Das Wichtigste zum Börsenstart

Der nächste Morgen-Report ist in Bearbeitung.

Overnight

Asien

An den Börsen in Asien drückten die enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten nicht auf die Stimmung. Analysten gehen zwar weiter davon aus, dass die US-Notenbank im September ankündigen wird, ihre ultralockere Geldpolitik zu zügeln, damit aber erst im Dezember und nicht im November beginnen wird.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 legt 1,9% zu, der breite Topix steigt 1,3%. Der chinesische Shanghai Composite wächst gut 1%. Der Hang Seng in Hongkong klettert 0,8%. Einzig der Kospi in Südkorea gibt 0,3% nach.

USA

Weitere Rekorde blieben am Freitag an Wallstreet erst einmal aus. Schwächer als erwartet ausgefallene Zahlen zu den geschaffenen Arbeitsplätzen im August dämpften die Stimmung. Dennoch sank die Arbeitslosenzahl auf das tiefste Niveau seit Beginn der Coronakrise, und die Gehälter stiegen kräftiger als angenommen.

Der Leitindex Dow Jones verlor 0,2% auf 35’369 Punkte. Der S&P 500 trat auf der Stelle bei 4535 Zählern. Und der technologielastige Nasdaq 100 stieg 0,3% auf 15’653 Punkte.

Angesichts der Ausbreitung der Deltavariante des Coronavirus litten vor allem Aktien des Tourismusbereichs. So gaben die Titel der Kreuzfahrtgesellschaften Royal Caribbean Group und Carnival rund 4% nach. Jeweils 3% verloren die Valoren der Freizeitparkbetreiber Six Flags und SeaWorld Entertainment.

Nach Quartalszahlen büssten auch die Papiere des Server- und Netzwerkdienstleisters Hewlett Packard Enterprise 0,6% ein. Dagegen gewannen die Aktien des Chipkonzerns Broadcom rund 1%. Nach Medienberichten, der chinesische Uber-Konkurrent Didi könnte bald verstaatlicht werden, legten die Valoren rund 2% zu.

Am heutigen Montag bleiben die Börsen in den USA feiertagsbedingt (Labor Day) geschlossen.

12'056.2
+0.14%
4'188.8
+0.8%
15'543.0
+0.46%
15'090.2
-0.82%
28'600.0
-0.71%
1.0672
+0.02%
0.9153
-0.14%
1.1658
+0.16%
1'792.50
+0.54%
86.17
+0.68%
62'091.00
+2.06%

News Vorbörse Schweiz

Dätwyler: Der Dichtungshersteller Dätwyler (DAE 363.00 +2.25%) verkauft den Onlinehändler Reichelt an die Beteiligungsgesellschaft Invision. Der Verkauf soll diesen Herbst abgeschlossen werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Reichelt hat im ersten Halbjahr zum ersten Mal mehr als 100 Mio. Fr. Umsatz erzielt. Noch vor drei Wochen sagte Dätwyler-CEO Dirk Lambrecht, man habe noch keinen Verkaufsprozess eingeleitet. (Lesen Sie hier mehr.)

Burkhalter: Die Elektrotechnikgruppe Burkhalter (BRKN 65.00 +0.78%) hat im ersten Halbjahr mit 260,7 Mio. Fr. Umsatz deutlich mehr eingenommen und den Ebit von 2,7 auf 11,2 Mio. Fr. gesteigert. Die Erwartungen der Analysten hat sie damit übertroffen. An der Gewinnprognose für 2021 hat sich nichts geändert, das Unternehmen rechnet weiterhin mit rund 3.72 Fr. pro Aktie. (Lesen Sie hier mehr.)

Sulzer: Die Division Medmix (MEDX 44.00 +0.35%) (aktuell Applicator Systems) der Industriegruppe kommt noch diesen Monat an die Börse. Als ersten Handelstag der Aktien hat Sulzer (SUN 91.10 -0.38%) den 30. September genannt. Die Ausgabe wird über einen Aktiensplit vollzogen, wodurch jeder Sulzer-Aktionär zusätzlich einen Medmix-Titel erhält. (Lesen Sie hier mehr.)

