Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die Aktienindizes an der Wallstreet haben den Dienstag grossteils mit leichten Gewinnen beendet und dabei Rekordstände erreicht. Der Dow Jones Industrial ging zwar nahezu unverändert mit 29’276,34 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P 500 stieg jedoch um 0,17% auf das Höchst von 3357,75 Punkten. Der technologielastige Nasdaq Composite legte um 0,11% auf 9638,94 Zähler zu.

Die Sorgen der Anleger um die Ausbreitung des Coronavirus liessen weiter nach, nachdem chinesische Regierungsvertreter gesagt hatten, die Epidemie könnte bis April eingedämmt sein. Äusserungen des Chefs der US-Notenbank Federal Reserve verstärkten die positive Stimmung: Jerome Powell sagte in einer Parlamentsanhörung, die US-Wirtschaft würde sich in einem sehr guten Umfeld entwickeln.

Asien

An den asiatischen Börsen verläuft der Handel am Mittwoch fast durchweg freundlich mit Avancen. Auch setzen Investoren darauf, dass die Auswirkungen des Coronavirus in China das Schlimmste erreicht haben.

Der Nikkei 225 liegt 0,7% im Plus, der breiter gefasste Topix verliert dagegen 0,1%. Der Hang Seng in Hongkong gewinnt 1%, und Chinas Leitindex CSI 300 rückt im späten Handel 0,8% vor. Der südkoreanische Kospi steigt um 0,7%, der australische S&P/ASX 200 legt 0,5% zu.

10'229.3
-0.77%
3'214.3
-0.28%
12'825.8
-0.35%
27'377.0
-0.75%
11'088.5
-0.26%
23'539.1
+0.12%
1.0798
+0.09%
0.9214
-0.27%
1.1717
+0.35%
1'893.88
+0.66%
40.63
-4.42%
10'694.00
-0.16%

News Vorbörse Schweiz

Vontobel: Das Finanzinstitut hat den Betriebsertrag im vergangenen Jahr 9% gesteigert auf 1,2 Mrd. Fr. Das Konzernergebnis stieg 14% auf 265,1 Mio. Fr. Beides über den Erwartungen. Als Dividende sollen 2.25 Fr. je Aktie vorgeschlagen werden, nach 2.10 im Vorjahr. Per 30. Dezember meldete Vontobel (VONN 59.8 -1.56%) 198,9 Mrd. Fr. unter Verwaltung, nach 186 im Jahr zuvor. Bei der Eigenkapitalrendite erreichte sie 14,2%, über dem Mittelfristziel und 1,2 Prozentpunkte über Vorjahr. Die Ziele für 2020 wurden bestätigt. Im Sommer sollen neue Kapitalmarktziele aufgestellt werden. Im laufenden Jahr werde das Asset Management mit Investitionen in den USA, Japan und Frankreich ausgebaut. (Lesen Sie hier mehr.)

SGKB: Die St. Galler Kantonalbank (SGKN 390 -1.76%) hat den Betriebsertrag im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem leichten Zuwachs von 0,3% auf 479,2 Mio. Fr. gehalten. Der Geschäftserfolg stieg 1,2% auf 197,4 Mio. Fr., der Konzerngewinn 3,4% auf 163,9 Mio. Das verwaltete Vermögen legte 7,7% auf 46,3 Mrd. Fr. zu. Wie im Vorjahr soll eine Dividende von 16 Fr. vorgeschlagen werden. Für 2020 geht die Bank von einem leicht tieferen operativen Ergebnis aus. CEO Roland Ledergerber soll im Mai 2021 zurücktreten und an der GV zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen werden. Ab 2022 soll er Nachfolger von VR-Präsident Thomas Gutzwiller werden, der 2021 die maximale Amtsdauer von fünfzehn Jahren erreicht – aber dennoch ein weiteres Jahr an der Spitze bleiben soll. (Lesen Sie hier mehr.)

Clariant: Beim Spezialchemiekonzern Clariant (CLN 18.195 -0.25%) ist Stephan Lynen, 49, per 1. April zum neuen CFO ernannt worden. Er ist bislang Leiter der Einheit Additives und seit zwanzig Jahren im Unternehmen. Vorgänger Patrick Jany wird CFO des Seefrachtkonzerns A. P. Moller-Maersk. (Lesen Sie hier mehr.)

AMS: Der Chiphersteller AMS (AMS 20.31 6.61%) hat vor der anstehenden Kapitalerhöhung 3,4 Mio. eigene Aktien zu einem Preis von 44.25 Fr. an ausgewählte institutionelle Investoren verkauft. Die Kapitalmassnahme steht im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme des deutschen Lichtherstellers Osram (OSR 50.88 0.43%). (Lesen Sie hier mehr.)

