Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

Asien

Die Börse in Tokio war wegen eines Feiertages am Montag geschlossen. Die asiatischen Börsen starteten positiv in die Woche, dies in Erwartung eines Handelsabkommens zwischen den USA und China, dessen Details allerdings noch nicht öffentlich sind. Der Hang Seng in Hongkong gewann 0,9%, der Shanghai Composite in China erhöhte sich 0,5%.

USA 

Der Dow Jones Industrial hat am Freitag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 29’000 Punkten übersprungen. Zum Handelsschluss lag der Leitindex allerdings 0,46% im Minus auf 28’823,8. Auch den anderen Indizes in New York ging nach neuen Rekorden die Luft aus. Der marktbreite S&P 500 schloss 0,29% schwächer. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es 0,26% nach unten. Der Dow brauchte für seinen Weg von 28’000 auf 29’000 Punkte weniger als zwei Monate. Unter den Einzelwerten erreichten die Aktien von Apple, Facebook und Alphabet erneut Rekordhöhen. Nach ihrer Erholung am Vortag schlossen Boeing 1,91% niedriger. Die Titel des Pharmakonzerns Pfizer gewannen 1,54%. Eli Lilly erhöhten sich 1,53%; der Pharmahersteller übernimmt die auf Hautkrankheiten spezialisierte Dermira für 1,1 Mrd. $.

11'110.8
-0.39%
3'800.4
-0.59%
13'579.3
-0.62%
28'992.4
-0.78%
9'446.7
-1.88%
23'386.7
-0.39%
1.0607
+0%
0.9806
+0.25%
1.0811
-0.33%
1'643.32
+1.34%
58.44
-1.53%
9'718.89
+1.28%

News Vorbörse Schweiz

Novartis: Der Pharmakonzern Novartis (NOVN 94.4 -0.17%) lizenziert ein antikörper-zytokin-graviertes Protein an das US-Biotech-Unternehmen Iovance Biotherapeutics für neuartige Krebsimmuntherapien. Er erhält eine Vorauszahlung sowie Meilensteinzahlungen im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Im Fall einer Zulassung hat er Anspruch auf Lizenzgebühren im niedrigen bis mittleren einstelligen Millionenbereich.

Lonza: Der Pharmazulieferer will mit der US-Gesellschaft Indapta Therapeutics eine allogene Immunonkologietherapie der nächsten Generation entwickeln. Die Aufgabe von Lonza (LONN 419.6 -0.19%): Unterstützung bei den klinischen Prozessen und der Registrierung. Finanzielle Details der Partnerschaft wurden nicht genannt.

Zur Rose: Die Versandapotheke Zur Rose (ROSE 118 -1.67%) hat den Deutschen Bernd Gschaider, 53, in die neu geschaffene Stelle eines Chief Operating Officer in die Gruppenleitung berufen. Er war zuletzt bei Amazon (AMZN 2095.97 -2.65%).

Addex: Die Biotech-Gesellschaft Addex (ADXN 1.7 -1.16%) hat das vergangene Jahr mit einem Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 31,5 Mio. Fr. abgeschlossen. Im Verlauf von 2019 hat sie 10,2 Mio. ihrer Mittel verbraucht. Die geplante Kotierung von American Depositary Shares (ADS) an der US-Börse Nasdaq soll noch im ersten Quartal durchgeführt werden. (Lesen Sie hier mehr.)

DKSH: Der Dienstleister DKSH (DKSH 60.1 -1.8%) hat ein Distributionszentrum in der indischen Stadt Bhiwandi im Bundesstaat Maharashtra eröffnet.

ObsEva: Die Biotech-Gesellschaft ObsEva (OBSV 3.36 0.6%) hat in China mit der Yuyuan BioScience Technology eine Unterlizenzvereinbarung zur Entwicklung und Vermarktung von Nolasiban zur Verbesserung von klinischen Schwangerschaften geschlossen. Finanzielle Bedingungen wurden nicht bekannt. (Lesen Sie hier mehr.)

BFW: Die Aktionäre der Immobiliengesellschaft BFW Liegenschaften (BLIN 47.5 2.15%) haben auf einer ausserordentlichen GV alle Anträge genehmigt, darunter eine Statutenrevision im Zusammenhang mit der geplanten Dekotierung. BFW-Gründer Beat Frischknecht hat eine Übernahmeofferte für alle Aktionäre vorgelegt.

CI Com: Die Beteiligungsgesellschaft CI Com (CIE 2.28 -1.72%) hat eine Rückstellung aufgelöst, die durch Beteiligung an Alliance Développement Capital entstanden war.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 13.01.2020

Wichtige Ereignisse
vom 13.01.2020

SCHWEIZ
08:30   BFS: Parahotellerie im Q3 2019
17:30   Flughafen Zürich: Verkehrszahlen Dezember 2019
INTERNATIONAL
07:00 DEU Cropenergies, 9Monatszahlen (endgültig)
11:00 DEU Volkswagen Marke Auslieferungen 12/19
11:30 DEU Neujahrsempfang Bankenverband BdB
12:00 DEU Arbeitsgericht verhandelt Kündigungsklage eines VW-Managers
13:00 DEU Lufthansa, Verkehrszahlen 12/19
Termine Konjunktur
10:00 ITA Einzelhandelsumsatz 11/19
10:30 GBR Handelsbilanz 11/19
10:30 GBR Industrieproduktion 11/19
20:00 USA Haushaltssaldo 12/19

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: leicht verzögert nach oben

Das Potenzial im Aufwärtstrend des Swiss Market Index ist momentan relativ ausgeschöpft, das bremst den Markt aus. Lesen Sie hier mehr.»

Ausblick – Die wichtigsten Makroindikatoren der Woche

In Europa stehen diese Woche die folgenden Makroindikatoren auf dem Programm: Der britische Handelsbilanzsaldo wird am Montag publiziert, am Mittwoch folgen das deutsche Bruttoinlandprodukt, die britische Inflationsrate sowie für den gesamten Wirtschaftsblock der Handelsbilanzsaldo und die Industrieproduktion, am Donnerstag die deutschen Verbraucherpreise und am letzten Handelstag der Woche die deutschen Grosshandelspreise sowie für die gesamte Eurozone die Verbraucherpreise und der Leistungsbilanzsaldo.

In der Schweiz veröffentlicht das Bundesamt für Statistik am Donnerstag den Produzenten- und Importpreisindex.

In China wird am Dienstag die Handelsbilanz publiziert, einen Tag bevor Xi Jinping und Donald Trump ihr Phase-1-Handelsabkommen unterzeichnen. Am Freitag stehen gleich drei wichtige Indikatoren an: das Bruttoinlandprodukt, die Industrieproduktion sowie der Einzelhandelsumsatz.

In den USA wird am Montag der Haushaltssaldo veröffentlicht. Am Dienstag folgen die Inflationsrate sowie die Verbraucherpreise. Bei Letzteren wird mit einem Anstieg gerechnet, allerdings dürften die Preisdaten kaum Änderungen für den weiteren Inflationsausblick liefern. Am Mittwoch erscheinen die Erzeugerpreise. Eine Reihe an Publikationen folgt am Donnerstag: der Einzelhandelsumsatz, Export- und Importpreise sowie der Produktionsindex der Fed von Philadelphia. Am Freitag stehen die Industrieproduktion sowie die Sentimentindikatoren der Universität Michigan an.