Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die US-Börsen büssten gestern etwas Terrain ein. Der Dow Jones verlor 0,2% auf 27’766,3. Der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Nasdaq 100 sanken ebenfalls 0,2% auf 3103,5 und 8265,6 Punkte.

Berichte über eine mögliche Übernahme des Brokers TD Ameritrade (+17%) durch den Konkurrenten Charles Schwab (+7%) katapultierten beide Aktien nach oben. Charles Schwab bietet anscheinend 26 Mrd. $.

Der Kopierer- und Druckerhersteller Xerox (+1%) hält an den Plänen zur Übernahme des PC-Herstellers HP fest, obwohl dieser das Angebot ablehnt. Falls bis Montag keine Einigung zustande kommt, will Xerox die HP-Aktionäre überzeugen.

Gemäss der Nachrichtenagentur Bloomberg hat der französische Luxusgüterkonzern LVMH (MC 411.7 -1.42%) das Gebot für den US-Juwelier Tiffany & Co (TIF 134.18 -0.05%). von 120 auf 130 $ pro Aktie erhöht. Die Aktien von Tiffany & Co. sind 2,6% auf 126.50 $ gestiegen.

Im Detailhandelssektor legte Macy’s den Quartalsbericht vor. Die Kaufhauskette kürzte darin bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Gewinnziele. Der Aktienkurs quittierte das mit einem Minus von 2,3%.

Enttäuschende Umsatzzahlen lösten in den Papieren des Cloud-Speicher-Anbieters Pure Storage einen Kurssturz in der Höhe von rund 25% aus.

Asien

Die asiatischen Aktienmärkte sind mehrheitlich im Plus. Japans Nikkei 225 notiert 0,4% höher, der Hang Seng in Hongkong und der koreanische Kospi 0,3%. Der australische S&P ASX 200 rückte 0,6% vor. Mit den Avancen nicht mithalten konnten die Festlandbörsen: Der Shanghai Composite gab 0,6% nach.

Einen schwarzen Tag erwischten Nintendo mit einem Minus von 3,5%: Morgan Stanley (MS 53.94 -4.21%) hatte die Aktien des Gameentwicklers herabgestuft.

11'154.5
-0.96%
3'823.0
-1.09%
13'664.0
-0.91%
29'060.3
-0.98%
9'550.4
-1.73%
23'479.2
+0.34%
1.0613
-0.19%
0.9825
-0.13%
1.0802
-0.06%
1'619.53
+0.49%
59.32
+0.27%
9'522.50
-1.26%

News Vorbörse Schweiz

Aryzta: Der Backwarenhersteller bleibt im ersten Quartal (per Ende Oktober) unter den Erwartungen. Mit 844 Mio. € ging der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 2,1% zurück. Die Sparte Nordamerika schlägt mit einem Minus von 6,1% zu Buche. Ab dem zweiten Halbjahr stellt Aryzta (ARYN 0.9686 -0.51%) dort wieder Wachstum in Aussicht und bestätigt damit den Ausblick. Analysten hatten mit einem Umsatz von 865 Mio. € gerechnet. (Lesen Sie hier mehr.)

Roche: Der Pharmakonzern verlängert die Übernahmeofferte an den amerikanischen Genspezialisten Spark Therapeutics bis zum 10. Dezember. Dies, um den Handelsbehörden zusätzliche Zeit zu geben, die Prüfung der anstehenden Übernahme abzuschliessen. Die 4,3 Mrd. $ schwere Offerte hatte Roche (ROG 345.65 -1.57%) bereits im Februar lanciert. (Lesen Sie hier mehr.)

BVZ: Das Bahnunternehmen braucht einen neuen Vizepräsidenten im Verwaltungsrat. Hans-Rudolf Mooser wird an der Generalversammlung im April 2020 nicht mehr zur Wahl antreten, teilte BVZ (BVZN 1320 0.76%) am Donnerstag mit. Mooser war ab 2001 zunächst Chef von BVZ, seit 2013 amtiert er als Vizepräsident der Holding. Zu den Gründen seinen Rückzugs machte das Unternehmen keine Angaben. Wer Moosers Nachfolge antreten wird, ist noch offen.

Wisekey: Beim Cyber-Security-Unternehmen Wisekey (WIHN 1.678 0.72%) kommt es per sofort zu einem Abgang aus dem Verwaltungsrat. Maryla Shingler Bobbio wolle sich künftig «voll und ganz» auf andere geschäftliche und persönliche Angelegenheiten konzentrieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Verwaltungsrat werde an der nächsten Generalversammlung einen Ersatzkandidaten zur Wahl vorschlagen. Shingler Bobbio werde weiterhin in beratender Funktion für das Advisory Committee von Wisekey aktiv sein.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 22.11.2019

Wichtige Ereignisse
vom 22.11.2019

SCHWEIZ
07:00   Aryzta: Trading Update Q1
INTERNATIONAL
DEU: MBB, 9Monatszahlen
USA: Foot Locker, Q3-Zahlen
TERMINE KONJUNKTUR
00:30 JPN Verbraucherpreise 10/19
01:30 JPN Jibun PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 11/19 (vorläufig)
08:00 DEU BIP Q3/19 (2. Veröffentlichung)
09:15 FRA PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 11/19 (vorläufig)
09:30 DEU PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 11/19 (vorläufig)
10:00 EUR PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 11/19 (vorläufig)
15:45 USA Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 11/19 (vorläufig)
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 11/19 (endgültig)
EUR: Fitch Ratingergebnis Lettland, Österreich, Portugal
EUR: DBRS Ratingergebnis Lettland, Estland
- Sonstige Termine
DEU: "Frankfurt European Banking Kongress" u.a. mit einem Gastvortrag
der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde
11:00 DEU Sitzung des BER-Untersuchungsausschusses
13:45 DEU Vortrag Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD)
zu Perspektiven der Währungsunion, Frankfurt
15:00 DEU Landesweiter Aktionstag der IG Metall gegen Stellenabbau und
Sparpläne in der Automobil- und Zulieferindustrie, Stuttgart
JPN: Aussenministertreffen der G20, Nagoya

(Quelle: AWP)

SMI: Käufe am Monatsdurchschnitt

Vor dem Hintergrund der kräftigen Rally in den vergangenen Wochen präsentiert sich der SMI (SMI 11154.53 -0.96%) weiterhin sehr stark. Lesen Sie hier mehr.»

Ausblick Unternehmen

Am Montag führt Swiss Re ihren Investorentag durch. Der Versicherer wächst zwar im Kerngeschäft, bleibt in Bezug auf die Rentabilität aber hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der Ausblick für das restliche Jahr bietet aufgrund der jüngsten, schweren Naturereignisse wenig Grund für Optimismus. Entsprechend hat «Finanz und Wirtschaft» kürzlich die Gewinnschätzung für 2019 reduziert.

Am Mittwoch erscheinen die Zahlen von Montana Tech für das dritte Quartal. Allerdings ist nicht zu erwarten, dass das Mutterhaus des Verpackungsunternehmens Aluflexpack Zahlen zur Tochtergesellschaft vorlegen wird.

Am Freitag schliesslich rapportiert Dottikon ES ihr Ergebnis für das erste Halbjahr. Der Pharmazulieferer, dessen Geschäftsjahr jeweils Ende März endet, hatte im Mai angegeben, für das laufende Geschäftsjahr mit mehr Umsatz zu rechnen.