Das Wichtigste zum Börsenstart

Der nächste Morgen-Report ist in Bearbeitung.

Overnight

USA

Dank positiv aufgenommener Unternehmenszahlen und starker Konjunkturdaten erholten sich die Börsen am Donnerstag.

Der Dow Jones Industrial überstieg die Marke von 34’000 Punkten erneut und schloss mit einem Plus von 0,71% bei 34’060 Zählern. Der im frühen Handel auf ein weiteres Rekordhoch gestiegene S&P 500 legte letztlich 0,68% zu auf 4211 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 erreichte im frühen Handel ebenfalls einen Höchststand und schloss 0,49% höher bei 13’970 Zählern.

Im Handel standen die Aktien des iPhone-Herstellers Apple und des Online-Netzwerks Facebook im Fokus. Beide Tech-Giganten fuhren im abgelaufenen Quartal Milliardengewinne ein. Apple schlossen allerdings 0,1% tiefer, während Facebook um 7,3% zulegten. Die Papiere der Online-Verkaufsplattform eBay brachen gar um gut 10% ein, da die Prognose für das laufende Quartal unter den Markterwartungen geblieben war.

Die Valoren des Autobauers Ford sackten um 9,4% ab. Das Unternehmen enttäuschte mit Aussagen zur Produktion im laufenden Quartal. Der Pharmakonzern Merck & Co meldete einen unerwartet schwachen Jahresstart, worauf die Titel um 4,4% einbrachen.

Asien/Pazifik

Asiatische Aktien korrigieren mehrheitlich am Freitag, da Chinas Durchgreifen in Sachen Kartellrecht die Valoren von Technologiefirmen belastet. Auch die US-Futures korrigieren.

In Tokio korrigiert der Nikkei 225 um 0,7%, der Topix verzeichnet ein Minus von knapp 0,3%. Der Shanghai Composite, der wichtigste Aktienindex in China ohne Hongkong, kann zwar 0,5% zulegen, der CSI 300, der die Kursentwicklung in Schanghai und Shenzhen abbildet, korrigiert jedoch 0,5%. Der Leitindex in Hongkong, der Hang Seng, verliert mehr als 1,5%. Der südkoreanische Kospi gibt 0,8% nach. In Sydney verzeichnet der ASX 300 einen Verlust von nahezu 0,9%.

11'123.7
-0.45%
4'023.4
-0.27%
15'400.4
+0%
34'742.8
-0.1%
13'401.9
-2.55%
28'544.3
-3.3%
1.0943
+0.09%
0.9016
+0.12%
1.2136
-0.03%
1'835.59
-0.02%
68.01
-0.48%
55'168.00
-1.46%

News Vorbörse Schweiz

Nestlé: Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé (NESN 109.00 -0.11%) übernimmt den US-Vitaminhersteller Bountiful für 5,75 Mrd. $. Der Deal dürfte im zweiten Halbjahr abgeschlossen werden. Im letzten Geschäftsjahr 2020/21 erzielte Bountiful einen Umsatz von 1,87 Mrd. $, die Ebitda-Marge lag bei 18,3%. Sie dürfte durch einmalige Integrationskosten negativ beeinflusst werden und sich auch leicht verwässernd auf die bereinigte operative Marge von Nestlé im laufenden Jahr auswirken. (Lesen Sie hier mehr.)

Credit Suisse: Andreas Gottschling zieht seine Kandidatur für den Verwaltungsrat der Credit Suisse (CSGN 9.18 -0.8%) kurz vor der Generalversammlung zurück. Gottschling war als Vorsitzender des Risikoausschusses im CS-Verwaltungsrat nach den Debakeln um den Hedge Fund Archegos und die Greensill-Fonds in die Kritik geraten. (Lesen Sie hier mehr.)

Credit Suisse: Bei der Grossbank Credit Suisse engagierte Investoren fordern mehr Zurückhaltung bei der Finanzierung des Kohlesektors. Die Investoren, die in Summe 2,5 Bio. $ Vermögen verwalten, halten die aktuellen Richtlinien des Instituts für zu lasch, wie Reuters berichtet.

Swiss Re: Der Rückversicherer Swiss Re (SREN 88.10 +0.41%) ist im Startquartal 2021 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Er erzielte unter dem Strich einen Gewinn von 333 Mio. $, nach milliardenschweren Verlusten im vergangenen Jahr. (Lesen Sie hier mehr.)

