Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

In den USA haben die drei wichtigsten Indizes am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Verantwortlich dafür ist, dass US-Präsident Joe Biden für die Finanzierung von Investitionen in die Kinderversorgung und die Bildung unter anderem die Kapitalertragssteuer für Besserverdienende erhöhen will. Der Dow Jones Industrial ging bei 33’815 Punkten aus dem Handel, ein Minus von 0,9%. Der diversifiziertere S&P 500 schloss bei 4134 Punkten. Der Wert liegt ebenfalls um 0,9% tiefer als am Vortag. Der technologielastige Nasdaq Composite büsste ebenfalls 0,9% ein und kam bei 13’818 zu stehen.

Zu den grössten Verlierern gehörten Wachstumssektoren, wie etwa Technologie. Twitter und Micron Technology gaben im Tagesverlauf um mehr als 4% nach. Verluste von mehr als 3% mussten auch Tesla hinnehmen. Dem Elektroautohersteller machen Vorwürfe wegen mangelnder Sicherheit seiner Autos zu schaffen. Nach besser als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen ging es  dagegen für den Investmentspezialisten Blackstone zwischendurch um mehr als 4% nach oben.

Asien

Die asiatischen Indizes lassen sich von den Steuerplänen der Regierung Biden nicht beeindrucken. Weitere Unterstützung kam gestern von der Europäischen Zentralbank, die ihre Geldpolitik unverändert gelassen hat. In Hongkong handelt der Hang Seng derzeit leicht höher. Der Kospi in Seoul legt ebenfalls zu. Auf dem chinesischen Festland handelt der Index der wichtigsten Unternehmen in Schanghai und Shenzen, der CSI 300, ebenfalls im Plus. In Japan gaben der Nikkei 225 und der breiter gefasste Topix dagegen leicht nach.

10'999.6
-1.12%
3'959.9
-1.58%
15'161.0
-1.55%
34'742.8
-0.1%
13'401.9
-2.55%
28'608.6
-3.08%
1.0946
+0.11%
0.9027
+0.23%
1.2126
-0.11%
1'834.51
-0.08%
67.74
-0.88%
55'411.00
-1.02%

News Vorbörse Schweiz

LafargeHolcim: Der Baustoffkonzern LafargeHolcim hat im ersten Quartal den Umsatz um 1,3% auf 5,36 Mrd. Fr. gesteigert. Auf vergleichbarer Basis, also bereinigt um Devestitionen, Zukäufe und Währungseffekte, wurde ein Plus von 7,4% erreicht. Der Ebit war mit 528 Mio. Fr. doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum und stieg auf vergleichbarer Basis um 130%. Damit wurden die Schätzungen von Analysten klar übertroffen. Zudem wurde der Ausblick für das laufende Jahr angehoben. (Lesen Sie hier mehr.)

Montana Aerospace: Der Luftfahrtzulieferer Montana Aerospace plant einen Börsengang und eine Kotierung an der Schweizer Börse SIX. Aus der Erstemission soll ihm ein Bruttoerlös in Höhe von 400 Mio. € zufliessen. Geplant ist der Börsengang für das zweite Quartal 2021. (Lesen Sie hier mehr.)

Oerlikon: Das Industrieunternehmen OC Oerlikon (OERL 10.21 -1.73%) expandiert im Bereich Polymerverarbeitung. Es übernimmt die italienische INglass, einen Hersteller von Polymer-Heisskanalsystemen. Zum Übernahmepreis werden keine Angaben gemacht. Der Zukauf soll sich unverzüglich positiv auf die Gewinnmargen und den Cashflow von Oerlikon auswirken.

Lonza: Der Pharmazulieferer Lonza (LONN 552.60 -1.95%) will in Visp einen neuen Produktionskomplex bauen. Kostenpunkt: 200 Mio. Fr. Der erste Trakt der neuen Anlage, die für die Produktion kleiner Moleküle gedacht ist, wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 den Betrieb aufnehmen. Die Finanzierung wird gemäss dem Unternehmen mit Unterstützung eines grossen Kunden bewerkstelligt.

