Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die amerikanischen Aktienmärkte konnten am Donnerstag ihren Anstieg nicht fortsetzen. Die Impfstoffrally ebbte ab, die Covid-19-Neuinfektionen in den USA erreichten ein neues Rekordhoch. Der marktbreite S&P 500 sank um 1% auf 3537,1. Der Leitindex Dow Jones Industrial büsste 1,08% auf 29’080,17 Punkte ein. Zwischenzeitlich rutschte er erstmals seit vergangener Woche wieder unter die Marke von 29’000. Auch der technologielastige Nasdaq 100 beendete den Handel im Minus. Es betrug am Ende 0,6% bei 11’827,14 Zählern.

Nach einem starken Börsenmonat nahmen Anleger Gewinne mit. Die Papiere von Applied Materials verloren 1,9%, nachdem sie zum Wochenbeginn ein Rekordhoch erklommen hatten. Intel waren mit –3,4% die grössten Verlierer im Dow Jones. Nach Quartalszahlen gaben Cisco Systems 1,7% nach.

Das Thema Impfstoffe sorgte unverändert für grosse Kursbewegungen. So schnellten die am Nasdaq gelisteten Aktien von CureVac um 12,5% nach oben. Die Biotech-Titel Moderna stiegen um 5%.

Die Aktien von Fossil kletterten um fast ein Viertel in die Höhe. Der Hersteller von Mode-Accessoires wie Uhren, Schmuck und Handtaschen hatte nicht zuletzt dank guter Verkäufe in China überraschend starke Quartalszahlen präsentiert.

Asien-Pazifik

Die asiatischen Märkte gaben am Freitag ebenfalls nach. In Tokio sank der Nikkei 225 um 0,5% auf 25’386. Im breiten Topix war das Minus mit 1,4% noch grösser. Der chinesische Shanghai Composite Index verliert 1,2% und der Hongkonger Hang Seng 0,4%. In Australien schloss der ASX 200 0,2% tiefer.

10'501.2
+0.03%
3'527.8
+0.48%
13'335.7
+0.37%
29'910.4
+0.13%
12'205.8
+0.92%
26'644.7
+0.4%
1.0823
+0.11%
0.9047
+0.03%
1.1963
+0.01%
1'788.49
-1.42%
48.24
+1.13%
17'156.00
-0.3%

News Vorbörse Schweiz

Givaudan: Der Aroma- und Duftstoffhersteller Givaudan (GIVN 3'643.00 +1.11%) geht eine Forschungspartnerschaft mit dem dänischen Biotechnologieunternehmen Novozymes ein. Er will damit die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für Inhaltsstoffe bei Lebensmitteln und Reinigung vorantreiben.

Implenia: Der Baukonzern Implenia (IMPN 22.74 +1.07%) erhält in Deutschland mehrere grössere Bauaufträge. Er soll diverse Wohnimmobilien mit einem Volumen von insgesamt 290 Mio. € bauen. (Lesen Sie hier mehr.)

Zur Rose: Die Onlineapotheke lanciert gemeinsam mit Allianz (ALV 198.14 -0.46%) Care, CSS und Visana eine digitale Gesundheitsplattform. Zur Rose (ROSE 269.50 -0.37%) und die beteiligten Krankenversicherer wollen mit der Plattform, die auch anderen Akteuren aus der Branche offenstehen soll, in der Schweiz wohnhaften Personen ein einfacheres Gesundheitsmanagement bieten. Der Start ist für das zweite Quartal 2021 vorgesehen, falls die Wettbewerbsbehörde zustimmt.

Aryzta: Der Backwarenkonzern Aryzta (ARYN 0.69 +1.18%) ernennt zwei Berater für Firmenverkäufe. Er will mit möglichen Verkäufen sein Geschäftsmodell vereinfachen und sich dadurch besser auf Kernmärkte und -geschäfte konzentrieren. (Lesen Sie hier mehr.)

Relief Therapeutics: Relief Therapeutics (RLF 0.39 +0.78%) treibt ihre Covid-19-Studie voran. Gemeinsam mit dem Partner NeuroRx hat sie 150 Patienten rekrutiert. Zudem gibt sie den Erhalt von 5 Mio. Fr. bekannt, nachdem der Hauptaktionär 500 Mio. Optionsscheine gewandelt hat. (Lesen Sie hier mehr.)