Schindler: Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler (SCHP 260.30 -0.5%) hat im ersten Quartal 2021 eine deutliche Erholung gesehen und damit an den positiven Trend aus dem vierten Quartal angeknüpft. Die Guidance für das Gesamtjahr wird angehoben. (Lesen Sie hier mehr.)

Helvetia: Der Versicherer Helvetia (HELN 105.40 -0.66%) weist nach dem Kauf von Caser und aufgrund von Kapitalmarktentwicklungen für das Geschäftsjahr 2020 eine Solvenzquote von 193% aus. Im Vorjahr kam er noch auf einen Wert von 235%.

Arbonia: Der Gebäudezulieferer Arbonia (ARBN 16.24 +0.25%) übernimmt den serbischen Lüftungsbauer Termovent Komerc. Mit dem Kauf wird die Kompetenz im Bereich Innenraumluftqualität und Reinräume gestärkt.

PSP Swiss Property: Die Immobiliengesellschaft PSP (PSPN 115.40 +0.96%) Swiss Property hat im ersten Quartal 2021 mehr verdient. Für das laufende Jahr werden die Prognosen bestätigt. (Lesen Sie hier mehr.)

DKSH: Der auf Asien spezialisierte Expansionsdienstleister DKSH (DKSH 72.30 -1.36%) übernimmt den australischen Agrochemiedistributor Sacoa.

Vifor: Das Gemeinschaftsunternehmen Vifor Fresenius (FRE 43.27 +3.85%) Medical Care (FME 64.90 +0.4%) Renal Pharma (VFMCRP) hat in einer Phase-III-Studie mit Velphoro in China die Ziele erreicht.

Alpiq: Beim Energiekonzern Alpiq (ALPH 70.00 0%) wird Luca Baroni Finanzchef. Er kennt die Branche, da er unter anderem bereits CFO von Swissgrid war. Zuvor machte er beruflich Station bei Energiedienst (EDHN 34.90 -0.29%), bei der Watt-Gruppe und der Migros. Baroni tritt seine Stelle spätestens am 1. November an.

Romande Energie: Der Energiekonzern Romande Energie (HREN 1'300.00 +0.78%) kauft in Genf zu. Zum 1. Mai wird Bosson et Pillet SA aus Petit-Lancy übernommen.

CFT: Die Brokergruppe Compagnie Financière Tradition (CFT (CFT 120.00 +1.27%)) hat im ersten Quartal weniger Umsatz gemacht. Der bereinigte Umsatz sank in Lokalwährungen um gut 11% auf 259,2 Mio. Fr. (Lesen Sie hier mehr.)

Tornos: Beim Werkzeugmaschinenhersteller Tornos (TOHN 5.81 -3.33%) leitet ab 1. November Stéphane Pittet die finanziellen Geschicke des Unternehmens und wird damit Mitglied der Geschäftsleitung.

Zur Rose: Die Aktionäre der Versandapotheke Zur Rose (ROSE 302.00 0%) haben an der Generalversammlung den Antrag zur Schaffung von genehmigtem Aktienkapital von 31,6 Mio. Fr. entsprechend 10% des eingetragenen Aktienkapitals sowie die Erhöhung des bedingten Aktienkapitals für Finanzierungen, Akquisitionen und andere Zwecke auf 31,6 Mio. Fr. gutgeheissen.

Wisekey: Der Cybersecurity-Anbieter Wisekey (WIHN 1.37 -6.19%) ist im Geschäftsjahr 2020 wieder tief in die roten Zahlen gerutscht. Er hat einen Betriebsverlust von 18,5 Mio. $ erlitten. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 28,7 Mio. Grund dafür waren die weltweit unterbrochenen Lieferketten und die handelspolitischen Spannungen zwischen den USA und China. (Lesen Sie hier mehr.)

Asmallworld: Das soziale Netzwerk Asmallworld (ASWN 3.17 +5.67%) hat das Angebot seiner Hotelbuchungsplattform deutlich ausgeweitet. Über die Plattform Asmallworld Collection befinden sich nun mehr als tausend Hotels im Angebot, rund 400 mehr als zum Start des Services im Juli 2020.

BCGE: An der Generalversammlung der Genfer Kantonalbank (BCGE (BCGE 159.50 +0.95%)) äusserte sich Bankchef Blaise Goetschin zum Geschäftsverlauf. Man erwarte für dieses Jahr eine leichte Steigerung des Gesamtergebnisses, sagte er. Damit wurde die Prognose von Ende Februar bestätigt.

