Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die US-Börsen sind am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Die Standardaktien im Dow Jones Industrial sanken um 0,8% auf 30’775 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gab 0,9% auf 3785 Zähler ab. Der technologielastige Nasdaq 100 fiel um 1,3% auf 11’504 Punkte.

Mit einem Minus von 21% ging beim S&P 500 das schlechteste Halbjahr seit 1970 zu Ende. Derweil verlor der Nasdaq 100 (NDX 13'207.69 -0.78%) im selben Zeitraum 30%. So viel wie seit 2000 nicht mehr. Für Abwärtsdruck sorgten höhere Zinsen und die gestiegene Gefahr einer Rezession. Die Papiere von Walgreens fielen um 7,3%. Der jüngste Quartalsgewinn war aufgrund des Opioid-Vergleichs mit dem Bundesstaat Florida und eines Rückgangs der US-Apothekenverkäufe aufgrund der nachlassenden Nachfrage nach Covid-Impfungen eingebrochen. Anteilsscheine von Pfizer stiegen um 2,9%, die von JPMorgan fielen um 2,2%.

Der Terminkontrakt (Futures) auf den S&P 500 handelt am Freitagmorgen 1% im Minus, auf amerikanische Technologieaktien an der Nasdaq sinkt er 1,1%. Auf den Euro Stoxx 50 tendiert der Futures 0,8% im Minus, genau wie auf den deutschen Dax. Auf den Schweizer SMI liegt der Kontrakt dagegen nur 0,12% unter dem Vortagesniveau.

Asien/Pazifik

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte notieren am Freitag fast durchweg im Minus. Gute Nachrichten aus China wurden ignoriert. Demnach habe sich die Stimmung unter den kleineren und mittleren Industriebetrieben aus dem Privatsektor wegen der Lockerung der Coronaauflagen in vielen Regionen deutlich gebessert haben.

Der japanische Nikkei 225 sinkt 1,9%, und der breiter gefasste Topix gibt 1,6% ab. In Hongkong ist am Freitag ein Feiertag. Chinas Leitindex CSI 300 fällt im späten Handel 0,7% zurück, und der Shanghai Composite notiert 0,5% im Minus. Der südkoreanische Kospi fällt 1,5%, und der australische ASX 200 notiert unverändert.

SMI 11'166.32 +0.39%
Euro Stoxx 50 3'757.22 +0.85%
DAX 13'687.69 +0.84%
Stoxx US 500 318.58 -0.11%
Nikkei 225 28'249.24 +0.26%
EUR/CHF 0.9736 -0.55%
USD/CHF 0.9554 -0.64%
EUR/USD 1.0194 +0.12%
Gold USD/Uz 1'789.50 +0.81%
Öl Brent 96.41 +2.16%
Bitcoin 24047.08 3.61%

News Vorbörse Schweiz

Novartis: Der Pharmakonzern Novartis (NOVN 82.28 +0.28%) tendiere eher zu einem Börsengang der Generikasparte Sandoz als zu einem Verkauf. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf einen anonymen Insider. Das schwierige Umfeld für fremdfinanzierte Übernahmen erschwere einen Verkauf des Geschäfts mit einem Wert von 25 Mrd. $. (Lesen Sie hier mehr.)

Sulzer: Das Industrieunternehmen will Vermögenswerte in Polen und Russland abschreiben. Die Abschreibungen betragen 125 bis 135 Mio. Fr. Davon sollen 125 Mio. Fr. im ersten Halbjahr verbucht werden. Auf das operative Ergebnis habe die Abschreibung keinen Einfluss. Auf den Reingewinn hingegen schon, wie Sulzer (SUN 63.00 -0.08%) am Freitag bekanntgab. (Lesen Sie hier mehr.)

Lonza: Der Pharmazulieferer plant in Stein (AG) den Bau einer Abfüll- und Veredelungsanlage für Arzneimittel. Die Investitionssumme beträgt 500 Mio. Fr. Der Bau soll 2026 fertig sein, wie Lonza (LONN 563.00 +0.50%) am Freitag bekanntgab. (Lesen Sie hier mehr.)

