Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die US-Aktienindizes haben am Donnerstag im späten Handel die Verluste in Gewinne umgewandelt. Der Anstieg begann, nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen des Ausbruchs des Coronavirus eine «gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite» ausgerufen hatte. Die WHO betonte jedoch, dass keine Reise- und Handelsbeschränkungen nötig seien. Die Hoffnung auf eine Virusbekämpfung beflügelte die Märkte.

Der Dow Jones Industrial stieg 0,44%, nachdem er über weite Strecken des Handels rund ein halbes Prozent im Minus notiert hatte. Der S&P 500 kletterte um 0,31%, der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,26%.

Die Papiere des Elektroautobauers Tesla schlossen mehr als 10% fester. Auch die Zwischenberichte von Microsoft und Coca-Cola fanden Anklang. Für die Titel von Facebook ging es um mehr als 6% abwärts, da die Kostenbasis kontinuierlich ansteigt.

Asien

Die Anleger decken sich heute an der Börse in Tokio mit Aktien ein. Für Kauflaune sorgen gute Unternehmensabschlüsse. Der 225 Werte umfassende Nikkei liegt im späten Handel 1% höher. Der breiter gefasste Topix avanciert 0,6%.  Die chinesischen Märkte waren weiterhin feiertagsbedingt geschlossen. Der Hang Seng korrigiert in Hongkong um 0,4%. In Südkorea sind die Risikopapiere unter Druck, der Kospi Index verliert 1,3%.

 

 

10'229.3
-0.77%
3'214.3
-0.28%
12'825.8
-0.35%
27'436.9
-0.53%
11'094.6
-0.21%
23'539.1
+0.12%
1.0793
+0.05%
0.9196
-0.47%
1.1736
+0.51%
1'897.15
+0.84%
40.82
-3.98%
10'688.11
-0.21%

News Vorbörse Schweiz

Stadler Rail: Der Hersteller von Schienenfahrzeugen Stadler Rail (SRAIL 38.38 0.16%) hat 2019 einen Auftragseingang von mehr als 5 Mrd. Fr. erzielt, davon mehr als 800 Mio. Fr. im Service. Die Einnahmen wuchsen 60% auf  3,2 Mrd. Fr., die Ebit-Marge erreichte 6%. Wegen Investitionen, Mehrkosten in einzelnen Aufträgen (besonders im Projekt East Anglia), Mitarbeiteraufbau und Wechselkursverwerfungen (nKr. und sKr.) blieben Umsatz und Marge hinter den Erwartungen. Die Dividende soll 1.20 Fr. je Aktie betragen. 2020 soll der Umsatz prozentual zweistellig wachsen. Die mittelfristigen Finanzziele (Ebit-Marge 8%) werden bestätigt. (Lesen Sie hier mehr.)

Pierer Mobility: Der österreichische Fahrzeughersteller Pierer Mobility (PMAG 56.5 2.73%), dessen Aktien in der Schweiz kotiert sind, hat 2019 die Einnahmen 4% auf 1,52 Mrd. € und den Ebit 2,3% auf 131,7 Mio. € gesteigert, was die eigenen Prognosen erfüllt. Der Gewinn wuchs 12% auf 95,7 Mio. €. 2020 will er Marktanteile von KTM und Husqvarna ausbauen und weiter wachsen (Umsatz: +6 bis 8%, Ebit-Marge vorübergehend 6 bis 8%). Der Free Cashflow (FCF) soll nachhaltig 3 bis 5% des Umsatzes erreichen. (Lesen Sie hier mehr.)

Lem: Der Hersteller von Elektronikkomponenten Lem (LEHN 1750 0.11%) hat im dritten Quartal (per Ende Dezember) den Umsatz marginal auf 76,7 Mio. Fr. erhöht. Der Ebit verringerte sich knapp 4% auf 14,6 Mio. Fr., der Gewinn erreichte 26,9 Mio. Fr. (Lesen Sie hier mehr.)

Novartis: Sandoz, die Generika-Tochter von Novartis (NOVN 80.5 -0.36%), hat die Übernahme des japanischen Geschäfts von Aspen (Aspen 6.91 1.32%) Global Incorporated (AGI) abgeschlossen. Die Übernahme war im November angekündigt worden. Das Portfolio besteht aus rund zwanzig patentfreien Medikamenten mit Schwerpunkt auf Anästhesie und Spezialmarken. (Lesen Sie hier mehr.)

Zur Rose: Die KWE Beteiligungen der Familie Frey hat ihre Beteiligung von 10,8% an der Versandapotheke Zur Rose (ROSE 223.5 -0.45%) gemäss «The Market» für für 103 Mio. Fr. oder 115. Fr. je Aktie abgestossen. (Lesen Sie hier mehr.)

UBS: In Italien hat die Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit einem Betrugsfall um den Asset-Manager Sofia SGR gemäss Reuters auch gegen die UBS (UBSG 10.125 -1.41%) Europe ermittelt, wegen Vorwürfen wegen Geldwäscherei und Behinderung der Aufsichtsbehörden. Die Untersuchung sei abgeschlossen, die Staatsanwaltschaft werde Anklage erheben. Insgesamt sei gegen dreiundzwanzig Personen ermittelt worden, darunter auch Fabio Innocenzi, den früheren UBS-Chef in Italien.