Cassiopea: Die Aktionäre der Spezialitätenpharmafirma Cassiopea (SKIN 49.30 -5.19%) haben an der ordentlichen Generalversammlung vom Donnerstag alle Anträge mit grosser Mehrheit gutgeheissen. Als Präsident des Verwaltungsrats folgt Pierpaolo Guzzo auf Jan de Vries.

Aevis Victoria: Die Aktionäre des Klinik- und Luxushotelbetreibers Aevis (AEVS 13.00 +0.78%) Victoria haben an der Generalversammlung vom Donnerstag alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. Unter anderem haben sie die Verlängerung des genehmigten Kapitals genehmigt, wodurch der Verwaltungsrat ermächtigt ist, bis zum 28. April 2023 das Aktienkapital nominal um maximal 36,2 Mio. Fr. zu erhöhen.

Varia US Properties: An der Generalversammlung der Immobiliengesellschaft Varia (VARN 37.70 -2.08%) US Properties haben die Aktionäre der Erhöhung der Dividende durch Ausschüttung von 1.26 Fr. je Titel genehmigt.

EFG International: Die Aktionäre des Vermögensverwalters EFG (EFGN 7.58 +0.13%) International stimmten einer Erhöhung des bedingten Kapitals um 3,25 Mio. Fr. zu. Dafür werden maximal 6,5 Mio. neue Aktien geschaffen.

Repower: Der Bündner Energieversorger Repower ist in einem Markenschutzstreit dem Berner Klimaschutzverein Repowermap.org unterlegen.

CI Com: Die Beteiligungsgesellschaft CI Com (CIE 3.26 +4.49%) hat im Geschäftsjahr 2020 einen Verlust von 952’000 Fr. erlitten, dies nach einem Gewinn von 325’000 Fr. im Vorjahr. Eine Dividende soll nicht ausgeschüttet werden. (Lesen Sie hier mehr.)

