Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Die amerikanischen Aktienmärkte haben am Donnerstag an Terrain eingebüsst. Der vorläufige Verzicht der US-Notenbank Fed auf zusätzliche Konjunkturhilfen sowie hinter den Erwartungen gebliebene Arbeitsmarktdaten schienen auf der Stimmung zu lasten.

Der marktbreite S&P 500 verlor 0,8% auf 3357,01. Gegen Handelsschluss konnte sich der US-Leitindex immerhin leicht von seinen Tagestiefst lösen. Der Dow Jones Industrial tendierte 0,5% schwächer auf 27’901,98. Für den technologielastigen Nasdaq Composite ging es 1,3% nach unten auf 10’910,28.

Die grössten Verlierer im dreissig Titel umfassenden Dow Jones Industrial waren Goldman Sachs mit einem Minus von 2,9%. Die stärksten Gewinne verzeichneten die Valoren von Dow und Walgreens Boots Alliance mit einem Plus von jeweils 2,6%. In den Anlegerfokus rückten derweil auch die Aktien des Softwareunternehmens Snowflake, dessen Kurs sich beim Börsengang am Tag zuvor mehr als verdoppelt hatte. Am Donnerstag büssten sie knapp 10% an Wert ein.

Asien

Trotz der negativen Vorgaben aus New York zeigen sich die asiatischen Börsen vergleichsweise solide. In Tokio tendiert der Nikkei 225 praktisch unverändert, während der breiter gefasste Topix 0,4% avanciert. Die Stimmung bleibt vor dem langen Wochenende jedoch vorsichtig. Die japanischen Handelsplätze werden am Montag und Dienstag geschlossen bleiben.

Die chinesischen Aktienmärkte legen ebenfalls zu. Die Festlandindizes Shanghai Composite und Shenzhen Composite steigen um 0,6 respektive 0,4%. Auch der Hang Seng in Hongkong bewegt sich 0,3% höher. Der Taiex in Taiwan gewinnt 0,1%, während der australische Leitindex S&P/ASX 200 praktisch unverändert notiert.

10'539.2
+0.19%
3'283.7
-0.99%
13'116.3
-0.7%
27'605.3
-1.06%
10'727.2
-1.68%
23'360.3
+0.18%
1.0788
+0.25%
0.9098
+0.18%
1.1856
+0.08%
1'954.03
+0.5%
42.94
-0.65%
10'872.00
-0.67%

News Vorbörse Schweiz

Roche: Das bereits zugelassene Roche-Mittel Actemra/RoActemra hat sich in einer Phase-III-Studie  als wirksam in der Behandlung von Patienten erwiesen, die an einer coronabedingten Lungenentzündung leiden. Die Patienten, die Actemra/RoActemra plus Standardbehandlung erhielten, hatten im Vergleich zu solchen, die Placebo plus Standardbehandlung erhielten, eine 44% geringere Wahrscheinlichkeit, mechanisch beatmet werden zu müssen oder zu sterben. Zudem teilte Roche (ROG 343.1 1.84%) mit, sie werde einen Antikörpertest lancieren. (Lesen Sie hier mehr.)

Emmi: Der Milchverarbeiter Emmi (EMMN 907.5 0.22%) übernimmt den US-Desserthersteller Induldge Desserts. Das im Grossraum New York beheimatete Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 80 bis 90 Mio. $. Emmi übernimmt 87,7% der Anteile. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (Lesen Sie hier mehr.)

Vifor Pharma: Das Pharmaunternehmen Vifor Pharma (VIFN 140.05 2.86%) hat einen Käufer für die Tochter OM Pharma gefunden. Die Optimus Holding wird den Geschäftsbereich für 435 Mio. Fr. übernehmen. Der Abschluss der Transaktion wird innerhalb von dreissig Tagen erwartet. Vifor hatte zuletzt betont, sich von der Sparte trennen zu wollen. (Lesen Sie hier mehr.)

Aevis Victoria: Die Privatspital- und Luxushotelgruppe Aevis (AEVS 12.65 7.2%) Victoria hat im ersten Halbjahr wegen der Coronapandemie einen Umsatzrückgang von 501 Mio. Fr. vor einem Jahr auf 303 Mio. erlitten. Unter dem Strich fiel ein Verlust von 14 Mio. an, nach einem Gewinn von 202 Mio. Seit Juni sei die Kapazitätsauslastung der Spitäler wieder sehr gut, so das Unternehmen. Eine Prognose für das Gesamtjahr wird nicht publiziert. (Lesen Sie hier mehr.)

Clariant: Der Chemiekonzern Clariant (CLN 18.975 -0.86%) baut seine Produktionskapazitäten in China aus. Das neue Werk ist seine dritte Katalysatorenproduktionsstätte in China und soll das bestehende Netzwerk verstärken. Die volle Produktionskapazität soll bis 2022 erreicht werden.

