Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Am Dienstag notierten die US-Börsen höher. Der Dow Jones Industrial (+0,89%) kletterte auf 27’024,8 Punkte. Der S&P 500 (+1%) stieg auf 2995,68 Punkte, der Technologieindex Nasdaq 100 (+1,28%) auf 7942,85 Punkte.

Die Grossbank JPMorgan (+3,01%) präsentierte einen überraschend starken Quartalsgewinn. Die Titel von Goldman Sachs (+0,31%) konnten anfängliche Verluste ausgleichen, der Gewinn des Investment Banking ist gesunken.

Auch die Kurse der Finanzinstitute Citigroup (+1,4%) und Wells Fargo (+1,7%) stiegen infolge der Veröffentlichung der Quartalszahlen.

Gute Geschäftsaussichten und starke Quartalszahlen liessen den Kurs des Krankenversicherers UnitedHealth (+8,16%) nach oben schnellen. Auch das Pharmaunternehmen Johnson & Johnson (+1,62%) überzeugte mit seinem Ausblick.

Empfehlungen von Analysten beflügelten die Titel des Grafikkartenherstellers Nvidia (+5,28%).

Asien

Die asiatischen Börsen zeigen sich am Mittwoch uneinheitlich. Der japanische Nikkei (+1,3%) und der Hang Seng (+0,4%) in Hongkong notierten höher. Der Shanghai Composite (–0,2%) fällt. Der koreanische Kospi (+0,6%) steigt.

Der in Schanghai kotierte Schnapshersteller Kweichow Moutai (–3%) präsentierte schlechtere Quartalszahlen als erwartet.

Eine neue Liquiditätsspritze der chinesischen Zentralbank stützte in Hongkong gehandelte Immobilientitel wie New World Development (+3,3%), Henderson Land Development (+3,1%) und Sun Hung Kai Properties (+3%).

10'641.5
-0.67%
3'633.7
-0.39%
12'992.4
-0.33%
27'960.8
-3.56%
9'079.6
-3.89%
22'605.4
-3.34%
1.0603
-0.25%
0.9782
-0.17%
1.0840
-0.08%
1'649.61
-0.59%
56.51
+1.13%
9'575.82
-0.64%

News Vorbörse Schweiz

Roche: Der Pharma- und Diagnostikkonzern Roche (ROG 335.45 0.21%) meldet für die ersten neun Monate ein Umsatzplus von 9% in Franken (+10% zu konstanten Währungen) und hebt erneut die Prognosen für das Gesamtjahr an. Neu wird ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich (bisher: im mittleren bis hohen Bereich) erwartet. Auch wird bereits eine Dividendenerhöhung in Aussicht gestellt. Der Pharmaumsatz wuchs währungsbereinigt 12%, derjenige der Diagnostika 4%. (Lesen Sie hier mehr.)

Sunrise: Die kanadische Canada Pension Plan Investment Board (CPPIB) stellt sich hinter die geplante Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC durch den Telecomkonzern Sunrise (SRCG 82.85 -0.18%). Sie will auf der Sunrise-Aktionärsversammlung vom 23. Oktober für die zur Finanzierung des Deals notwendige Kapitalerhöhung zu stimmen. Gemäss Refinitiv hält CPPIB rund 5% an Sunrise.

Conzzeta: Die Mischgruppe Conzzeta (CON 1028 1.18%) meldet für die neun Monate bis Ende September einen 13% niedrigeren Umsatz von 1137 Mio. Fr. Bereinigt um Währungen und Änderungen im Konsolidierungskreis ist der Umsatz 7% gefallen. Beides liegt etwas unter den Erwartungen der Analysten. Positiv war, dass der Auftragseingang in der wichtigen Sparte Bystronic (Blechverarbeitungsmaschinen) im dritten Quartal 0,4% höher war als in der Vorjahresperiode. Die Jahresziele bleiben unverändert. (Lesen Sie hier mehr.)

AMS: Der Halbleiterhersteller AMS (AMS 36.84 0.19%) bringt eine neue Produktgeneration von 3-D-Sensoren an den Markt. Das Produkt der Linie Active Stereo Vision (ASV) soll die Implementierung etwa von Gesichtserkennung und anderen 3-D-Funktionen einfacher und billiger machen.

Novavest: Die Zürcher Immobiliengesellschaft will im November eine Kapitalerhöhung durchführen; ferner sollen die Aktien, die derzeit noch an der BX Berner Börse gehandelt werden, an der SIX Swiss Exchange kotiert werden. Der erste Handelstag soll der 16. Dezember sein. (Lesen Sie hier mehr.)

