Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Am zweitletzten Handelstag des Jahres gaben die Indizes in den USA leicht nach, obwohl überraschend tiefe Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für positive Impulse gesorgt hatten. Der S&P 500 erreichte zwar im Tagesverlauf ein neues Rekordhoch, ging jedoch am Abend mit –0,3% bei 4778,73 Punkten aus dem Handel. Zu enormen Ausschlägen einzelner Titel kam es dabei indes nicht. Tagesverlierer waren Biogen, die am Mittwoch von Übernahmespekulationen profitiert hatten. Ein Dementi der kolportierten Käuferin Samsung liess die Titel des US-Biotech-Konzerns 7,1% fallen.

Auch der technologielastige Nasdaq 100 schloss leicht tiefer: –0,38% auf 16’429,1 Zähler. Positive Ausreisser waren dort die chinesischen Technologiekonzerne Baidu und Pinduoduo, die jeweils über 10% avancierten. Indexschwergewichte wie Microsoft (–0,77%) oder Tesla (–1,46%) gaben allerdings nach. Der breiter gefasste Nasdaq Composite verlor leicht weniger und schloss 0,16% tiefer bei 15’741,56 Punkten.

Der preisgewichtete Dow Jones Industrial Average sank um 0,25% auf 36’398,08 Punkte.

Asien

In Asien ist heute Freitag ein Teil der Börsen bereits geschlossen. In Japan und Korea wird am letzten Tag des Jahres nicht mehr gehandelt.

Während die Händler weiter im Osten bereits frei haben, läuft in China der Handel weiter. Der Shanghai Composite Index handelt schon seit dem Morgen im positiven Bereich und liegt am Nachmittag 0,54% im Plus bei 3638,64 Punkten. Auch an der Börse der südchinesischen Stadt Shenzhen ist die Stimmung positiv: +0,37% auf 14’850,31 Punkte.

SMI 12'104.44 -0.60%
Euro Stoxx 50 4'136.91 -1.15%
DAX 15'318.95 -1.32%
Nasdaq 100 14'003.11 -1.20%
Nikkei 225 26'170.30 -3.11%
EUR/CHF 1.0380 +0.04%
USD/CHF 0.9310 -0.02%
EUR/USD 1.1149 +0.04%
Gold USD/Uz 1'791.90 -0.31%
Öl Brent 90.08 +0.37%
Bitcoin 37839.5 0.25%

News Vorbörse Schweiz

Burkhalter: Marco Syfrig tritt von seiner Funktion als CEO des Elektroinstallateurs Burkhalter (BRKN 64.20 +0.94%) zurück, bleibt aber im Verwaltungsrat. CEO wird der bisherige Finanzchef Zeno Böhm, CFO wird Urs Domenig. Syfrigs Rücktritt als CEO war schon länger angekündigt gewesen. Nach einem Skandal bei Poenina (PNHO 45.80 +0.66%), wo er das Verwaltungsratspräsidium innehat, hatte Syfrigs verbleib im Burkhalter-Verwaltungsrat zur Debatte gestanden. (Lesen Sie hier mehr.)

Nestlé: Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé (NESN 118.06 -0.20%) hat ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von gut 13 Mrd. Fr. abgeschlossen, das seit Anfang 2020 lief. Im neuen Jahr plant er ein neues Programm, das den Kauf eigener Aktien von bis zu 20 Mrd. Fr. vorsieht. Die über 123 Mio. im ausgelaufenen Programm gekauften eigenen Titel wurden vernichtet bzw. sollen an der Generalversammlung vom kommenden Frühling zur Vernichtung freigegeben werden. (Lesen Sie hier mehr.)

Achiko: Beim indonesischen Gesundheitstechnologieunternehmen Achiko (ACHI 0.1400 -2.44%) kommt es zu Personalwechseln. Adam O’Keeffe übernimmt als CFO ad interim nach dem Weggang des früheren CFO Robert Rieder. Zudem plant Vewaltungsratsmitglied Christophe Laurent, 2022 in den Ruhestand zu treten. Derweil steht Achiko kurz davor, eine Finanzierung mit strategischen Investoren in Höhe von 4,85 Mio. Fr. abzuschliessen. Unter anderem soll mit dem Geld die Kommerzialisierung eines Covid-Schnelltests und einer dazugehörigen App vorangetrieben werden. (Lesen Sie hier mehr.)

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 31.12.2021

Wichtige Ereignisse
vom 31.12.2021

SCHWEIZ
09:00   SNB: Volumen Devisenmarktinterventionen Q3
Sonstige Termine
SIX geschlossen
INTERNATIONAL:  
Termine Konjunktur
02:00 CHN PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 12/21
10:30 PRT Verbraucherpreise 12/21 (vorläufig)
- Hinweis
"Silvester"
Börsen in Deutschland, Tschechien, Italien, Japan, Österreich, Russland,
Schweden, Norwegen, Südkorea geschlossen
Verkürzter Handel in Australien (04:10 Uhr MEZ), Ungarn (12.00 Uhr MEZ),
Grossbritannien, Polen (13.30 Uhr MEZ), Spanien (14.00 Uhr MEZ),
Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Portugal (alle 14.05 Uhr MEZ)
Börse in USA geöffnet, US-Anleihenmarkt (20.00 Uhr MEZ)

(Quelle: AWP)

Ausblick Unternehmen

In der ersten Woche des neuen Jahres stehen so gut wie keine Unternehmenstermine an. Eine erste Meldung plant die Jungfraubahn-Gruppe für Dienstag. Sie wird über die Gästezahlen im abgelaufenen Jahr informieren.

Am Donnerstag hält der Verlegerverband, die Branchenorganisation privater Schweizer Verlage, die sogenannte Dreikönigstagung ab.

Dies ist der letzte Morgen-Report im Jahr 2021. Das Team der «Finanz und Wirtschaft» wünscht Ihnen einen guten Start ins neue Jahr. Der nächste Morgen-Report erscheint am Montag, 3. Januar.