Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

In den USA haben die Börsen am Donnerstag zugelegt. Der Dow Jones Industrial stieg 0,36% auf 25’827, und der breiter diversifizierte S&P 500 gewann 0,45% auf 3130. Der technologielastige Nasdaq 100 schloss 0,61% höher auf 10’341.

Ein Grund für die Kursavancen ist der erfreuliche Arbeitsmarktbericht, allerdings gerät die Erholung ins Stocken. Gedämpft wurde die Stimmung durch eine hohe Zahl neu registrierter Ansteckungen mit dem Coronavirus.

Die Aktien von Tesla avancierten 8% und erreichten ein Rekordhoch. Der Autobauer hatte für das zweite Quartal gute Absatzzahlen gemeldet. Tesla hat diese Woche Toyota überholt und ist nun der wertvollste Autokonzern.

Boeing legten 0,3% zu. Eine Testphase für die erneute Zulassung des Flugzeugs 737 Max ist abgeschlossen, doch weitere Prüfungen sind zu bestehen. Die Aktien des Kreuzfahrtschiffbetreibers Carnival sanken angesichts der Probleme mit der Pandemie 2,9%.

In Asien haben die Aktienmärkte am Freitag ebenfalls an Terrain gewonnen. In Tokio steigt der Nikkei 225 um 0,25% und der breiter gefasste Topix 0,1%. Der Hongkonger Hang Seng legt 0,7% zu, und auf dem chinesischen Festland klettert der CSI 300 0,8% hinauf. Der koreanische Kospi avanciert 0,4%.

Die Börsen in den USA sind am Freitag feiertagsbedingt geschlossen.

10'115.4
-1.12%
3'238.3
-0.31%
12'560.3
-0.69%
26'648.1
-0.06%
10'895.1
-0.07%
22'573.7
+1.7%
1.0758
-0.31%
0.9166
-0.11%
1.1737
-0.2%
1'974.87
-0.1%
43.66
-0.11%
11'121.00
-0.97%

News Vorbörse Schweiz

Interroll: Der Logistikanbieter Interroll (INRN 2215 -1.77%) hat in den USA einen Grossauftrag von einer Onlinehandelsplattform bekommen. Der Auftrag beläuft sich auf ein zweistelliges Millionenvolumen in Dollar. Er umfasse die Lieferung von Sortiersystemen für zwölf Standorte der führenden E-Commerce-Plattform. (Lesen Sie hier mehr.)

Cosmo: Das Biopharmaunternehmen Cosmo (COPN 87.6 -1.57%) hat von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Byfavo (Remimazolam) erhalten. Das Mittel wird nun zur Kurzsedierung von Erwachsenen bei bis zu dreissigminütigen Eingriffen verwendet. In den USA, wo nun die Zulassung erteilt wurde, finden jährlich etwa 25 Mio. solcher Untersuchungen statt. (Lesen Sie hier mehr.)

SFS: Die in der Komponentenfertigung und im Baubedarfshandel tätige SFS (SFSN 86.9 -1.81%) erwartet für das erste Halbjahr ein solides Ergebnis. Beim Umsatz wird im Vergleich zum Vorjahreswert von 867,8 Mio. Fr. ein Rückgang um 11% erwartet. Dabei würden sich Währungs- und Akquisitionseffekte nahezu neutralisieren. Die Ebit-Marge soll bei rund 9% zu liegen kommen, nach 12,6% im ersten Semester 2019. Die Ebitda-Marge werde auf rund 15% (VJ 17,6%) zurückgehen. (Lesen Sie hier mehr.)

Stadler: Der Zughersteller Stadler Rail (SRAIL 36.42 -0.38%) liefert an die ungarische Staatsbahn MÁV-Start vier weitere Tram-Trains der Citylink-Familie. Die MÁV-Start hatte im Jahr 2017 einen Vertrag für acht Trambahnen unterzeichnet und sich damals die Option für die Lieferung der vier weiteren Fahrzeuge vorbehalten.

Implenia: Der Baukonzern Implenia (IMPN 39.88 -0.94%) wird Teil der Arbeitsgemeinschaft (Arge) zum Neubau des Spitals Dreiklang des Kantonsspitals Aarau. Die Arge setzt sich auf Ebene Totalunternehmer neu aus BAM (Swiss und Deutschland) sowie Implenia zusammen. Das Bauvolumen des Projekts beträgt wie bekannt mehr als 560 Mio. Fr.

