Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die amerikanischen Aktienmärkte sicherten sich am Donnerstag deutliche Gewinne. Zunehmend trauen die Investoren den Unternehmen gute Geschäftsperspektiven und folglich kräftige Ergebnisse zu, trotz der restriktiver erwarteten Geldpolitik der Notenbank.

Der Dow Jones Industrial kam 1,9% voran auf 33’916,4. Der breiter abgestützte S&P 500 gewann gar 2,5% auf 4287,5. Der Nasdaq 100, in dem Aktien von technologieorientierten Unternehmen dominieren, eilte den Standardindizes davon: Er kletterte 3,5% auf 13’456,1.

Stimmungsaufheller waren die über Erwarten guten Nutzerzahlen von Facebook, was die Papiere des Mutterkonzerns Meta knapp 18% anschob. Die Aktien des Chipherstellers Qualcomm stiegen beinahe 10% nach überraschenden Absatzzahlen. Zweistellig verbesserte sich auch der Kurs des Zahlungsdienstes PayPal (+10,5%).

Appetit kriegten die Anleger bei McDonald’s (+2,9%) und der Pharmagruppe Merck & Co. (+4,9%). Beide Unternehmen machten mit guten Nachrichten auf sich aufmerksam.

Asien

Die asiatischen Börsen nehmen den Schwung der US-Märkte mit. In Schach gehalten sind  Befürchtungen, die Wirtschaft Chinas gerate wegen Pandemiemassnahmen aus dem Tritt. Der Chinaindex CSI 300 macht heute im Nachmittagshandel 1,7% gut. In Hongkong steht der Hang Seng 3,7% im Plus. Der koreanische Kospi kommt 1% voran. Die Börsen in Japan sind am Freitag feiertagsbedingt geschlossen.

Am Derivatmarkt zeigen die Futures auf den S&P 500 mit –0,3% an, dass die amerikanischen Aktienmärkte die gestrige heftige Avance zunächst verdauen müssen. Die Futures auf den Euro Stoxx 50 hingegen stehen 1,3% im Plus.

SMI 11'730.44 +0.50%
Euro Stoxx 50 3'741.51 +1.52%
DAX 14'185.94 +1.59%
Stoxx US 500 312.89 +2.01%
Nikkei 225 26'659.75 +0.42%
EUR/CHF 1.0481 +0.22%
USD/CHF 0.9937 -0.83%
EUR/USD 1.0550 +1.08%
Gold USD/Uz 1'814.92 -0.50%
Öl Brent 112.57 -1.37%
Bitcoin 30166.98 1.09%

News Vorbörse Schweiz

Stadler Rail: Der Zugbauer Stadler Rail (SRAIL 35.16 +1.62%) kann dreissig Lokomotiven nach Grossbritannien liefern. Die Loks verfügen sowohl über einen Diesel- als auch einen Elektroantrieb. Der Vertrag mit der Leasinggesellschaft Beacon Rail und dem Bahnbetreiber GBRF umfasst auch die Lieferung von Ersatzteilen. Finanzielle Details werden keine genannt.

Meyer Burger: Das Solartechnikunternehmen Meyer Burger (MBTN 0.4412 +9.26%) baut am ostdeutschen Standort Freiberg eine neue Modulfertigung mit weiteren 400 Megawatt auf.

MCH Group: Der Messebetreiber MCH Group (MCHN 7.34 -0.54%) schlägt der Generalversammlung vom 23. Mai eine Kapitalherabsetzung durch Nennwertreduktion von 10 auf 1 Fr. vor. Der Betrag, um den das Aktienkapital verringert wird, soll in die Kapitaleinlagereserven umgebucht werden. Mit der Reduktion des Nominalwerts will der Verwaltungsrat mehr Flexibilität im Hinblick auf die geplante Kapitalerhöhung schaffen, schreibt MCH heute Morgen.

Roche: Der Pharmakonzern Roche meldet, sein Mittel Evrysdi (Risdiplam) erweise sich auch längerfristig als wirksam in der Behandlung der Erbkrankheit spinale Muskelatrophie (SMA). Gemäss neuen Dreijahresdaten habe das Mittel bei Säuglingen mit SMA Typ 1 sowohl die Überlebensrate verbessert als auch zur Erreichung motorisch wichtiger Meilensteine geführt, informiert das Unternehmen heute Morgen.

