Das Wichtigste zum Börsenstart

Der nächste Morgen-Report ist in Bearbeitung.

Overnight

USA

Der US-Leitindex S&P 500 ging am Donnerstag mit einem leichten Plus von 0,34% bei 4704,54 Punkten aus dem Handel. Unter anderem legten die Warenhauskette Macy’s und der Einzelhändler Kohl’s kräftig zu, nachdem sie gezeigt hatten, dass sie den Coronaeinbruch hinter sich lassen konnten.

Deutlicher im grünen Bereich waren die Technologieindizes. Der breite Nasdaq Composite stieg um 0,45% auf 15’993,71 Zähler, während der weniger Werte umfassende Nasdaq 100 gar 1,07% im Plus lag und eine Bestmarke von 16’482,97 Punkten erreichte. Die treibende Kraft hinter der positiven Entwicklung war Nvidia: Der Halbleiterspezialist profitierte von hoher Nachfrage, was die Aktie 8,25% avancieren liess. Von der entsprechend guten Stimmung profitierten auch die Tech-Riesen Apple, Alphabet und Microsoft.

Einzig der Dow Jones gab 0,17% nach und schloss bei 35’870,95 Punkten. Er litt unter den Papieren von Cisco, die ihrerseits unter dem Mangel an Computerchips leiden.

Asien

Während die erfreulichen Zahlen von Nvidia (NVDA 318.26 -1.85%) in den USA für Optimismus sorgten, musste der chinesische Tech-Konzern Alibaba federn lassen. Ein enttäuschender Gewinn liess die Aktie knapp 10% abstürzen. In der Folge steht auch der Hang Seng, Leitindex der Börse in Hongkong, 1,32% im Minus bei 24’985,21 Zählern. Zusätzliche Sorgen bereiten den dortigen Anlegern das langsamere Wachstum in China und die zunehmend stringente Regulierung.

Die Börse auf dem chinesischen Festland zeigt sich davon allerdings wenig beeindruckt. Der Shanghai Composite handelt bei einem Plus von knap 1,1% auf 3559,17 Punkten. Auch weiter südlich in Shenzhen geht es aufwärts: Der Shenzhen Component Index liegt 1,12% höher bei 14’743,32 Punkten. In China ist es dem taumelnden Immobilienentwickler Evergrande mit dem Verkauf der Beteiligung an einem Streaming-Anbieter gelungen, eine Zahlungs-Deadline knapp einzuhalten.

In Japan handelt der Topix bei einem Plus von 0,44% auf 2044,53 Punkten, und der Nikkei 225 liegt 0,5% im Plus bei 29’745,87 Zählern. Auch der koreanische Leitindex Kospi avanciert: um 0,78% auf 2969,66 Punkte.

12'597.4
+0.67%
4'233.1
-1.01%
15'687.1
-0.8%
15'787.0
+0.64%
28'725.5
-0.47%
1.0424
-0.14%
0.9206
+0.04%
1.1327
-0.15%
1'786.70
+0.2%
76.02
+0.13%
49'632.00
-1.58%

News Vorbörse Schweiz

Adval Tech: Valeria Poretti-Rezzonico, Konzernleitungsmitglied und Leiterin der Abteilungen Personal und Kommunikation, geht per Ende November 2022 frühzeitig in Pension. Über die Nachfolge werde man zu gegebener Zeit informieren, teilte der Autozulieferer am Freitag mit. Poretti-Rezzonico hat bei Adval Tech (ADVN 172.00 0%) seit 2008 eine Führungsfunktion.

Medmix: Das seit kurzem an der SIX kotierte Sulzer-Spin-off ernennt Itee Satpathy per 1. Dezember zur HR-Chefin. Zudem rücke Satpathy, die die vergangenen drei Jahre bei Sulzer (SUN 92.60 -0.05%) als Global Head of People Development and Internal Communications gearbeitet habe, in das Executive Committee auf, teilte Medmix (MEDX 45.80 +1.91%) mit. Sie übernimmt von Friedrich von Gadow, der zu Sulzer zurückkehrt und dort Chef der Personalabteilung wird.