Molecular Partners: Das Biotech-Unternehmen Molecular Partners (MOLN 21.45 -2.94%) ist bei dem im März angekündigten Börsengang in den USA einen Schritt weitergekommen. Nun ist klar, dass die Stammaktien der Gesellschaft in Form sogenannter American Depositary Shares (ADS) an der US-Börse Nasdaq kotiert werden sollen. Das Tickersymbol soll – wie in der Schweiz – MOLN lauten. (Lesen Sie hier mehr.)

Roche: Der Pharmakonzern Roche (ROG 298.30 -1.14%) hat in den USA von der Aufsichtsbehörde FDA die Zulassung für einen ersten immunhistochemischen Prognosetest bei rezidiven Endometriumkarzinomen erhalten. Endometriumkrebs, eine Krebserkrankung der Gebärmutterschleimhaut, ist gemäss Mitteilung die häufigste gynäkologische Krebsart in den USA und die vierthäufigste Krebsart bei Frauen in Nordamerika.

Novartis: Novartis (NOVN 78.94 -0.63%) startet eine Phase-IIIb-Studie mit ihrer Genersatztherapie Zolgensma. In der Smart-Studie sollen Sicherheit und Wirksamkeit von Zolgensma bei Kleinkindern mit spinaler Muskelatrophie untersucht werden, die ein Gewicht zwischen 8,5 kg und 21 kg haben und die einmalige Therapie intravenös erhalten haben. SMA ist den Angaben zufolge die häufigste genetisch bedingte Todesursache bei Säuglingen.

LM Group: Im Zusammenhang mit den Änderungen im Aktionariat des Online-Reiseanbieters LM Group (LMN 40.00 -0.5%) hat die Schweizer Übernahmekommission (UEK) einen Entscheid gefällt. Er betrifft die angekündigte Änderung der Verhältnisse beim Hauptaktionär Freesailors: Sein Mitbesitzer Fedro verkauft seine Anteile an die von Tito Tettamanti gegründete Gesellschaft Sterling. Die UEK hat entschieden, dass dies keine Pflicht zur Unterbreitung eines Angebots an alle Aktionäre der LM Holding auslöst. (Lesen Sie hier mehr.)

BB Biotech: Die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (BION 77.20 -1.91%) ist gut ins Geschäftsjahr 2021 gestartet. Für die ersten drei Monate steht ein Gewinn zu Buche, nachdem die Gesellschaft im Vorjahr noch einen deutlichen Verlust verzeichnet hatte. Für 2021 geht sie davon aus, dass die Biotech-Branche weiter an Fahrt gewinnt. (Lesen Sie hier mehr.)

Bitcoin: Die Digitalwährung Bitcoin (Bitcoin 55'411.00 -1.02%) ist am Freitag erstmals seit dem 8. März unter die Marke von 50’000 $ gerutscht. Der Kurs fiel auf der Handelsplattform Bitstamp im frühen Handel auf etwas mehr als 48’000 $.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 23.04.2021