BKW: Dem Energiekonzern BKW (BKW 116.60 -0.93%) bleibt der frühere langjährige Berner Regierungsrat Andreas Rickenbacher für zwei weitere Jahre als Mitglied des Verwaltungsrats erhalten. Rickenbacher sei erneut als Kantonsvertreter delegiert worden, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei des Kantons Bern von heute.

Basler Kantonalbank/Bank Cler: Die Bank Cler, Tochter der Basler Kantonalbank, hat in Samuel Meyer einen neuen Chef gefunden. Der bisherige Vertriebsleiter wird die Nachfolge von Mariateresa Vacalli antreten. (Lesen Sie hier mehr.)

EFG Internatonal: Der Verwaltungsrat der Privatbank EFG (EFGN 6.85 +2.09%) International schlägt Boris Collardi zur Wahl in den Verwaltungsrat vor. Darüber hinaus teilte das Unternehmen mit, die verwalteten Vermögen (Assets under Management, AuM) seien von 172 Mrd. Fr. per Ende 2021 auf 166,7 Mrd. Fr. per Ende März gesunken. Als Grund wird das schlechte Börsenumfeld genannt. Auch wird in der Meldung von einem soliden operativen Ergebnis im ersten Quartal gesprochen.

Zurich Insurance: Die Versicherungsgruppe Zurich Insurance (ZURN 456.80 +0.37%) meldet per 1. Januar eine Solvenzquote nach dem Swiss Solvency Test (SST) von 212%. Ein Jahr zuvor hatte sie gemäss heutiger Meldung 182% betragen.

Helvetia: Der Allversicherer Helvetia (HELN 120.00 +1.27%) meldet per 1. Januar eine Solvenzquote nach dem Swiss Solvency Test (SST) von 260%. Ein Jahr zuvor waren es gemäss Meldung von heute Freitag 193% gewesen. (Lesen Sie hier mehr.)

Hochdorf: Das Nahrungsmittelunternehmen Hochdorf (HOCN 40.00 -0.50%) erweitert im Zusammenhang mit der Fokussierung auf funktionelle Spezialnahrungsmittel seine Geschäftsleitung und kann dafür mit Gerina Eberl-Hancock und Lukas Hartmann zwei ehemalige Kaderleute von Nestlé (NESN 122.60 -0.58%) gewinnen.

Peach Property: Das Immobilienunternehmen Peach Property (PEAN 45.85 +0.77%) hat eine Betriebsmittellinie im Volumen von 100 Mio. € abgeschlossen. Die sogenannte Revolving Credit Facility (RCF) wurde durch die Grossbanken JPMorgan, BNP Paribas (BNPp 53.50 +2.27%) und Deutsche Bank (DBK 9.54 +3.46%) zur Verfügung gestellt. Damit werde die finanzielle Flexibilität gestärkt und die Finanzierungskosten gesenkt.

Santhera: Das Biotech-Unternehmen Santhera (SANN 1.29 +0.16%) muss den verspätet vorliegenden Geschäftsbericht 2021 auf Anweisung der Börsenaufsicht bis spätestens 3. Juni veröffentlichen.

Achiko: Das an der Schweizer Börse kotierte indonesische Unternehmen Achiko (ACHI 0.1100 +0.00%) hat von der Börsenaufsicht eine Ausnahmegenehmigung erhalten, gemäss der die Jahreszahlen bis spätestens Ende Mai publiziert werden müssen. Die Veröffentlichung der Zahlen hat sich wegen Corona verspätet.

Castle Alternative Invest: Die in Liquidation stehende Anlagegesellschaft Castle Alternative, deren Aktien per Anfang Juni an der Schweizer Börse SIX dekotiert werden, empfiehlt in diesem Zusammenhang einen Verkauf ihrer Titel über die Börse.