Starrag: Der Fräsmaschinenhersteller Starrag (STGN 44.80 -0.44%) hat sich mit dem Betriebsrat am Standort Mönchengladbach auf einen Interessensausgleich geeinigt. Bereits im Juli hatte er mitgeteilt, den deutschen Standort schliessen zu wollen, womit 150 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren. Die Einigung kostet das Unternehmen voraussichtlich bis zu 10,3 Mio. Fr. Hinzu komme ein Abschreiber in mittlerer einstelliger Millionenhöhe, teilte Starrag weiter mit.

UBS: Die Grossbank einigt sich in einem Verfahren wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung mit der belgischen Staatsanwaltschaft auf einen Vergleich, teilte ein Brüsseler Gericht am Donnerstag mit. Die Einigung kostet UBS (UBSG 16.64 -0.12%) 49 Mio. €. Als die Vorwürfe, unter anderem wegen Geldwäsche und des Betreibens einer kriminellen Organisation, bekannt geworden waren, rechneten Experten mit einer Strafe von bis zu mehreren hundert Millionen Euro. Im Steuerverfahren in Frankreich wird für den 13. Dezember die Entscheidung des Berufungsgerichts erwartet. (Lesen Sie hier mehr.)

Xlife Sciences: Die derzeit an der Münchner Börse kotierte, im Life-Science-Geschäft tätige Xlife Sciences (XLS 43.00 -0.46%) prüfe den Wechsel an die Schweizer Börse, teilte sie am Donnerstagabend mit. Es werde die Möglichkeit einer Kotierung an der SIX im ersten Quartal 2022 geprüft, sofern die Marktbedingungen es zuliessen. Mit einem Börsengang in der Schweiz würde sich das Unternehmen mit Sitz in Zürich aus regulatorischen Gründen von der Börse München zurückziehen. (Lesen Sie hier mehr.)