Peach Property: Das Immobilienunternehmen Peach Property (PEAN 41.1 0.74%) erweitert sein Portfolio in Deutschland erneut. Mit dem Kauf von 4800 Wohnungen steigt der Portfoliowert bereits jetzt in den Bereich der kürzlich ausgegebenen Zielmarke von 2 Mrd. Fr. Die Mieteinnahmen sollen durch den Zukauf um 26% steigen. (Lesen Sie hier mehr.)

Helvetica Property: Die Immobilieninvestmentgesellschaft Helvetica Property Investors will im Oktober das Kapital ihres Fonds Helvetica Swiss Opportunity Fund (HSO Fund) erhöhen. Die zusätzlichen Mittel werde man für den Kauf weiterer Liegenschaften verwenden, teilt die Gesellschaft mit. (Lesen Sie hier mehr.)

PSP: Beim Immobilienkonzern PSP (PSPN 111.5 -0.54%) Swiss Property zieht sich die Immobilieninvestitionsfirma Alony Hetz weiter zurück. Sie verkaufte zuletzt ein Paket von rund 317’000 Aktien, wie aus einer Pflichtmeldung der SIX hervorgeht. Die Transaktion musste publik gemacht werden, weil Alony-Hetz-Hauptaktionär und -CEO Nathan Hetz Verwaltungsrat von PSP ist. (Lesen Sie hier mehr.)

Also: Der IT-Dienstleister Also (ALSN 244 2.95%) beruft den Informatiker Jan Bogdanovich in die Geschäftsleitung. Er soll neue Geschäftsmodelle für die plattformbasierte Zukunft vorantreiben. Bogdanovich stiess 2014 zu Also und spielte eine zentrale Rolle bei der Implementierung des Also Cloud Marketplace und bei der Entwicklung des Platform-as-a-Service-Konzepts für die Firma.

Datacolor: Bei Datacolor (DCN 520 -0.95%) wird Kevin Quinn per 1. Oktober in die Geschäftsleitung berufen. Quinn arbeitet seit Juni beim Farbmetrikspezialisten und ist dort für die Verkaufs- und Marketingaktivitäten verantwortlich. Zum gleichen Termin hin wird Brian Levey aus der Geschäftsleitung ausscheiden.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 18.09.2020

Wichtige Ereignisse
vom 18.09.2020

SCHWEIZ
06:00   Spice Private: Ergebnis H1
07:00   Aevis: Ergebnis H1 (Conf. Call 10.00 Uhr)
10:00   MK KPMG: Clarity on Healthcare, Zürich
INTERNATIONAL
TERMINE UNTERNEHMEN
---
TERMINE KONJUNKTUR
01:30 JPN Verbraucherpreise 08/20
08:00 GBR Einzelhandelsumsatz 08/20
08:00 DEU Erzeugerpreise 08/20
10:00 EUR EZB Leistungsbilanz 07/20
10:00 POL Industrieproduktion 08/20
14:30 USA Leistungsbilanz Q2/20
16:00 USA Frühindikator 08/20
16:00 USA Uni Michigan Verbrauchervertrauen 09/20 (vorläufig)
- Sonstige Termine
DEU: Verfallstag "Hexensabbat" an der Börse, Frankfurt/M.

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: ungewöhnliche Stärkesignale


Der Swiss Market Index zeigte zuletzt einige Kursmuster, die auf eine Korrektur hindeuteten – und stieg dennoch weiter. (Lesen Sie hier mehr.)

Ausblick Unternehmen

Die erste kalendarische Herbstwoche kündigt sich zumindest aus wirtschaftlicher Sicht als äusserst ruhige Woche an. Termine aus der Unternehmenswelt sind rar, Herbststürme sind erst später zu erwarten.

Am Montag hält der Marktdienstleister DKSH online einen Investorentag ab. Der seit dem Frühling amtierende VR-Präsident Marco Gadola kommt dabei zum ersten Auftritt vor der Investment Community. Neben der aktuellen Entwicklung interessieren Hinweise zur Strategie. DKSH (DKSH 65.85 2.09%) hat in den letzten beiden Jahren vor allem in Ozeanien zugekauft und so die Abhängigkeit von Südostasien reduziert.

Der Telemedizinanbieter SHL Telemedicine hält am Geschäftssitz in Tel Aviv virtuell eine ausserordentliche Generalversammlung zu Vergütungsfragen ab.

Am Mittwoch führt die Bank Vontobel ihren Investorentag durch, auch dies ist ein virtuell organisierter Anlass. Thema werden die Ziele 2022 sein, die kaum von denen der letzten Strategieperiode abweichen werden.

Nachbörslich orientiert der Mühlenbetreiber Groupe Minoteries über den Geschäftsgang im ersten Halbjahr.

Am Mittwoch und Donnerstag findet die Anlegerkonferenz Investora statt. Dabei präsentieren sich mehr als dreissig Gesellschaften aus dem Small- und Mid-Cap-Segment.

Am Donnerstag hält die Beteiligungsgesellschaft Perrot Duval ihre Generalversammlung ab.

Der letzte Termin der Woche ist die Publikation des Halbjahresberichts von Zwahlen & Mayr, die für Freitag nach Börsenschluss angesagt ist.