Gurit: Der Kunststoffhersteller Gurit (GUR 1908 -0.31%) hat seine Autoteilefabrik in Ungarn mit 144 Mitarbeitern an die italienische Carbopress verkauft. Eigentlich hätte die Produktionsstätte 2020 geschlossen werden sollen. Zu den finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Stadler Rail: Der Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail (SRAIL 38.38 0.16%) hat von der britischen Verkehrsbehörde Nexus einen Auftrag über die Lieferung von 42 Metrozügen sowie ihre Wartung für bis zu 35 Jahre erhalten. Das Volumen des bereits kommunizierten Auftrags beläuft sich auf 887 Mio. Fr.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 12.02.2020

Wichtige Ereignisse
vom 12.02.2020

SCHWEIZ
06:30   SGKB: Ergebnis 2019
07:00   Vontobel: Ergebnis 2019
10:00   Vontobel: BMK 2019, Zürich
11:00   SGKB: BMK 2019, Zürich
11:15   EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ergebnis
17:30   Flughafen Zürich: Verkehrszahlen Januar 2020
17:30   Temenos: Ergebnis 2019 (Conf. Call 18.30 Uhr)
INTERNATIONAL
Termine Unternehmen
06:50 NLD Ahold Delhaize, Jahreszahlen
07:00 NLD ABN Amro, Q4-Zahlen
07:00 NLD Akzo Nobel, Jahreszahlen
07:30 NOR Storebrand, Jahreszahlen
07:30 DEU Jenoptik, Jahreszahlen (vorläufig)
07:45 FRA Kering, Jahreszahlen
08:00 NLD Heineken, Jahreszahlen
10:00 DEU Ceconomy Hauptversammlung, Düsseldorf
10:00 DEU Siemens Healthineers, Hauptversammlung, München
10:00 LUX Stabilus, Hauptversammlung, Luxemburg
10:30 DEU Fressnapf, Jahres-Pk, Düsseldorf
17:45 FRA Unibail-Rodamco-Westfield, Jahreszahlen
22:05 NLD Altice, Q4-Zahlen
22:05 USA Cisco Systems, Q2-Zahlen
- Ohne genaue Zeitangabe
DEU: Norma Group, Jahreszahlen
AUT: BAWAG, Jahreszahlen
NLD: Euronext, Jahreszahlen
USA: Applied Materials, Q1-Zahlen
USA: CME Group, Q4-Zahlen,
USA: Moody's, Q4-Zahlen
USA: International Flavors & Fragrances, Q4-Zahlen
Termine Konjunktur
06:30 NLD Verbraucherpreise 01/20
07:00 JPN Maschinenwerkzeugaufträge 01/20 (vorläufig)
09:30 SWE Riksbank, Zinsentscheid
11:00 EUR Industrieproduktion 12/19
11:30 DEU Anleihe / Laufzeit: 10 Jahre / Volumen: 4 Mrd EUR
16:00 USA Fed-Chef Jerome Powell vor dem Bankenausschuss des Senats, Washington
21:15 USA Fed-Präsident von Philadelphia, Patrick Harker, hält eine Rede
16:30 USA EIA Energieministerium Ölbericht (Woche)
- Sonstige Termine
08:45 DEU FINASTRA UNIVERSE FRANKFURT: Die Evolution der Finanzbranche, Frankf.
18:30 DEU Traditionelles Lufthansa Group Neujahrskonzert 2020, Berlin

(Quelle: AWP)

Ausblick – Neue derivative Instrumente

Leonteq lanciert Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Apple, Snap und Twitter …

Leonteq (LEON 31.65 -1.09%) begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf Apple (AAPL 114.0157 -0.82%), Snap (SNAP 25.95 0.82%) und Twitter (TWTR 44.8296 1.54%) zum Nominalwert von 1000 Fr. Der Coupon beträgt 14,2% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach zwölf Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 14. Februar 2022 die Barriere von 55% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 51 359 609. Das Börsenkürzel ist LXFLTQ. Die Liberierung findet am 24. Februar statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).

… sowie Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf ABB, Nestlé und Roche

Leonteq begibt 10’000 Callable Multi Barrier Reverse Convertibles auf ABB (ABBN 23.59 0.3%), Nestlé (NESN 109.7 -0.16%) und Roche (ROG 320.2 -2.38%) zum Nominalwert von 1000 Fr. Der Coupon beträgt 9% p.a. und wird quartalsweise ausgezahlt.

Die Produkte sind callable und können an den vierteljährlichen Rückzahlungstagen, erstmals nach sechs Monaten, von der Emittentin vorzeitig zurückgezahlt werden. Sollte das geschehen, erhält der Anleger das Nominal zuzüglich des Coupons für den entsprechenden Zeitraum erstattet. Die Emittentin hat das Recht, aber nicht die Pflicht, das Produkt vorzeitig zurückzuzahlen.

Berührt oder unterschreitet einer der Basiswerte bis zum 15. Februar 2021 die Barriere von 80% des Kurses bei Emission, und notiert mindestens ein Basiswert bei Verfall auf oder unter dem Anfangslevel, richtet sich die Rückzahlung nach dem Basiswert mit der prozentual schwächsten Kursentwicklung. Ansonsten erhält der Anleger das Nominal erstattet.

Die Valorennummer lautet 51 359 542. Das Börsenkürzel ist LXLLTQ. Die Liberierung findet am 24. Februar statt. Geld- und Briefkurs im Sekundärmarkt enthalten die aufgelaufenen Zinsen (Marchzins, Dirty Pricing). Nach der Klassifikation der Swiss Derivative Map des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte SVSP (vgl. www.svsp-verband.ch unter der Rubrik «Strukturierte Produkte PRO») handelt es sich um Barrier Reverse Convertibles (1230).