Barry Callebaut: Der Kakao- und Schokoladeproduzent Barry Callebaut (BARN 2'268.00 -0.44%) plant gemäss einer nachbörslichen Meldung von gestern in der kanadischen Provinz Ontario für 100 Mio. Fr. den Bau einer Fabrik für Spezialschokolade. Die auf eine Anfangskapazität von 50’000 Tonnen im Jahr ausgelegte Anlage soll 2024 den Betrieb aufnehmen.

Zur Rose: Die Versandapotheke Zur Rose (ROSE 109.60 +4.38%) hat gemäss einer nachbörslichen Meldung vom Donnerstagabend von den Aktionären an der gestrigen Generalversammlung für alle Anträge grünes Licht erhalten, darunter auch für die Schaffung von genehmigtem Kapital über 30% des eingetragenen Aktienkapitals sowie die Erhöhung des bedingten Kapitals auf 20% des eingetragenen Aktienkapitals.

Feintool: Die Generalversammlung der Industriegruppe Feintool (FTON 22.55 +0.22%) hat am Donnerstag alle Anträge des Verwaltungsrats gutgeheissen, wie nach Börsenschluss gemeldet wurde. Unter anderem stimmte sie der geplanten Kapitalerhöhung mit einem Bruttoerlös von 202 Mio. Fr. zur Finanzierung der Akquisition von Kienle + Spiess zu. Die Kapitalerhöhung läuft Anfang nächster Woche an.

V-Zug: Der Weisswarenhersteller V-Zug (VZUG 103.00 +1.78%) hat von der gestern versammelten Generalversammlung zu allen Anträgen des Verwaltungsrats ihre Zustimmung erhalten – auch zum neuerlichen Verzicht auf eine Dividende.

Aevis Victoria: Das Aktionariat der Hotel- und Spitalgruppe Aevis (AEVS 18.15 +0.00%) Victoria hat gemäss Mitteilung von gestern Abend an der Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen, darunter auch die Erhöhung und die Verlängerung des genehmigten Kapitals.

APG SGA: Die Aktionäre des Aussenwerbungvermarkters APG SGA (APGN 175.00 -2.78%) haben an der gestrigen Generalversammlung sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt, meldete die Gesellschaft gestern nach Börsenschluss.

Hiag: Die Aktionäre der Immobiliengesellschaft Hiag (HIAG 93.60 -0.21%) haben an ihrer Generalversammlung vom Donnerstag alle Anträge des Verwaltungsrats abgesegnet, wie das Unternehmen am Donnerstagabend nachbörslich bekanntgab.

Arundel: Die Investitions- und Finanzierungsgesellschaft Arundel (ARON 2.04 -0.98%) hat 2021 einen Verlust von 12,1 Mio. $ erlitten, nach 11,4 Mio. $ Gewinn im Vorjahr. Der grösste Teil des Verlusts entfalle auf nicht cashwirksame Posten wie Fair-Value-Einbussen und Währungseffekte, heisst es in der Meldung von gestern Abend. Das Eigenkapital per Ende 2021 ging auf 22,8 (i.V. 38,3) Mio. $ zurück.

Banque Cantonale du Jura: Die Generalversammlung der Banque Cantonale du Jura hat am Donnerstagabend alle Anträge des Verwaltungsrats gutgeheissen.

Highlight Event and Entertainment: Die im Filmgeschäft sowie im Sport- und Eventmarketing engagierte Highlight Event and Entertainment hat von der Schweizer Börsenaufsicht für die Publikation des Jahresberichts 2021 Aufschub bis spätestens 10. Juni erhalten, informierte das Unternehmen am Donnerstagabend.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 29.04.2022