Pargesa: Die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Pargesa (PARG 80.90 +0.12%) werden am 20. November zum letzten Mal gehandelt. Die neuen Eigentümer werden bis zum 23. November bekannt geben, wie mit den Schuldscheinen der ehemaligen Minderheitsaktionäre verfahren wird.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 13.11.2020

Wichtige Ereignisse
vom 13.11.2020

Schweiz
08:30   BFS: Produzenten- und Importpreisindex Oktober 2020
International
Termine Unternehmen
07:00 DEU Deutsche Wohnen, Q3-Zahlen
07:00 DEU Bauer, 9Monatszahlen (detailliert)
07:00 LUX Stabilus, Q3-Zahlen (detailliert)
07:30 DEU Nordex, Q3-Zahlen (detailliert)
07:30 DEU Tele Columbus, Q3-Zahlen
07:30 DEU Salzgitter, Q3-Zahlen
07:30 DEU Hapag-Lloyd, 9Monatszahlen (detailliert)
07:45 DEU Aumann, Q3-Zahlen
08:00 DEU Singulus, Q3-Zahlen
08:00 FRA EdF, 9Monatszumsatz
08:15 FRA Engie, Q3-Zahlen
09:00 DEU EnBw 9Monatszahlen
12:00 DEU Borussia Dortmund, Q1-Zahlen
- Ohne genaue Zeitangabe
DEU: Volkswagen-Aufsichtsrat entscheidet über weltweite Investitionsplanung für
die kommenden fünf Jahre
DEU: Volkswagen, Konzernauslieferungen 10/20
DEU: Wüstenrot & Württembergische, Q3-Zahlen
DEU: Uzin Utz, Q3-Zahlen
DEU: Energiekontor, Q3-Zahlen
DEU: Centrotec, Q3-Zahlen
Termine Konjunktur
DEU: Bundeswirtschaftsministerium Monatsbericht 11/20
06:30 NLD BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)
07:00 FIN Verbraucherpreise 10/20
08:00 DEU Insolvenzen 08/20 einschliesslich Trendindikator 10/20
08:45 FRA Verbraucherpreise 10/20 (endgültig)
09:00 HUN BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)
09:00 ESP Verbraucherpreise 10/20 (endgültig)
10:00 POL BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)
10:00 POL Verbraucherpreise 10/20 (endgültig)
11:00 EUR BIP Q3/20 (2. Veröffentlichung)
11:00 EUR Handelsbilanz 09/20
14:30 USA Erzeugerpreise 10/20
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 11/20 (vorläufig)
EUR: Fitch Ratingergebnis Frankreich, Österreich
EUR: S&P Ratingergebnis Niederlande, Island
EUR: Moody's Ratingergebnis Kroatien, Österreich
- Sonstige Termine
10:00 DEU LBBW Research Telefonkonferenz zur Zwischenbilanz der staatlichen
Förderung der Mobilitätswende
10:00 DEU Online-Veranstaltung "Agentur für Erneuerbare Energien" zu "RED
II-Umsetzung im Verkehr: Wie gelingt der Durchbruch für den
Klimaschutz?" u.a. mit Robert Brandt, Geschäftsführer Agentur für
Erneuerbare Energien, und Elmar Baumann, Geschäftsführer Verband der
Deutschen Biokraftstoffindustrie
12:30 DEU Symbolischer Spatenstich für die neue Anlage für Batteriematerialien
am BASF-Standort Schwarzheide (Online)
13:30 Pk mit Bundeswirtschaftsminister Altmaier

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Zurück zur Normalität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Swiss Market Index ist nicht mehr so heiss gelaufen wie noch zu Wochenbeginn – und blieb trotzdem auf hohem Niveau stabil. Lesen Sie hier mehr.

Ausblick Unternehmen

An Montag berichtet Orascom über das dritte Quartal, wobei interessieren wird, inwiefern der Verkauf von Immobilien und Land den Covid-bedingten Umsatzrückgang bei den Hotels ausgleichen konnte. Da die Pandemie die Durststrecke von Orascom (ODHN 9.03 +3.79%) verlängert und weiterhin Verlust geschrieben wird, rückt die Finanzierungssituation in den Fokus.

Gleichentags macht der Hörgerätehersteller Sonova eine Vorschau auf das Halbjahresergebnis, das durch einen Einbruch und eine anschliessend steile Erholgung der Geschäfte gekennzeichnet war. Relevant wird vor allem sein, inwiefern die Aussichten für 2021 die stolze Bewertung der Titel stützen.

Am Donnerstag gibt es den Investorentag von ABB und ein Business Update der Swatch Group, wobei Letztere über die Uhrenexporte im Oktober berichten wird. Die Aktien des Uhren- und Schmuckherstellers konnten in den letzten Monaten mit hohen Schwankungen etwas Boden gutmachen. Björn Rosengren, der CEO von ABB (ABBN 24.15 -0.04%), will bekannt geben, von welchen weiteren Divisionen sich der traditionsreiche Technologiekonzern trennen soll.

Am Freitag lädt sodann Swiss Re zum Investorentag. Dort gibt es ausser strategischem Inhalt wohl Hinweise darauf, ob der Rückversicherer nächstes Jahr trotz miesem Geschäftsergebnis eine Dividende zahlen und Aktien zurückkaufen will und kann.