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Basiswert Last Change %
JB SMI 12'627.95 28.35 0.23
JB SMI
Midcaps
Basiswert Size Geld Brief Size Change %
Adecco N 10'000 45.60 46.60 10'000 0.14 0.30%
AMS Osram 12'500 16.46 17.14 12'500 0.04 0.24%
Arbonia N 2'500 19.40 20.20 2'500 0.04 0.20%
Ascom N 15'000 11.29 11.65 15'000 0.03 0.26%
Autoneum N 500 151.70 158.00 500 0.31 0.20%
Bachem N 250 622.00 648.00 250 1.27 0.20%
Baloise N 2'500 142.20 144.50 2'500 0.36 0.25%
Barry Callebaut N 100 2'175.00 2'245.00 100 4.41 0.20%
Basilea N 2'500 40.10 41.40 2'500 0.10 0.25%
BB Biotech N 1'500 76.20 79.40 1'500 0.16 0.21%
Belimo N 750 563.00 573.00 750 1.13 0.20%
BKW N 500 118.00 122.90 500 0.24 0.20%
Bobst N 1'500 82.70 86.20 1'500 0.17 0.20%
Bossard N 250 309.00 322.00 250 0.63 0.20%
Bucher N 250 433.50 451.50 250 1.10 0.25%
Burckhardt Compression N 250 410.50 428.00 250 0.84 0.20%
Cembra Money Bank N 2'000 64.40 66.50 2'000 0.13 0.20%
Clariant N 17'500 19.16 19.46 17'500 0.05 0.26%
Comet N 500 346.50 361.00 500 0.71 0.20%
Cosmo N 1'500 67.00 69.90 1'500 0.14 0.20%
Daetwyler I 250 381.00 395.50 250 0.78 0.20%
DKSH N 2'500 72.80 74.40 2'500 0.18 0.25%
Dormakaba N 250 581.00 600.00 250 1.18 0.20%
Dufry N 5'000 44.15 45.10 5'000 0.09 0.20%
EFG N 15'000 6.56 6.78 15'000 0.01 0.15%
Emmi N 250 1'015.00 1'060.00 250 2.07 0.20%
Ems-Chemie N 250 911.00 940.00 250 2.31 0.25%
Flughafen Zuerich N 750 155.20 161.60 750 0.32 0.20%
Forbo N 100 1'790.00 1'865.00 100 3.65 0.20%
Galenica N 2'000 62.20 64.80 2'000 0.13 0.21%
GAM N 70'000 1.36 1.44 70'000 0.00 -0.07%
Georg Fischer N 250 1'412.50 1'457.50 250 3.58 0.25%
Helvetia N 1'500 103.70 105.90 1'500 0.26 0.25%
Huber+Suhner N 750 85.10 87.10 750 3.51 4.25%
Idorsia N 7'500 16.91 17.43 7'500 0.00 0.00%
Inficon N 250 1'272.50 1'312.50 250 2.58 0.20%
Julius Baer N 3'500 60.10 61.10 3'500 0.12 0.20%
Komax N 500 257.50 267.00 500 0.52 0.20%
Kühne + Nagel N 1'250 273.00 277.50 1'250 0.69 0.25%
Landis+Gyr N 2'000 59.70 62.20 2'000 0.12 0.20%
Leonteq 1'500 65.60 67.70 1'500 0.13 0.20%
Lindt & Sprüngli PS 13 11'447.50 11'800.00 13 23.20 0.20%
OC Oerlikon N 22'500 9.28 9.58 22'500 0.02 0.21%
PSP N 1'000 107.20 111.70 1'000 0.27 0.25%
Rieter N 750 180.20 187.70 750 0.37 0.20%
Schindler PS 750 246.50 254.50 750 0.62 0.25%
Schweiter I 250 1'327.50 1'382.50 250 2.70 0.20%
SFS N 1'000 119.20 122.30 1'000 0.24 0.20%
Siegfried N 250 845.00 881.00 250 1.72 0.20%
SIG Combibloc N 5'000 26.25 27.40 5'000 0.05 0.19%
SoftwareOne N 5'000 18.05 18.61 5'000 0.05 0.27%
Sonova N 1'000 342.50 348.00 1'000 0.86 0.25%
Stadler Rail N 2'500 38.70 41.15 2'500 0.08 0.20%
Straumann N 100 2'017.50 2'072.50 100 5.10 0.25%
Swatch Group I 1'000 279.00 286.50 1'000 0.70 0.25%
Swiss Prime Site N 1'000 87.20 90.90 1'000 0.22 0.25%
Swissquote N 1'000 180.20 187.70 1'000 0.37 0.20%
Tecan N 500 523.00 545.00 500 1.33 0.25%
Temenos N 2'000 122.90 128.00 2'000 3.06 2.50%
U-Blox N 1'500 64.40 67.10 1'500 0.13 0.20%
Valiant N 1'000 84.60 88.10 1'000 0.17 0.20%
Valora N 500 163.00 167.20 500 0.33 0.20%
VAT Group 500 453.00 467.00 500 0.92 0.20%
Vifor Pharma N 1'500 123.30 125.20 1'500 0.25 0.20%
Vontobel N 1'500 77.50 80.00 1'500 0.20 0.25%
Ypsomed N 1'000 170.40 173.90 1'000 0.34 0.20%
Zur Rose 250 291.50 299.00 250 -35.75 -10.80%
ABB N 15'000 33.65 34.20 15'000 0.11 0.33%
Alcon N 4'000 77.50 78.80 4'000 0.19 0.24%
CS Group N 40'000 8.98 9.18 40'000 0.02 0.27%
Geberit N 500 733.00 746.00 500 1.48 0.20%
Givaudan N 100 4'745.00 4'820.00 100 13.11 0.27%
Holcim N 10'000 45.80 46.30 10'000 0.13 0.28%
Logitech N 3'000 74.80 76.50 3'000 0.19 0.25%
Lonza N 500 738.00 750.00 500 1.48 0.20%
Nestlé N 5'000 123.40 124.70 5'000 0.25 0.20%
Novartis N 8'000 74.20 75.80 8'000 0.15 0.20%
Partners Group N 100 1'505.00 1'555.00 100 3.09 0.20%
Richemont N 3'000 143.10 146.10 3'000 0.36 0.25%
Roche GS 1'750 371.50 376.00 1'750 0.75 0.20%
SGS N 200 2'930.00 2'977.50 200 4.43 0.15%
Sika N 500 369.00 380.50 500 0.93 0.25%
Sulzer N 1'500 91.40 94.30 1'500 0.23 0.25%
Swiss Life N 750 545.00 554.00 750 1.37 0.25%
Swiss Re N 5'000 89.00 90.00 5'000 0.22 0.25%
Swisscom N 750 504.00 510.00 750 0.82 0.16%
UBS N 22'500 16.56 16.82 22'500 0.05 0.30%
Zurich Insurance N 1'000 391.00 395.50 1'000 0.98 0.25%
Index is calculated by Julius Baer based on mid prices. Premarket data may not be delivered to any other professional Information Supplier Provider without prior approval by Julius Baer. Last updated: 09.12.2021 08:31:55

