Das Wichtigste zum Börsenstart

Der FuW-Morgen-Report


Overnight

USA

Fed-Chef Jerome Powell erklärte erneut seine grundsätzliche Bereitschaft zu einer Lockerung der Geldpolitik. Im Anlegerfokus standen neben neuen US-Konjunkturdaten auch Quartalszahlen von US-Unternehmen. Die Aufmerksamkeit richtete sich vor allem auf die Berichtssaison der Finanzhäuser.

Die US-Börsen haben am Dienstag im Minus geschlossen. Der Dow Jones Index erklomm im frühen Handel ein weiteres Rekordhoch, bewegte sich danach aber nur noch wenig und schloss mit einem Minus von 0,09% auf 27’335,63. Der breit gefasste S&P 500 verlor 0,34% auf 3004,04. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,5% auf 7927,08.

Asien/Pazifik

Neue Drohungen von US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit China verdarben den Händlern in Asien die Laune.

Der japanische Leitindex Nikkei fiel bis zum Mittag um 0,3% auf 21’470. Der breiter gefasste Topix gewann 0,1% auf 1570. Der chinesische Hang Seng korrigierte im späten Handel und fiel um 0,3%. Der australische Leitindex ASX konnte sich vom Negativtrend lösen und kletterte um 0,3%.


News Vorbörse Schweiz

Swatch Group: Der Uhren- und Schmuckkonzern Swatch Group (UHR 270.2 0.3%) meldet für das erste Halbjahr einen Umsatz von 4,08 Mrd. Fr. (–4,4%) sowie einen Betriebsgewinn von 547 Mio. Fr. (–13%). Der Umsatz liegt damit leicht unter, der Betriebsgewinn leicht über den Erwartungen. Für die zweite Jahreshälfte erwartet Swatch ein «starkes Wachstum», sodass für das Gesamtjahr mit einem Umsatzzuwachs gerechnet werden könne. (Lesen Sie hier mehr.)

Leonteq: Die Raiffeisen-Gruppe will ihren Anteil von 29% an Leonteq (LEON 31.3 1.76%) nun doch nicht verkaufen. Raiffeisen portiert zudem Dominik Schärer als neues Mitglied für den Leonteq-VR. Die Wahl soll an einer a.o. Generalversammlung im September stattfinden. (Lesen Sie hier mehr.)

Roche: Die Roche-Tochter Genentech geht mit dem Forschungsunternehmen Skyhawk, das einen Sitz in den USA und Basel hat, eine Lizenzvereinbarung ein. Gegen eine Vorauszahlung entwickelt Skyhawk Medikamentenkandidaten gegen neurologische Leiden und Krebserkrankungen. Genentech besitzt daran gewisse Vermarktungsrechte.

Polyphor: Das Pharmaforschungsunternehmen Polyphor (POLN 4.5 0%) hat entschieden, die wegen Nebenwirkungen im Mai unterbrochene Phase-III-Studie mit dem Antibiotikum Murepavadin definitiv abzubrechen. (Lesen Sie hier mehr.)

Bucher Industries: Die Wettbewerbskommission (Weko) büsst Bucher (BUCN 284.2 0.49%) Landtechnik mit 150’000 Fr. Bucher Landtechnik habe mit ihren Händlern beim Vertrieb von Traktorersatzteilen unzulässige Gebietsschutzabreden getroffen. Bucher Landtechnik vertreibt unter anderem New-Holland-Traktoren in der Schweiz.


SMI: Käufer halten Trend intakt

Der Swiss Market Index drehte bereits am ersten Korrekturziel nach oben – ein positives technisches Signal. Lesen Sie hier mehr. 


Ausblick – Neue derivative Produkte

Leonteq lanciert Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf den Euro Stoxx 50, den S&P 500 und den Swiss Market Index …

Leonteq (LEON 31.3 1.76%) begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf den Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50 3373.67 -0.63%), den S&P 500 (SP500 2922.95 -0.05%) und den Swiss Market Index zum Nominalwert von 1000 Fr. Der Coupon beträgt 3,5% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach zwölf Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 24. Juli 2023 die Barriere von 55% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 48 148 592. Das Börsenkürzel ist KESLTQ. Die Liberierung findet am 31. Juli statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).  

… sowie Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Geberit, Lonza und Roche

Leonteq begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Geberit (GEBN 440.4 -0.18%), Lonza (LONN 351.1 -1.38%) und Roche (ROG 271.9 -0.69%) zum Nominalwert von 1000 Fr. Der Coupon beträgt 9% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach sechs Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 19. Oktober 2020 die Barriere von 69% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 48 148 589. Das Börsenkürzel ist KEPLTQ. Die Liberierung findet am 26. Juli statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).