Dufry: Die Duty-Free-Ladenkette Dufry (DUFN 79.32 0.38%) kann am Flughafen von Mexico City drei neue Läden eröffnen und damit die Ladenfläche an diesem Standort von 6000 auf 7400 Quadratmeter vergrössern.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 16.10.2019

Wichtige Ereignisse
vom 16.10.2019

SCHWEIZ
06:45   Conzzeta: Umsatz 9 Mte
07:00   Roche: Umsatz Q3 (Conf. Call 14.00 Uhr)
10:00   Raiffeisen: MK "Perspektiven der Schweizer Wirtschaft", Zürich
17:30   Temenos: Ergebnis Q3 (Conf. Call 18.30)
INTERNATIONAL
TERMINE UNTERNEHMEN
07:00 NLD ASML Holding, Q3-Zahlen
07:30 NLD TomTom, Q3-Zahlen
08:00 GBR Asos, Jahreszahlen
11:00 DEU Pk Bankenverband VÖB zur Kapitalmarktprognose, Frankfurt
12:30 USA Bank of New York Mellon, Q3-Zahlen
13:30 USA Ally Financial, Q3-zahlen
13:30 USA Abott Laboratories, Q3-Zahlen
13:45 USA Bank of America, Q3-Zahlen
22:00 USA Netflix, Q3-Zahlen
22:10 USA Alcoa, Q3-Zahlen
22:10 USA IBM, Q3-Zahlen
23:30 GBR BHP, Q1 Operation Report
TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
ESP: Enagas, Q3-Zahlen
USA: U.S. Bancorp, Q3-Zahlen
TERMINE KONJUNKTUR
08:00 EUR Acea, Kfz-Neuzulassungen 09/19
10:00 ITA Industrieaufträge 08/19
10:30 GBR Verbraucherpreise 09/19
10:30 GBR Erzeugerpreise 09/19
11:00 EUR Handelsbilanz 08/19
11:00 EUR Verbraucherpreise 09/19
11:00 ITA Verbraucherpreise 09/19 (endgültig)
11:30 DEU Anleihe / Laufzeit 30 Jahre / Volumen 1 Mrd EUR
14:30 USA Einzelhandelsumsatz 09/19
16:00 USA NAHB-Index 10/19
16:00 USA Lagerbestände 08/19
16:45 USA Chicago-Fed-Präsident Evans hält eine Rede
19:00 USA Dallas-Fed-Präsident Kaplan hätl eine Rede
20:00 USA Fed, Beige Book
21:00 USA Fed-Gouverneurin Brainard hält eine Rede
- Sonstige Termine
10:00 DEU Commerzbank-Studie zum Finanzanlageverhalten von Unternehmen in der
Zinsflaute, Frankfurt
10:00 DEU BGH verhandelt über Geschäftsmodell von Internet-Rechtsdienstleistern
wie Mietright. Die Berliner Firma setzt über das
Portal wenigermiete.de für Mieter vor Gericht Forderungen gegen den
Vermieter durch, zum Beispiel wegen der Mietpreisbremse.
DEU/FRA: Deutsch-Französischer Ministerrat mit Kanzlerin Angela Merkel und
Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron in Toulouse

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Verkaufszone erreicht

Immer an der gleichen Stelle stoppt der Swiss Market Index seine kurzfristigen Erholungsversuche. Anleger müssen daher weiter geduldig bleiben. Lesen Sie hier mehr dazu.

Ausblick – Neue derivative Produkte

Credit Suisse lanciert Autocallable BRC auf Aktienindizes mit einem Coupon von 3% p.a.

Neu in Zeichnung bei der Credit Suisse ist ein Autocallable Barrier Reverse Convertible in Franken auf den SMI, den Euro Stoxx 50 und den S&P 500 mit einem Coupon von 3% p.a. und einer Barriere von 59% (Valor 49 346 201).

Der Autocallable Barrier Reverse Convertible zahlt einen fixen Coupon von 3% p.a. Falls an einem Beobachtungstag (vierteljährlich, erstmals nach einem Jahr) alle Basiswerte auf oder über ihrem Anfangslevel schliessen, wird das Produkt frühzeitig zu 100% zurückgezahlt.

Falls das Produkt nicht frühzeitig zurückgezahlt wird und sofern alle Basiswerte während der Laufzeit des Produkts über der Barriere von 59% notieren, werden bei Verfall 100% des Nominalwerts zurückgezahlt. Andernfalls kann sich die Rückzahlung in bar um die Negativperformance des Basiswerts mit der schlechtesten Wertentwicklung reduzieren und somit das Produkt einen Verlust verzeichnen.

Zeichnungsschluss ist am 30. Oktober um 15 Uhr, die Anfangsfixierung findet am selben Tag statt. Die Laufzeit des Produkts beträgt 2,5 Jahre (unter Vorbehalt einer frühzeitigen Rückzahlung). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um ein Renditeoptimierungsprodukt (Barrier Reverse Convertible, 1230*).