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Basiswert Last Change %
JB SMI 11'069.06 -54.79 -0.49
JB SMI
Midcaps
Basiswert Size Geld Brief Size Change %
Adecco N 6'000 60.30 61.70 6'000 -0.50 -0.81%
AMS I 10'000 17.63 18.35 10'000 -0.12 -0.66%
Arbonia N 5'000 15.84 16.49 5'000 -0.08 -0.49%
Ascom N 12'500 13.58 14.00 12'500 -0.09 -0.65%
Autoneum N 500 167.80 174.80 500 -0.90 -0.52%
Bachem N 250 444.00 462.50 250 -2.37 -0.52%
Baloise N 2'000 149.30 151.70 2'000 -0.98 -0.65%
Barry Callebaut N 100 2'002.50 2'067.50 100 -10.60 -0.52%
Basilea N 2'500 42.20 43.55 2'500 -0.28 -0.65%
BB Biotech N 1'500 76.70 79.90 1'500 -0.41 -0.52%
Belimo N 1'000 354.50 360.50 1'000 -1.87 -0.52%
BKW N 1'000 98.40 102.50 1'000 -2.94 -2.84%
Bobst N 2'000 60.40 63.00 2'000 -0.32 -0.52%
Bossard N 250 213.50 222.30 250 -1.14 -0.52%
Bucher N 250 475.00 495.00 250 -3.17 -0.65%
Burckhardt Compression N 250 324.50 338.00 250 -1.73 -0.52%
Cembra Money Bank N 1'500 95.60 98.60 1'500 -0.51 -0.52%
Clariant N 17'500 19.27 19.57 17'500 -0.13 -0.66%
Comet N 500 212.00 220.70 500 -1.13 -0.52%
Cosmo N 1'500 85.50 89.10 1'500 -0.46 -0.52%
Daetwyler I 250 282.00 293.00 250 -1.50 -0.52%
DKSH N 2'500 71.00 72.60 2'500 -0.50 -0.69%
Dormakaba N 250 608.00 627.00 250 -3.23 -0.52%
Dufry N 3'000 58.70 60.00 3'000 -0.31 -0.52%
EFG N 15'000 7.42 7.66 15'000 -0.04 -0.53%
Emmi N 250 898.00 936.00 250 -4.79 -0.52%
Ems-Chemie N 250 833.00 860.00 250 -5.50 -0.65%
Flughafen Zuerich N 750 161.20 167.90 750 -0.86 -0.52%
Forbo N 100 1'692.50 1'765.00 100 -9.04 -0.52%
Galenica N 2'000 60.80 63.40 2'000 -0.32 -0.51%
GAM N 45'000 2.18 2.30 45'000 -0.01 -0.62%
Georg Fischer N 250 1'265.00 1'305.00 250 -8.41 -0.65%
Helvetia N 1'500 103.60 105.80 1'500 -0.70 -0.66%
Huber+Suhner N 4'500 71.00 72.20 4'500 -0.37 -0.51%
Idorsia N 5'000 22.10 22.80 5'000 -0.12 -0.53%
Inficon N 250 925.00 955.00 250 -4.91 -0.52%
Julius Baer N 3'500 57.00 57.90 3'500 -0.30 -0.52%
Komax N 500 212.40 220.10 500 -1.13 -0.52%
Kühne + Nagel N 1'250 276.50 281.00 1'250 -1.82 -0.65%
Landis+Gyr N 2'000 62.30 65.00 2'000 0.30 0.47%
Leonteq 2'500 44.25 45.65 2'500 -0.24 -0.53%
Lindt & Sprüngli PS 50 8'235.00 8'487.50 50 -43.70 -0.52%
Logitech N 3'000 96.00 98.50 3'000 -1.13 -1.15%
OC Oerlikon N 20'000 10.16 10.48 20'000 -0.07 -0.67%
PSP N 1'000 112.30 117.00 1'000 -0.75 -0.65%
Rieter N 1'000 140.50 146.40 1'000 -0.75 -0.52%
Schindler PS 750 254.50 262.50 750 -1.69 -0.65%
Schweiter I 250 1'392.50 1'452.50 250 -7.44 -0.52%
SFS N 1'000 118.50 121.60 1'000 -0.63 -0.52%
Siegfried N 250 801.00 835.00 250 -4.27 -0.52%
SIG Combibloc N 5'000 22.35 23.30 5'000 -0.12 -0.52%
SoftwareOne N 5'000 21.10 21.80 5'000 -0.14 -0.65%
Sonova N 1'250 263.50 268.00 1'250 0.13 0.05%
Stadler Rail N 2'500 42.65 45.35 2'500 -0.23 -0.52%
Straumann N 250 1'337.50 1'375.00 250 -8.87 -0.65%
Sulzer N 1'500 105.80 109.20 1'500 -0.70 -0.65%
Swiss Prime Site N 1'000 87.90 91.60 1'000 -0.59 -0.65%
Swissquote N 1'500 132.00 137.40 1'500 -0.70 -0.52%
Tecan N 500 400.50 417.00 500 -2.67 -0.65%
Temenos N 2'000 126.50 131.70 2'000 -0.84 -0.65%
U-Blox N 1'500 59.70 62.20 1'500 -0.32 -0.52%
Valiant N 1'000 96.50 100.50 1'000 -0.51 -0.52%
Valora N 500 190.10 195.00 500 -1.01 -0.52%
VAT Group 750 249.50 257.50 750 -2.61 -1.02%
Vifor Pharma N 1'500 121.80 123.80 1'500 -0.64 -0.52%
Vontobel N 1'500 66.80 69.00 1'500 -0.44 -0.64%
Ypsomed N 1'000 147.50 150.60 1'000 -0.78 -0.52%
Zur Rose 1'000 302.50 307.50 1'000 2.96 0.98%
ABB N 17'500 30.10 30.60 17'500 -0.04 -0.13%
Alcon N 5'000 61.10 62.10 5'000 -0.47 -0.76%
CS Group N 40'000 9.01 9.21 40'000 -0.07 -0.76%
Geberit N 750 614.00 625.00 750 -3.24 -0.52%
Givaudan N 150 3'832.50 3'892.50 150 -27.82 -0.71%
Holcim N 8'000 54.60 55.30 8'000 -0.40 -0.72%
Lonza N 750 556.00 565.00 750 -2.93 -0.52%
Nestlé N 6'000 107.80 109.00 6'000 -0.57 -0.52%
Novartis N 8'000 78.20 79.80 8'000 -0.44 -0.55%
Partners Group N 250 1'295.00 1'337.50 250 -6.96 -0.53%
Richemont N 4'500 93.90 95.90 4'500 -0.62 -0.65%
Roche GS 2'000 300.00 303.50 2'000 -0.06 -0.02%
SGS N 200 2'717.50 2'760.00 200 -10.72 -0.39%
Sika N 750 272.50 281.00 750 -1.80 -0.65%
Swatch Group I 750 290.00 296.50 750 -1.92 -0.65%
Swiss Life N 750 447.50 458.50 750 -9.01 -1.95%
Swiss Re N 5'000 87.00 88.00 5'000 -0.57 -0.65%
Swisscom N 1'000 490.00 495.50 1'000 -2.09 -0.42%
UBS N 27'500 13.85 14.07 27'500 -0.12 -0.85%
Zurich Insurance N 1'000 382.50 386.50 1'000 -2.52 -0.65%
Index is calculated by Julius Baer based on mid prices. Premarket data may not be delivered to any other professional Information Supplier Provider without prior approval by Julius Baer. Last updated: 11.05.2021 08:29:55