Meyer Burger: Der Solarzulieferer hat sich im Streit mit der SIX bei einem Schiedsgericht erfolgreich gewehrt. Statt 100’000 Fr. muss Meyer Burger (MBTN 0.2318 -0.94%) nur 10’000 Fr. Busse zahlen. Das Unternehmen habe sich einer «fahrlässig begangenen, mittelschweren Verletzung» der Rechnungslegungsvorschriften schuldig gemacht, hiess es. Meyer Burger prüft nun, ob und wie das Urteil in der Jahresrechnung 2019 zu berücksichtigen ist.

Mobimo: Finanzchef Manuel Itten, seit 2008 im Amt, verlässt die Immobiliengesellschaft Mobimo (MOBN 269 -0.92%) per Ende Juli. Die Suche nach einem Nachfolger ist eingeleitet.

Lumx: Das Finanzunternehmen Lumx (ehemals Gottex) wird seine Aktien per 30. Juni 2020 von der Schweizer Börse Six nehmen. Der letzte Handelstag werde der 29. Juni sein. (Lesen Sie hier mehr.)

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 31.01.2020

Wichtige Ereignisse
vom 31.01.2020

SCHWEIZ:  
07:00   Lem: Ergebnis Q3 (Conf. Call 10.00 Uhr)
08:30   BFS: Detailhandelsumsätze Dezember 2019
08:30   Appenzeller KB: BMK 2019, Appenzell
17:30   Gurit: Umsatz 2019
INTERNATIONAL:  
Termine Unternehmen
07:00 NLD Signify, Q4-Zahlen
07:20 ESP BBVA, Q4-Zahlen
08:00 SWE Electrolux, Jahreszahlen
10:00 DEU Thyssenkrupp, Hauptversammlung, Bochum
10:00 DEU Verbio, Hauptversammlung, Leipzig
10:30 DEU Handelsverband Deutschland (HDE), Jahres-Pk, Berlin
12:30 USA Caterpillar, Q4-Zahlen
12:30 USA Exxon Mobil, Q4-Zahlen
14:30 USA Chevron, Q4-Zahlen
18:00 EUR Bankenaufsicht EBA gibt Startschuss für diesjährigen Bankenstresstest
- Ohne genaue Zeitangabe
ESP: CaixaBank, Jahreszahlen
JPN: Mitsubishi Motors, Q3-Zahlen
USA: Weyerhaeuser, Q4-Zahlen
USA: IDEXX Laboratories, Q4-Zahlen
USA: Colgate-Palmolive, Q4-Zahlen
Termine Konjunktur
00:01 DEU Bundesfinanzministerium, Monatsbericht 01/20
00:50 JPN Industrieproduktion 12/19
02:00 CHN CFLP Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 01/20
07:30 FRA BIP Q4/19 (1. Veröffentlichung)
08:00 DEU Einzelhandelsumsatz 12/19 und Jahr 2019
08:45 FRA Verbraucherpreise 01/20 (vorläufig)
09:00 ESP Verbraucherpreise 01/20 (vorläufig)
11:00 EUR BIP Q4/19 (1. Veröffentlichung)
11:00 EUR Verbraucherpreise 01/20 (vorläufig)
14.30 USA Arbeitskosten Q4/19
14:30 USA Persönliche Einkommen und Ausgaben 12/19
15:45 USA Chicago Einkaufsmanagerindex 01/20
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 01/20 (2. Umfrage)
00:00 GBR Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union
EUR: Moody's Ratingergebnis Deutschland, Moldawien
EUR: S&P Ratingergebnis Türkei
EUR: Fitch Ratingergebnis Litauen
- Sonstige Termine
EUR/GBR:   Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union
12:00 DEU Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den ehemaligen
EZB-Präsidenten Mario Draghi durch Bundespräsident Steinmeier
- Hinweis
CHN: Börse geschlossen

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Langsamer, aber nicht gestoppt

Der Aufwärtstrend des Swiss Market Index verliert an Dynamik. Bislang stabilisierte sich der Markt aber stets an den entscheidenden Preisschwellen. Lesen Sie hier mehr.»

Ausblick Unternehmen

In der kommenden Woche nimmt der Reigen der Jahresabschlüsse weiter an Tempo zu.

Am Montag präsentiert Julius Bär den Jahresabschluss. Am Abend legt Pierer Mobility – vormals KTM Industries – das vorläufige Ergebnis für 2019 vor. Anfang Jahr hat die österreichische Fahrzeuggruppe bereits vermeldet, dass im vergangenen Jahr zum neunten Mal in Folge ein Absatzrekord erzielt worden sei.

Am Dienstag folgen zwei weitere Unternehmen mit Zahlen: die Luzerner Kantonalbank mit dem Jahresergebnis, Aluflexpack mit den Umsatzzahlen.

Am Mittwoch zieht ABB Bilanz. Es ist der letzte Abschluss, bevor der neue CEO Björn Rosengren im März sein Amt antritt. Conzzeta informiert über den Umsatz des abgelaufenen Geschäftsjahres.

Den Donnerstag haben mit Dätwyler, der Glarner Kantonalbank, Idorsia, Molecular Partners und Swisscom die meisten Unternehmen nächste Woche für ihre Ergebnispräsentation gewählt.

Am Freitag beschliessen Ems-Chemie, die Graubündner Kantonalbank sowie Mobimo mit ihren Jahresabschlüssen die Berichtswoche.