Wichtige Ereignisse
vom 23.04.2021

Schweiz
06:30   LafargeHolcim: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
07:00   Airesis: Ergebnis 2020
07:00   BB Biotech: Ergebnis Q1
Sonstige Termine
Arbonia: GV
Edisun Power: GV
Glarner KB: GV
Medartis: GV
Mikron: GV
Starrag: GV
Swiss Life: GV
International
07:00 DEU Software, Q1-Zahlen
07:20 FRA Air Liquide, Q1-Umsatz
07:30 DEU Daimler, Q1-Zahlen (detailliert) (Call 8.00 h)
07:30 FIN Stora Enso, Q1-Zahlen
07:30 FRA Remy Cointreau, Q4-Umsatz
08:00 NOR Yara, Q1-Zahlen
10:00 DEU Merck KGaA, Hauptversammlung (online)
10:00 DEU Schaeffler, Hauptversammlung (online)
13.00 USA Honeywell International, Q1-Zahlen
13:00 USA American Express, Q1-Zahlen
15:00 FRA Renault, Hauptversammlung (online)
SWE: Autoliv, Q1-Zahlen
SWE: Telia Company AB, Q1-Zahlen
USA: Schlumberger, Q1-Zahlen
TERMINE KONJUNKTUR
08:00 GBR Einzelhandelsumsatz 03/21
08:00 DEU Auftragseingang Bauhauptgewerbe 02/21
08:00 EUR Acea, Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben Q1/21
09:15 FRA PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21 (1. Veröffentlichung)
09:30 DEU PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21 (1. Veröffentlichung)
10:00 EUR PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21 (1. Veröffentlichung)
10:30 GBR Markit/CIPS PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21
(1. Veröffentlichung)
12:30 RUS Zentralbank, Zinsentscheid
15:45 USA PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21 (1. Veröffentlichung)
16:00 USA Neubauverkäufe 03/21
EUR: S&P Ratingergebnis Grossbritannien, Griechenland, EFSF, Italien
EUR: Fitch Ratingergebnis Niederlande, Finnland
- Sonstige Termine
09:00 DEU Untersuchungsausschuss zum Bilanzskandal Wirecard. Als Zeugin geladen
ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.
DEU: Weitere Entwicklung in der Corona-Pandemie
10:00 Pk Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), RKI-Vizepräsident Lars
Schaade und Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts
10:00 EUR Informelle Videokonferenz der EU-Umweltminister
10:00 ERU Schweizer Präsident Guy Parmelin berät mit EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen über Rahmenabkommen zu den bilateralen
Beziehungen
10:00 DEU Online-Pk Deutsche Umwelthilfe (DUH) zu VW-Dieselgate-Akten des
Kraftfahrt-Bundesamts und des Verkehrsministeriums
13:00 DEU Carlos Tavares, CEO von Stellantis, hält Keynote auf
Automotive-Gipfel des Grünen Wirtschaftsdialogs
14:00 DEU Parlamentarischer Untersuchungsausschusses zur "Cum-Ex
Steuergeldaffäre" tagt mit Sachstandsbericht und Stellungnahmen von
Betroffenen
15:00 EUR Online-Konferenz über die Zukunft Europas "Wie kann die
Bürgerbeteiligung auf europäischer Ebene gelingen?"
EUR: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen empfängt den ungarischen
Premierminister Viktor Orbán
USA: Zweiter und letzter Tag des virtuellen Klima-Gipfels von US-Präsident Biden
mit 40 Staats- und Regierungschefs
CHN: Fortsetzung Internationale Automesse in Shanghai (bis 28.04.)

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Nachfrage fehlt am alten Hoch

Der Swiss Market Index stagniert, nachdem er seine alten Rekordstände fast erreicht hat. Nach einer Pause bessert sich die Prognose wieder. (Lesen Sie hier mehr.)

Ausblick Unternehmen

Vor dem Mai-Feiertag steht noch eine geschäftige Woche mit einer Reihe von Quartalsabschlüssen an.

Gleich am Montag legt der Logistikdienstleister Kühne + Nagel Zahlen für das erste Quartal vor. Zuletzt hat er nach schwierigen Monaten wegen der Pandemie zurück auf den Wachstumspfad gefunden.

Am Dienstag schliessen sich die Schwergewichte ABB, UBS und Novartis mit den Ergebnissen für die ersten drei Monate im Jahr an. Bucher berichtet Umsatzzahlen für denselben Zeitraum. Santhera legt das Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Nach einem ruhigen Mittwoch kommen am Donnerstag Clariant, Straumann und Swisscom mit ihrem Zahlenkranz zum ersten Quartal. Logitech präsentiert das Ergebnis für das vierte Geschäftsquartal per Ende März sowie das Fiskaljahr 2021, Sulzer teilt Umsatz und Auftragseingang für Januar bis März mit, von Glencore gibt es den Produktionsreport Q1.

Am Tag vor dem Feiertag schliesslich berichten Swiss Re, PSP Swiss Property sowie CFT Zahlen zum ersten Quartal. Igea Pharma und Wisekey stellen das Ergebnis für das Jahr 2020 vor.