Nestlé: Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé (NESN 108.22 -1.01%) zieht sich aus einem Teil seines Wassergeschäfts in Nordamerika zurück. Die kanadische Tochter des Schweizer Konzerns verkauft ihr Flaschenwassergeschäft der Marke Pure Life an Ice River Springs. Die Behörden müssen dem Verkauf noch zustimmen. Die Transaktion werde im Verlauf des dritten Quartals abgeschlossen. Den Besitzer wechseln werden auch zwei Fabriken sowie eine Quelle. Finanzielle Angaben wurden keine gemacht. Nestlé hatte bereits angekündigt, strategische Optionen für ihr Wassergeschäft in Nordamerika zu prüfen.

 
 

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 03.07.2020

Wichtige Ereignisse
vom 03.07.2020

SCHWEIZ
14:30   SBB: MK: 100 Tage Vincent Ducrot - Bilanz und Ausblick, Zürich
Sonstige Termine
Burckhardt: GV
Dottikon ES: GV
IGEA Pharma: GV
INTERNATIONAL
DEU: VDA / VdIK / KBA - Pkw-Neuzulassungen 06/20
10:00 DEU Helma Eigenheimbau, Hauptversammlung (online)
11:00 DEU Verband der Automobilindustrie (VDA) - Halbjahres-Pk als Video-Call
Termine Konjunktur
02:30 JPN Jibun PMI Dienste 06/20
03:45 CHN Caixin Verarbeitendes Gewerbe Dienste 06/20
09:15 ESP PMI Dienste 06/20
09:45 ITA PMI Dienste 06/20
09:50 FRA PMI Dienste 06/20 (endgültig)
09:55 DEU PMI Dienste 06/20 (endgültig)
10:00 DEU VDMA Auftragseingang Maschinenbau 05/20
10:00 EUR PMI Dienste 06/20 (endgültig)
10:30 GBR PMI Dienste 06/20 (endgültig)
- Sonstige Termine:
09:30 Rede Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Zielen der EU-Ratspräsidentschaft
- Hinweis
USA: Feiertag, Börse geschlossen

(Quelle: AWP)

SMI: frühe Stabilisierung

Der Swiss Market Index hat schon in der Mitte seiner aktuellen Handelsspanne wieder einen kleinen Boden ausgebildet. Das stellt ein leicht positives Signal dar. Lesen Sie hier mehr.»

Ausblick Unternehmen

In der kommenden Woche publizieren Schweizer Unternehmen erste Zahlen zum Semester. Investoren warten gespannt darauf, wie sich das zweite Quartal im Lichte (treffender: im Schatten) von Corona entwickelt hat. Und: Werden die Manager mutiger und wagen eine Jahresprognose?

Am Montag veröffentlich Geberit Umsatzzahlen. Der Bauzulieferer hat schon mitgeteilt, dass die Einnahmen im April im niedrigen zweistelligen Prozentbereich geschrumpft seien. Vermutlich wird er auch für das Gesamtjahr einen Umsatzrückgang ausweisen, die ausserordentlich hohe Profitabilität aber einigermassen halten können. Geringere Rohmaterialpreise federn die Margeneinbusse etwas ab.

Ebenfalls am Montag hält das Biotech-Unternehmen ObsEva eine Telefonkonferenz ab. Dabei erläutert es die Resultate von zwei Phase-III-Studien zu seinem zweiten Produktkandidaten, Linzagolix. Im November 2019 war ObsEva (OBSV 2.4 0%) in einer wichtigen Studie mit ihrem Fruchtbarkeitsmittel Nolasiban gescheitert. Die Aktien verloren daraufhin über die Hälfte des Werts.

Am Donnerstag bringt Barry Callebaut die Neunmonatszahlen. Das dritte Quartal mit den Monaten März, April und Mai ist von Corona voll getroffen worden. Für das erste Semester des Geschäftsjahres 2019/20 hat der Schokoladehersteller einen 2,5% höheren Umsatz und leicht höhere Gewinnmargen ausgewiesen.

Zum Wochenschluss folgt dann Ems-Chemie mit Halbjahreszahlen. Die Zürcher Kantonalbank rechnet mit einem 28% niedrigeren Umsatz und einem Rückgang des Betriebsgewinns Ebit um ein Drittel. Ems-Chemie (EMSN 786.5 -1.81%) erwirtschaftet 60% des Umsatzes mit der gebeutelten Autoindustrie.