Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

An den US-Börsen sorgten gestern die Tech-Werte für Aufsehen. Der technologielastige Nasdaq Composite kletterte 0,8% auf 8185,8. Der Gesamtmarkt schloss jedoch fast unverändert. Während der marktbreite S&P 500 0,2% auf 3010,29 vorrückte, gab der Dow Jones 0,1% auf 26’805,53 nach.

Angeführt wurde die Tech-Rally von den Tesla-Aktien, die 18% zulegten. Der Elektroautobauer überraschte die Analysten im dritten Quartal mit einem Gewinn von 143 Mio. $.

Die Titel des Bezahldiensts PayPal stiegen aufgrund des positiven Quartalsergebnisses fast 9%. Davon profitierten auch Visa und Mastercard.

Gesucht waren auch Microsoft (+2%). Dank dem Erfolg im Cloud-Geschäft konnte der Gewinn rund 20% gesteigert werden.

Abgestraft wurden dagegen Twitter, sie verloren über 20%. Der Kurznachrichtendienst hatte die Erwartungen von Analysten sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis verfehlt.

Auf den Gesamtmarkt drückte das enttäuschende Ergebnis des Mischkonzerns 3M, dessen Aktien 4% tiefer schlossen. Besser aufgenommen wurde das Ergebnis des Chemiekonzerns Dow (+4,8%). Auch die Valoren des Autobauers Ford büssten Terrain ein.

Asien

An den asiatischen Börsen ist keine einheitliche Richtung erkennbar. In Tokio notiert der Nikkei 225 nach einem vielversprechenden Start in den Handelstag nur noch knapp im Plus. Handelsminister Isshu Sugawara ist nach nur einem Monat im Amt zurückgetreten.

Der Hongkonger Hang Seng gab 0,4% nach, während der chinesische Shanghai Composite praktisch unverändert gegenüber dem Vortag notierte. Der südkoreanische Kospi hat seine anfänglichen Verluste fast wettgemacht.

11'146.5
-0.2%
3'836.6
-0.43%
13'690.8
-0.68%
29'398.1
-0.09%
9'623.6
+0.29%
23'193.8
-1.4%
1.0622
-0.06%
0.9808
+0.01%
1.0829
-0.07%
1'587.69
+0.4%
56.65
-1.73%
9'724.60
+0.52%

News Vorbörse Schweiz

LafargeHolcim: Der Zementkonzern hat im dritten Quartal den Umsatz auf vergleichbarer Basis gesteigert und ist profitabler geworden. Steigende Preise und Effizienzverbesserungen haben insbesondere in reifen Märkten das Ergebnis gestützt. LafargeHolcim (LHN 49.21 -1.22%) hat die Markterwartungen für den Umsatz, das Wachstum und den bereinigten Ebitda übertroffen. (Lesen Sie hier mehr.)

SoftwareOne: Die Aktien des Börsenneulings SoftwareOne (SWON 24.85 -2.17%) gehen am Freitag mit einem Ausgabepreis von 18 Fr. an den Start. Die Börsenkapitalisierung des Unternehmens liegt zum Ausgabepreis bei etwa 2,8 Mrd. Fr. Die Preisspanne für eine Aktie lag ursprünglich bei 16.50 bis 21 Fr., wurde dann aber auf 17.75 bis 19 Fr. eingeengt. Der Streubesitz (Free Float) beträgt vor der Ausübung der Mehrzuteilungsoption 24,3%. Würde sie vollständig ausgeübt, so würde er noch auf 28% steigen. (Lesen Sie hier mehr.)

Tornos: Der Drehmaschinenhersteller Tornos (TOHN 5.97 2.23%) schraubt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2019 herunter. Die Profitabilität soll voraussichtlich unter dem Vorjahr zu liegen kommen. Die Verunsicherung in der Automobilindustrie, die für das Gros der Aufträge sorgt, drücke weiter auf den Bestellungseingang. Erfreulich laufe hingegen das Geschäft in der Medizin- und Dentaltechnik sowie in der Elektroindustrie. (Lesen Sie hier mehr.)

Meyer Burger: Der Solarzulieferer verkauft sein Softwaregeschäft. Die Tochter AIS Automation in Dresden geht für rund 14 Mio. Fr. in bar an den österreichischen Technologiekonzern S&T. Aus dem Verkauf rechnet Meyer Burger (MBTN 0.36 -3.69%) mit einem Buchgewinn von rund 2 Mio. Fr. Dieser Gewinn entsteht netto, nachdem eine Goodwillbelastung von knapp 5 Mio. abgezogen worden ist. (Lesen Sie hier mehr.)

Alpiq: Der Energiekonzern Alpiq (ALPH 70 0%) hat die Dekotierung der Publikumsaktien bei der Schweizer Börse SIX beantragt. Alpiq will ihre Titel von der Börse nehmen, auch wenn die drei Ankeraktionäre im Rahmen eines Kaufangebots den angepeilten Anteil von 90% knapp nicht erreicht haben.

Helvetia: Der Versicherungskonzern und MoneyPark bauen ihre Kooperation im Bereich Hypotheken aus. Zusammen mit Finovo, der Tochter der Onlineplattform MoneyPark, will Helvetia (HELN 146.8 -0.07%) den Hypothekenbestand effizienter bewirtschaften. Helvetia übergibt die eigene Hypothekenbewirtschaftung an Finovo. MoneyPark ist mehrheitlich im Besitz der Helvetia.