Julius Bär: Das Finanzunternehmen Julius Bär (BAER 50.18 -0.12%) einigt sich in einem litauischen Rechtsfall. Es zahlt im über zehn Jahre alten Rechtsstreit eine Summe von 105 Mio. €. Das gab es am Freitag bekannt.

Autoneum: Der Automobilzulieferer Autoneum (AUTN 113.60 +1.97%) erhält mit Martin Haefner einen prominenten Aktionär. Der Chef und Alleinbesitzer des Autoimporteurs Amag hat eine Beteiligung von 3,1% aufgebaut.

Leclanché: Der Batteriehersteller Leclanché (LECN 0.5900 +1.03%) hat seine Überschuldungssituation vorerst behoben. Gemäss einer Mitteilung von Donnerstagabend wandelt Grossaktionär Sefam einen Grossteil der Schulden vor der Fälligkeit in Eigenkapital um. Inklusive der Finanzierung durch Dritte sei das Geschäft dadurch bis 2023 gesichert. Für danach sucht das Unternehmen weiter nach Finanzierung. Zudem erhielt es vom Börsenbetreiber SIX eine weitere Fristverlängerung für die Publikation des Geschäftsberichts. Sollte es die Frist bis Ende Juli nicht einhalten, wird der Handel der Aktien an der Schweizer Börse sistiert.

SIG: Der Verpackungshersteller SIG Group (SIGN 25.32 +1.04%) platziert erfolgreich eine Anleihe über 650 Mio. € mit Nachhaltigkeitsbezug, wie es am Freitag bekanntgab. Mit dem Geld will es Brückenfinanzierungen zurückzahlen. (Lesen Sie hier mehr.)

Newron: Das Biotech-Unternehmen erweitert sein Management-Team. Per 1. Juli werde Filippo Moriggia die neu geschaffene Position des Vice President of Operations übernehmen, wie Newron (NWRN 1.42 -2.07%) am Freitag bekanntgab.

Lem: Die Aktionäre des Komponentenherstellers Lem (LEHN 1'824.00 -1.51%) haben an der Generalversammlung vom gestrigen Donnerstag alle Anträge des Verwaltungsrats angenommen. Dazu gehören der Geschäftsbericht für 2021/22 und die Ausschüttung einer Dividende über 50 Fr. je Aktie. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 01.07.2022

Wichtige Ereignisse
vom 01.07.2022

Schweiz
07:00   Cembra: Mediengespräch zu Strategie
09:30   Einkaufsmanager-Index (PMI) Juni 2022
Sonstige Termine
Burckhardt: GV (ohne physische Präsenz)
Dottikon ES: GV
International
- Termine Konjunktur
01:50 JPN BoJ Tankan-Bericht
03:45 CHN Caixin/S&P-Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
09:45 ITA Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
09:50 FRA Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
09:55 DEU Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
10:00 DEU VDMA Auftragseingang 06/22
10:00 EUR Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
10:30 GBR Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
11:00 ITA Verbraucherpreise 06/22
11:00 EUR Verbraucherpreise Eurozone 06/22 (Vorabschätzung)
15:45 USA Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe 06/22
16:00 USA Bauausgaben 05/22
16:00 USA ISM-Index verarbeitendes Gewerbe 06/22
DEU: Kabinett beschliesst Haushalt 2023 und Finanzplan bis 2026
EUR: S&P Ratingüberprüfung Finnland und Frankreich
- Hinweis
HKG: Börsenfeiertag
USA: Am Anleihemarkt wird verkürzt (bis 20.00 Uhr) gehandelt

(Quelle: AWP)

Ausblick Unternehmen

In der kommenden Woche gibt es nur sehr wenige unternehmensrelevante Termine.

Am Montag und Dienstag ist der Kalender komplett leer.

Am Mittwoch veröffentlicht die Regionalbank Hypo Lenzburg das Ergebnis für das erste Halbjahr.

Raiffeisen gibt am Donnerstag einen Anlageausblick auf das zweite Halbjahr.

Am Freitag beschliesst die Technologieplattform Talenthouse die Woche mit einer ausserordentlichen Generalversammlung, an der eine neue Revisionsstelle gewählt werden soll.