,4%. Der wiederkehrende Betriebsgewinn Ebitda stieg 15,5% auf 809 Mio. Fr. Die entsprechende Marge erweiterte sich damit von 12 auf 13,6%. Das Management rechnet für 2019 weiter mit einem Wachstum des Nettoverkaufsertrags von 3 bis 5%. Der wiederkehrende betriebliche Ebitda auf vergleichbarer Basis soll wenigstens 5% wachsen. (Lesen Sie hier mehr.)

Valartis: Die Generalversammlung des Finanzdienstleisters Valartis hat am Dienstag ein neues Aktienrückkaufprogramm über maximal 470’000 Stück genehmigt, die zur Vernichtung vorgesehen sind. Das neue Programm gilt bis zur Generalversammlung 2020.


SMI-Markttechnik: 9200 bleiben als Kursziel

Der Swiss Market Index hat mehrere wichtige Preiszonen nach unten durchbrochen. Doch ein Niveau bleibt noch. (Lesen Sie hier mehr)


Ausblick – Neue derivative Produkte

Credit Suisse lanciert Callable BRC auf Stadler Rail, Schindler und LafargeHolcim mit einem Coupon von 8,25% p.a.

Neu in Zeichnung bei der Credit Suisse (CSGN 12.69 0.2%) ist ein Callable Barrier Reverse Convertible in Franken auf Stadler Rail (SRAIL 44.26 1.05%), Schindler (SCHP 224.9 -0.31%) und LafargeHolcim (LHN 49.53 1.31%) mit einem Coupon von 8,25% p.a. und einer Barriere von 69% (Valor 45 833 203).

Der Callable Barrier Reverse Convertible zahlt einen fixen Coupon von 8,25% p.a. Der Emittent hat das Recht, das Produkt frühzeitig zu 100% zurückzuzahlen (in diesem Falle frühestens nach sechs Monaten).

Falls das Produkt nicht frühzeitig zurückgezahlt wird, und sofern alle Basiswerte während der Laufzeit des Produkts über der Barriere von 69% notieren, werden bei Verfall 100% des Nominalwerts zurückgezahlt. Andernfalls könnte das investierte Kapital bei der Endfixierung in den Basiswert mit der schlechtesten Kursentwicklung umgewandelt werden, d.h. in die Aktie, die bei der Endfixierung gegenüber der Anfangsfixierung am stärksten gefallen ist, und somit einen Verlust verzeichnen.

Zeichnungsschluss ist am 17. Mai um 15 Uhr, die Anfangsfixierung findet am selben Tag statt. Die Laufzeit des Produkts beträgt fünfzehn Monate (unter Vorbehalt einer frühzeitigen Rückzahlung). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um ein Renditeoptimierungsprodukt (Barrier Reverse Convertible, 1230*).