Newron: Das Pharmaunternehmen Newron (NWRN 1.90 -2.46%) initiiert eine weitere Studie mit Evenamide bei Patienten mit Schizophrenie. Wie es mitteilt, sei die Studie zulassungsrelevant. (Lesen Sie hier mehr.)

Siegfried: Der Pharmazulieferer Siegfried (SFZN 890.50 -0.11%) hat Marcel Imwinkelried zum Chief Operating Officer des Bereichs Technical Operations Drug Products ernannt. Er übernimmt von Wolfgang Wienand.

Cembra: Die Grossbank UBS (UBSG 16.07 +0.85%) hat das Kursziel für die Kreditbank nach dem Absprung der langjährigen Partnerin Migros von zuvor 100 auf 69 Fr. angepasst. Cembra (CMBN 62.50 -1.5%) schlossen am Freitag bei 68.50 Fr.

SPS: Der CEO des Immobilienkonzern Swiss Prime Site (SPSN 94.25 -0.05%), René Zahnd, hält die Nachfrage nach Büroflächen an guten Lagen für intakt. Er habe im Gespräch mit den grossen Mietern von keinem gehört, der die Fläche reduzieren wolle, sagte er im Interview mit «Finanz und Wirtschaft».

Castle Alternative: Die Dekotierung der Aktien der Beteiligungsgesellschaft Castle Alternative Invest (CASN 14.30 +0.7%) von der SIX ist für das zweite Quartal 2022 geplant.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 06.09.2021

Wichtige Ereignisse
vom 06.09.2021

Schweiz
07:00   Burkhalter: Ergebnis H1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
Sonstige Termine
Zurich Forum for Sustainable Investment, Zürich
International
DEU: Pressetag vor Beginn der 69. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA)
- Termine Konjunktur
08:00 DEU Auftragseingang Industrie 07/21
10:30 EUR Sentix Investorvertrauen 09/21
- Hinweis
USA: Feiertag, Börse geschlossen

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Kaum gebremst nach oben

Zwar existieren nur wenige technische Warnsignale für den Swiss Market Index, doch Anleger sollten das Chance-Risiko-Verhältnis aktuell genauer ansehen. (Lesen Sie hier mehr.)

Ausblick – Die wichtigsten Makroindikatoren der Woche

In der Eurozone werden am Montag der Auftragseingang in der deutschen Industrie für Juli sowie der deutsche Einkaufsmanagerindex für das Baugewerbe rapportiert. Am Dienstag folgen die deutsche Industrieproduktion im Juli und der ZEW-Indikator zu den deutschen und europäischen Konjunkturerwartungen. Für die Eurozone werden Statistiken zur Beschäftigung und dem Wirtschaftswachstum publiziert. Am Donnerstag erscheinen die deutschen Aussenhandelszahlen, die Europäische Zentralbank informiert über ihre Leitzinsentscheidung. Am Freitag werden die finalen Inflationsdaten für Deutschland im August sowie die Industrieproduktion in Italien und Frankreich veröffentlicht.

In der Schweiz steht für Dienstag die Veröffentlichung der Arbeitslosenquote an. Am Donnerstag gibt die Schweizerische Nationalbank an, wie hoch ihre Devisenreserven ausfallen.

In Grossbritannien wird am Montag der Einkaufsmanagerindex für das Baugewerbe veröffentlicht. Am Dienstag folgt der Halifax Hauspreisindex. Am Freitag stehen Statistiken zum Aussenhandel, der Bautätigkeit und der Industrieproduktion für Juli an.

In den USA werden am Donnerstag die neuen Arbeitslosigkeitsmeldungen (Initial Jobless Claims) bekanntgegeben. Am Freitag wird über die Veränderung der Produzentenpreise informiert.

In Japan werden am Mittwoch die Leistungsbilanzdaten für Juli und das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal veröffentlicht.

Am Dienstag rapportiert China seine Aussenhandelsdaten. Am Donnerstag folgen Zahlen für Konsumenten- und Produzentenpreisinflation. Am Samstag wird über Direktinvestitionen aus dem Ausland und die inländische Kreditvergabe informiert.