Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Nach einem Tag Weihnachtspause haben die US-Börsen am Donnerstag freundlich geschlossen. Grund ist die Entspannung im US-chinesischen Handelsstreit. US-Präsident Trump sagte bereits am Dienstag, eine Teilvereinbarung stehe kurz vor der Unterzeichnung.

Der Leitindex Dow Jones legte 0,4% auf 28’621 Punkte zu, der breite S&P 500 stieg 0,5% auf 3240 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 wuchs 0,9% auf 8778 Punkte. Der breiter gefasste Nasdaq Composite übersprang zum ersten Mal die Marke von 9000 und schloss bei 9022 Punkten.

Gesucht waren nach dem Weihnachtsgeschäft die Tech-Aktien von Apple (+2%) und Amazon (+4,5%). Dagegen gaben Boeing nach (-0,9%). Der Flugzeugbauer hat weitere beunruhigende Informationen betreffend seinen Unglücksflieger 737 Max mitgeteilt.

Asien

Am Freitag zeigen sich auch die Börsen in Asien grösstenteils verhalten freundlich. In Festlandchina legt der Shanghai Composite 0,2% zu. In Hongkong klettert der Hang Seng 1%. In Südkorea macht der Kospi 0,1% gut. Einzig in Japan verliert der Nikkei rund 0,3%.

11'110.8
-0.39%
3'800.4
-0.59%
13'579.3
-0.62%
28'992.4
-0.78%
9'446.7
-1.88%
23'386.7
-0.39%
1.0609
+0.02%
0.9786
+0.04%
1.0839
-0.07%
1'643.32
+1.34%
58.44
-1.53%
9'718.89
+1.28%

News Vorbörse Schweiz

Zurich Insurance: Dem Versicherer Zurich Insurance (ZURN 432.3 -0.46%) droht eine Klage des deutschen Justizministeriums im Zusammenhang mit der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook. Die Behörde will, dass das Unternehmen die Kosten für die Rückholung der gestrandeten Kunden übernimmt (lesen Sie hier mehr).

DKSH: Der Expansionsdienstleister DKSH (DKSH 60.1 -1.8%) weitet seine Zusammenarbeit mit Novo Nordisk (NOVO B 437.8 -1.06%) Pharma aus. Das Unternehmen soll nun auch exklusiv die Gesundheitsprodukte des Pharmakonzerns in Taiwan vertreiben.

Molecular Partners: Das Biotech-Unternehmen Molecular Partners (MOLN 23.4 2.86%) hat für einen Produktkandidaten gegen die seltene Krebserkrankung Multiples Myelom in den USA den Orphan-Drug-Status erhalten. Dieser Status geht mit Anreizen zur Förderung von Medikamenten gegen seltene Krankheiten einher. (lesen Sie hier mehr.)

Zur Rose: Der Apothekenbetreiber Zur Rose (ROSE 118 -1.67%) hat die Übernahme von Medpex vorzeitig abgeschlossen. Die Teilzahlungen (Earn out) von 39 Mio. €, die 2019 und 2020 als Teil des Kaufpreises geleistet werden sollten, werden bereits Ende 2019 einmalig bezahlt. (lesen Sie hier mehr.)

Dätwyler: Der Industriekonzern Dätwyler (DAE 172 -0.23%) verkauft seine Elektronikhandelssparte unter anderem an die deutsche Aurelius (AR4 32.4 -1.58%). Über den Kaufpreis ist nichts bekannt, klar ist allerdings ein Buchverlust von 670 Mio. Fr., wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab (lesen Sie hier mehr).

Credit Suisse: Die Grossbank Credit Suisse (CSGN 13.39 -1.29%) zahlt in den USA eine Busse von 6,5 Mio. $, wie mehrere US-Börsen am Montag mitteilten. CS hat institutionellen Investoren Zugang zu den Börsen angeboten und dabei gegen mehrere Marktzugangsregeln verstossen.

Lumx: Die Aktionäre des Finanzunternehmens Lumx haben an dessen Generalversammlung am Donnerstag allen Anträgen zugestimmt. Der Verwaltungsrat darf 80 Mio. neue Aktien ausgeben, zudem wurde das Gremium von fünf auf drei Mitglieder verkleinert.

Achiko: Das an der SIX gelistete indonesische Fintech-Start-up Achiko (ACHI 0.9 0.45%) hat von seinem Grossaktionär Media Nusantara Group das Angebot zur Zeichnung von weiteren 2 Mio. Aktien zu 1 $ je Titel erhalten. Innerhalb von dreissig Tagen soll die Transaktion abgeschlossen werden.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 27.12.2019

Wichtige Ereignisse
vom 27.12.2019

Schweiz
10:00   CS-CFA Index Dezember
International
00:30 JPN Arbeitslosenquote 11/19
00:30 JPN Verbraucherpreise 12/19
00:50 JPN Einzelhandelsumsatz 11/19
00:50 JPN Industrieproduktion 11/19 (vorläufig)
01:30 JPN Verbraucherpreise Tokio 12/19
09:00 ESP Einzelhandelsumsatz 11/19
10:00 EUR EZB Wirtschaftsbericht
17:00 USA Energieministerium, Ölbericht (Woche)

(Quelle: AWP)

Ausblick Unternehmen

In der Neujahrswoche ist bei den kotierten Schweizer Unternehmen noch nicht viel los. Die Börse ist bis zum 3. Januar geschlossen.

Am Freitag gibt die Jungfraubahn ihre Frequenzen für 2019 bekannt. Es dürfte mit Rekordzahlen zu rechnen sein.