Wichtige Ereignisse vom 30.04.2021

Wichtige Ereignisse
vom 30.04.2021

Schweiz
06:30   CFT: Ergebnis Q1
06:30   Schindler: Ergebnis Q1 (Conf. Call 10.00 Uhr)
07:00   PSP Swiss Property: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.30 Uhr)
07:00   Swiss Re: Ergebnis Q1 (Conf. Call 08.30 Uhr)
07:00   Wisekey: Ergebnis 2020
08:30   BFS: Detailhandelsumsätze März 2021
08:30   BFS: Lohnentwicklung im Jahr 2020 (Lohnindex)
09:00   KOF Konjunkturbarometer April
19:00   EPH: Ergebnis 2020
20:00   The Native: Ergebnis 2020
Sonstige Termine
SNB: GV, Referat Präsident Thomas Jordan etc. (10.00 Uhr)
Asmallworld: GV
Bâloise: GV
Credit Suisse: GV (10.30 Uhr)
Helvetia: GV
Metall Zug: GV
Von Roll: GV
VP Bank: GV
International
07:00 DEU Wacker Chemie, Q1-Zahlen
07:00 DEU Grenke, Jahreszahlen (Call 10.00 h)
07:00 FRA BNP Paribas, Q1-Zahlen
07:00 NLD Signify, Q1-Zahlen
07:00 ESP BBVA, Q1-Zahlen
07:45 ITA Eni, Q1-Zahlen
07:30 AUT Erste Group Bank, Q1-Zahlen
07:30 NLD KPN, Q1-Zahlen
08:00 DEU MTU Aero Engines, Q1-Zahlen (Online-Pk 9.30 h)
08:00 SWE Svenska Cellulosa, Q1-Zahlen
08:00 GBR Barclays, Q1-Zahlen
08:00 GBR AstraZeneca, Q1-Zahlen
10:00 DEU Gea Group, Hauptversammlung (online)
11:00 DEU Atoss Software, Hauptversammlung (online)
13:00 NLD Steinhoff International, Hauptversammlung (online)
13:30 USA Chevron Corporation, Q1-Zahlen
13:30 USA Exxon Mobil, Q1-Zahlen
- Ohne genaue Zeitangabe
DEU: 468 Spac I SE, Erstnotiz im General Standard
DEU: Synlab, Erstnotiz im Prime Standard
ESP: Siemens Gamesa, Q2-Zahlen
AUS: Cimic, Q1-Zahlen
DEU: Akasol AG, Bilanz-Pk
FRA: Safran, Q1-Umsatz
USA: AbbVie, Q1-Zahlen
USA: Weyerhaeuser, Q1-Zahlen
USA: Colgate-Palmolive, Q1-Zahlen
Termine Konjunktur
BGR: Zentralbank, Zinsentscheid
01:30 JPN Arbeitslosenquote 03/21
01:30 JPN Verbraucherpreise Tokio 04/21
01:50 JPN Industrieproduktion 03/21 (vorab)
02:30 JPN Jibun Bank PMI Verarbeitendes Gewerbe 04/21
03:00 CHN PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 04/21
06:30 NLD Einzelhandelsumsatz 03/21
07:00 JPN Wohnungsbaubeginne 03/21
07:30 FRA BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
08:00 DEU Statistisches Landesamt zu Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen
im Februar 2021
08:45 FRA Erzeugerpreise 03/21
08:45 FRA Verbraucherpreise 04/21 (vorläufig)
09:00 CZE BIP Q1/21 (vorab)
09:00 ITA Arbeitslosenquote 03/21 (vorläufig)
09:00 ESP BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
09:00 ESP Einzelhandelsumsatz 03/21
09:00 AUT BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
10:00 POL Verbraucherpreise 04/21 (vorläufig)
10:00 DEU BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
10:00 ITA BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
10:30 PRT Verbraucherpreise 04/21 (vorläufig)
10:30 PRT BIP Q1/21 (1. Veröffentlichung)
11:00 EUR Arbeitslosenquote 03/21
11:00 BEL Arbeitslosenquote 03/21
11:00 EUR Verbraucherpreise 04/21 (vorläufig)
11:00 ITA Verbraucherpreise 04/21 (vorläufig)
11:00 EUR BIP Q1/21 (vorab)
12:00 PRT Industrieproduktion 03/21
14:30 USA Beschäftigungskostenindex Q1/21
14:30 USA Private Einkommen und Ausgaben 03/21
15:45 USA MNI Chicago PMI 04/21
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 04/21
EUR: Fitch Ratingergebnis Slowakei, Deutschland
EUR: Moody's Ratingergebnis Polen, Norwegen
EUR: S&P Ratingergebnis Tschechien
- Sonstige Termine
09:00 DEU PresseClub-Gespräch mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu
"Maut, Macht und Mut zur Zukunft", München
11:00 DEU Wirtschaftsminister Altmaier zu Wettbewerb um kleine Trägerraketen.
13:30 DEU Online: Tagesspiegel Debate.Energy u.a. mit Bundesumweltministerin
Svenja Schulze. Es diskutieren Experten aus Politik, Wissenschaft und
Wirtschaft über die Wasserstoffrepublik Deutschland, die Mission
Klimaneutralität und die Frage, wie Ökologie und Ökonomie miteinander
vereint werden können.
14:00 DEU Parlamentarischer Untersuchungsausschuss der Bürgerschaft zum
Cum-Ex-Skandal mit Aussage von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD)
, Hamburg
EUR: Online-Veranstaltung "Münchner Europa-Mai 2021". Auftaktveranstaltung zur
Online-Konferenz zur Zukunft Europas mit Kommissionsvertreter Jörg Wojahn.