Wichtige Ereignisse
vom 29.04.2022

SCHWEIZ
06:00   IGEA Pharma: Ergebnis 2021
07:00   Xlife: Ergebnis 2021
07:00   Youngtimers: Ergebnis 2021
08:30   BFS: Detailhandelsumsätze März
09:00   KOF Konjunkturbarometer April
10:00   SNB: GV (mit Referaten), Bern
15:00   Wisekey: Conf. Call zu Ergebnis 2021 etc.
18:00   EEII: Ergebnis 2021
18:00   EPH: Ergebnis 2021
19:00   CI Com: Ergebnis 2021
Sonstige Termine
Asmallworld: GV, Zürich
Baloise: GV (10.00 Uhr), Basel
Credit Suisse: GV (ohne physische Präsenz)
EFG International: GV (ohne physische Präsenz)
Helvetia: GV (10.00 Uhr), St. Gallen
Metall Zug: GV (17.00 Uhr), Zug
Pierer Mobility: GV (ohne physische Präsenz)
Varia US: GV (ohne physische Präsenz)
VP Bank: GV (17.30 Uhr), Vaduz
INTERNATIONAL
TERMINE UNTERNEHMEN
07:00 DEU BASF, Q1-Zahlen (detailliert) (10.00 h Hauptversammlung online)
07:00 NLD Signify, Q1-Zahlen
07:00 AUT OMV, Q1-Zahlen
07:00 DEU Fuchs Petrolub, Q1-Zahlen (10.00 h Pk, 12.00 h Telefonkonferenz)
07:00 DEU Windeln.de, Jahreszahlen (detailliert)
07:00 ESP BBVA, Q1-Zahlen
07:00 FRA Safran, Q1-Umsatz
07:30 AUT Erste Group Bank, Q1-Zahlen
07:30 NLD KPN, Q1-Zahlen
07:30 DNK Danske Bank, Q1-Zahlen
07:30 FRA Remy Cointreau, Q1-Umsatz
08:00 DEU MTU Aero Engines, Q1-Zahlen
08:00 SWE Svenska Cellulosa, Q1-Zahlen
08:00 SWE Electrolux, Q1-Zahlen
08:00 GBR Natwest, Q1-Zahlen
08:00 GBR Reckitt Benckiser, Q1-Umsatz
08:00 GBR AstraZeneca, Q1-Zahlen
08:00 SWE Vattenfall, Q1-Zahlen
08:15 DEU Nagarro, Jahreszahlen (detailliert)
10:00 DEU Vonovia, Hauptversammlung (online)
10:00 DEU Hella, Hauptversammlung (online)
10:00 DEU Continental, Hauptversammlung (online)
10:00 DEU Bayer, Hauptversammlung (online)
10:00 DEU Mercedes-Benz Group AG, Hauptversammlung (online)
11:00 DEU BMW stellt Konzept für künftige iFactory im Werk Regensburg vor
11:00 DEU Atoss Software, Hauptversammlung (online)
12:30 USA Honeywell International, Q1-Zahlen
12:45 USA Chevron Corporation, Q1-Zahlen
13:30 USA ExxonMobil, Q1-Zahlen
13:45 USA Abbvie, Q1-Zahlen
16:00 USA Boeing, Hauptversammlung (online)

(Quelle: AWP)

Ausblick Unternehmen

Am Dienstag nächster Woche präsentiert der IT-Zubehör-Produzent Logitech die Geschäftszahlen 2021/22. Investoren werden genau hinhören, wie das Management die geschäftlichen Aussichten formuliert, besonders bezüglich Belieferungsverzögerungen und gestiegener Einkaufspreise. Gleichentags veröffentlicht die Technologiegruppe OC Oerlikon die Erstquartalszahlen. Hier interessiert auch, wie sie die Problemstellungen rund um den russischen Kontrollbesitzer Liwet Holding kommentiert. Am Dienstag berichtet zudem PSP Swiss Property über den Geschäftsverlauf im ersten Quartal.

Am Mittwoch verbreitet das Management des Sanitärtechnikers Geberit den Quartalsbericht. Erwartet werden Angaben darüber, wie gut der Konzern steigende Energie- und Produktionspreise überwälzen und die Gewinnmarge schützen kann.

Am Donnerstag bringt der Jobvermittler Adecco ein Geschäfts-Update, und der Versicherer Swiss Re publiziert Eckwerte zum ersten Quartal. Bei beiden fragen sich Anleger, wie sehr die gestiegene Inflation es nötig macht, die geschäftlichen Perspektiven kritischer zu beurteilen. Die Bank Valiant liefert am selben Tag mit dem Quartalsbericht erste Hinweise, ob die gestiegenen Hypothekarzinsen das Neugeschäft mit Hausfinanzierungen bremsen.

Nächste Woche halten weitere Unternehmen die Generalversammlung ab, u.a. Holcim, Lonza und die St. Galler Kantonalbank.