Wichtige Ereignisse vom 19.11.2021

Wichtige Ereignisse
vom 19.11.2021

hotelleriesuisse: Delegiertenversammlung (09.30 Uhr)
SGB: Delegiertenversammlung (09.15 Uhr)

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Höhenluft macht müde

Kurz nachdem er einen neuen Rekord markiert hat, verliert der Swiss Market Index an Tempo — zum Glück. Lesen Sie hier mehr.

Ausblick Unternehmen

Am Montag gibt das Bankhaus Julius Bär das Zehnmonats-Update der verwalteten Vermögen bekannt. Den Erwartungen nach dürfte der Finanzverwalter weiter überzeugen, traditionellerweise ist saisonal im dritten Quartal aber mit einer Verlangsamung des Neugeldzuwachses zu rechnen.

Am Dienstag stehen insgesamt drei Kapitalmarkttage auf dem Programm: Der Intralogistiker Kardex, der Chemiekonzern Clariant und der Halbleiterspezialist U-Blox präsentieren sich den Analysten.

Die Beteiligungsgesellschaft New Value wird am Mittwoch im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung die geplante Namensänderung in Talenthouse beschliessen. Zudem soll aus dem Investmentunternehmen in Zukunft eine operativ tätige Gesellschaft werden. Beim Vakuuminstrumentespezialisten Inficon findet am Mittwoch ein Technologietag statt.

Am Donnerstag legt der Automatisierungstechniker Carlo Gavazzi das Halbjahresergebnis zum Geschäftsjahr 2021/22 vor. Wirkliche Überraschungen dürften aber ausbleiben. Bereits im Oktober wurden vorläufige Zahlen bekannt gegeben, die aufgrund anhaltender Covid-Effekte deutlich über denen den Vorjahres lagen. Interessant werden dürfte jedoch, inwiefern die Rohmaterialpreise und die Situation in der Lieferkette sich in der mittleren Frist auf das Unternehmen auswirken. Ebenfalls am Donnerstag gibt es Investorentage des Milchproduktherstellers Emmi, des Versicherers Swiss Life und des Bekleidungsunternehmens Calida.

Das Highlight zum Wochenabschluss sind die Halbjahreszahlen des Pharmaauftragsfertigers Dottikon ES. Er ist zuletzt deutlich gewachsen, was sich fortsetzen dürfte. Analysten gehen weiter von zweistelligem Wachstum aus. Ebenfalls am Freitag wird Roche die geplante Kapitalherabsetzung anlässlich des Rückkaufs der Novartis-Beteiligung im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung bestätigen. Die 53,3 Mio. zurückzukaufenden Titel sollen vernichtet werden. Möglicherweise melden sich kritische Stimmen zu Wort, denn der Anteil der Mehrheitseigner steigt von gut der Hälfte nun auf zwei Drittel.