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Ist auf Käufer noch Verlass?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Swiss Market Index ist an eine Nachfragezone zurückgefallen, die ihn bisher immer stabilisierte – doch der Abgabedruck wächst. (Lesen Sie hier mehr.)

Ausblick Unternehmen

Der Sanitärtechnikausrüster Geberit wird am Dienstag die Zahlen für das erste Quartal vorlegen. Im zweiten Halbjahr 2020 hatte sich die Lage in der Bauindustrie stabilisiert. Das dürfte zu Beginn des neuen Jahres ähnlich sein. Umsatz und Gewinn dürften gestiegen sein, zumal sich die Pandemie zum Ende des Vorjahresquartals negativ bemerkbar gemacht hatte.

Am Mittwoch folgt dann Alcon mit einer Zwischenbilanz zum Jahresauftakt. Auch für den Augenheilkonzern, der zeitweise stark unter der Krise gelitten hatte, sollte sich das geschäftliche Umfeld aufgehellt haben.

Am Donnerstag geht es weiter mit Schaffner, die ihr Halbjahresergebnis vorlegt, sowie mit Valiant mit Zahlen zum ersten Quartal. Der Elektrokomponentenanbieter Schaffner (SAHN 267.00 -2.91%) hat bereits vorläufige Angaben zum Umsatz und zum Betriebsgewinn gemacht. Demnach haben die Einnahmen stagniert und die Rentabilität zugenommen. Es ist nicht davon auszugehen, dass die detaillierteren Angaben vom Donnerstag etwas anderes aussagen. Die Regionalbank Valiant (VATN 99.00 -0.7%) hat zuletzt solide gewirtschaftet. Das erste Quartal sollte davon nicht abweichen. Eine leichte Steigerung sollte auch dieses Mal drinliegen.

Die Woche endet mit Angaben zum Umsatz im ersten Quartal von Aluflexpack. Das Wachstum des Verpackungsherstellers sollte sowohl durch die Übernahme der polnischen Top-System als auch organisch einen Zacken zugelegt haben.