CFT: Der Finanzbroker Compagnie Financière Tradition (CFT (CFT 109.5 0.92%)) hat im dritten Quartal 2019 den Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 13% auf 230,8 Mio. Fr. gesteigert. Zu konstanten Wechselkursen lag das Wachstum bei 15,3%. (Lesen Sie hier mehr.)

HBM: Die Beteiligungsgesellschaft HBM Healthcare (HBMN 251.5 0.4%) Investments hat im ersten Halbjahr über 40% weniger Gewinn geschrieben als im Vergleichshalbjahr. Unter dem Strich blieben insgesamt 102 Mio. Fr., nach 177 Mio. im Vorjahressemester. Der innere Wert pro Aktie (NAV) stieg indes um 7,8%, während der Aktienkurs um 18% zulegte. (Lesen Sie hier mehr.)

Leclanché: An einer ausserordentlichen Generalversammlung haben die Aktionäre des Batterieherstellers Leclanché (LECN 1.275 -1.92%) verschiedenen Bilanzsanierungsmassnahmen zugestimmt. Um eine Überschuldung zu vermeiden hatte sich etwa der Grossaktionär Fefam verpflichtet, 17,4 Mio. Fr. seiner Schulden in Eigenkapital umzuwandeln. Zudem wurde der Nennwert pro Aktie von 1.50 Fr. auf 0.10 Fr. herabgesetzt und genehmigtes und bedingtes Kapital geschaffen. Die Liquiditätssituation bleibt laut Unternehmen angespannt.

GLKB: Die Glarner Kantonalbank (GLKBN 37 0.82%) hat ein seit Jahren laufendes Gerichtsverfahren gegen frühere Verantwortliche mit einem Vergleich abgeschlossen. Die Kantonalbank erhält nun insgesamt 5 Mio. Fr., die Gerichtskosten werden zwischen der Klägerin und den Beklagten geteilt. Bei der 2010 eingereichten Klage ging es um die aggressive Expansionspolitik der Bank unter dem ehemaligen Geschäftsleitungsvorsitzenden Bernt Arpagaus in den Jahren 2005 bis 2007.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 25.10.2019

Wichtige Ereignisse
vom 25.10.2019

Schweiz
06:30   CFT: Ergebnis Q3
06:30   HBM: Ergebnis Q2
07:00   LafargeHolcim: Ergebnis Q3 (Conf. Call 09.00 Uhr)
08:00   Glencore: Production Report Q3
09:00   SoftwareONE: IPO - Erster Handelstag
Sonstige Termine
KMU-Tag 2019, St. Gallen
International
07:00 DEU Washtec, Q3-Zahlen
07:00 NLD Signify, Q3-Zahlen
07:00 BEL Anheuser-Busch InBev, Q3-Zahlen
07:20 FRA Renault, Q3-Umsatz
07:30 DEU Gea Group, Q3-Zahlen
07:30 NLD KPN, Q3-Zahlen
08:00 DEU MTU, Q3-Zahlen (Pressecall 9.00 h, Investorencall 11.00 h)
08:00 GBR Barclays, Q3-Zahlen
08:00 ITA Eni, Q3-Zahlen
08:00 SWE Electrolux, Q3-Zahlen
12:55 USA Verizon Communications, Q3-Zahlen
Termine Konjunktur
08:00 DEU GfK-Konsumklima 11/19
10:00 DEU ifo-Geschäftsklima 10/19
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 10/19 (2. Umfrage)
- Ohne genaue Zeitangabe
EUR: DBRS Ratingergebnis Frankreich, Schweden, Norwegen
EUR: Moody's Ratingergebnis Frankreich, Ungarn
EUR: S&P Ratingergebnis Italien, Griechenland, Grossbritannien, EFSF
- Sonstige Termine
09:00 DEU Sitzung des BER-Untersuchungsausschusses
09:30 DEU Letzter Tag "Handelsblatt"-Tagung "Autogipfel 2019" u.a. mit
Porsche-Vorstandschef Oliver Blume, BMW-Vorstandschef Oliver Zipse,
BP-Vorstandschef Wolfgang Langhoff, Opel-Chef Michael Lohscheller,
Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung und der DIW-Energieexpertin
Claudia Kemfert

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Ist das der Ausbruch?

Nach langem Zögern nähern sich Käufer wieder einem Preisniveau an, das für die weitere Entwicklung entscheidend sein könnte. Lesen Sie hier mehr dazu.

Ausblick Unternehmen

Die kommende Woche wird geprägt sein von einer Reihe von Abschlüssen zum dritten Quartal.

Am Dienstag legen Feintool, Phoenix Mecano, SIG Combibloc sowie Straumann ihren Zahlen zum abgelaufenen dritten Quartal vor. Rieter präsentiert den Auftragseingang für die ersten neun Monate des Jahres, Swiss das Ergebnis für denselben Zeitraum. Landis+Gyr zieht am selben Tag Bilanz für das erste Geschäftshalbjahr.

Am Mittwoch zeigen Clariant sowie Credit Suisse ihren Zahlenkranz für den Berichtszeitraum. Im Fokus dürfte ebenso die ausserordentliche Generalversammlung von Meyer Burger stehen. Die umstrittene Zuwahl eines Vertreters des oppositionellen Aktionärs Sentis in den Verwaltungsrat steht auf der Agenda.

Für Donnerstag laden Geberit, Molecular Partners, Pargesa, Swiss Re und Swisscom zur Ergebnispräsentation für das abgelaufene Quartal.

Am Freitag stehen bislang keine Unternehmenstermine an.