Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

Jedes Jahr am vierten Donnerstag im November feiern die Amerikaner Thanksgiving. Es ist der wichtigste Familienfeiertag in den USA. An Thanksgiving blieben daher gestern auch die US-Börsen geschlossen. Heute, am Freitag nach Thanksgiving, findet nur ein verkürzter Handel (bis 19 Uhr unserer Zeit) statt.

Asien

In Asien nehmen die Aktienmärkte den Schwung der letzten Tage mit und zeigen sich überwiegend freundlich. In Tokio steigt der Nikkei 225 um 0,37%, und der breiter gefasste Topix dreht 0,49% ins Plus. Auf dem chinesischen Festland gewinnt der CSI 300 gut 0,27%, und der Shanghai Composite avanciert 0,19%. Der Hang Seng verliert 0,1%. Der koreanische Kospi klettert 0,22% nach oben. In Australien dreht der ASX 200 0,53% ins Minus.

10'501.2
+0.03%
3'527.8
+0.48%
13'335.7
+0.37%
29'910.4
+0.13%
12'205.8
+0.92%
26'644.7
+0.4%
1.0822
+0.22%
0.9055
-0.12%
1.1950
+0.34%
1'786.98
-1.51%
48.06
+0.75%
16'874.00
-1.94%

News Vorbörse Schweiz

Dormakaba: Der Schliesstechnikkonzern Dormakaba (DOKA 520.00 -0.48%) hat mit einer Bankengruppe unter der Koordination der Zürcher Kantonalbank einen neuen Syndikatskredit über 525 Mio. Fr. abgeschlossen. Der Kredit hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Die Mittel sollen zur Erhöhung der finanziellen Flexibilität sowie zur Refinanzierung einer bestehenden Kreditlinie über 500 Mio. Fr. genutzt werden. (Lesen Sie hier mehr.)

Also: Der IT-Dienstleister Also (ALSN 237.50 +2.37%) will künftig auch in Spanien aktiv werden. Konkret sollen die As-a-Service-Produkte ab 2021 im südeuropäischen Land angeboten werden. Dabei werden Geräte, Software, Dienstleistungen oder Lösungen nicht verkauft, sondern nutzungsbasiert angeboten. Es werden auch alle Dienstleistungen wie Finanzierung, Instandhaltung, Dimensionierung oder Ersatz für die Nutzung bereitgestellt.

Dottikon ES: Der Pharmazulieferer Dottikon ES (DESN 1'680.00 +15.86%) hat im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres trotz der Coronapandemie deutlich mehr Umsatz und Gewinn gemacht. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2020/21 (per Ende September) um 18% auf 91,8 Mio. Fr. Der Ebit nahm 32% auf 24,6 Mio. Fr. zu und der Gewinn gar 37% auf 21,1 Mio. Fr. Für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum, der Umsatz soll auf mehr als 200 Mio. Fr. steigen. 2019/20 waren es 174,8 Mio. Fr. (Lesen Sie hier mehr.)

New Value: Die Beteiligungsgesellschaft New Value (NEWN 0.46 -8.4%) hat im ersten Semester 2020/21 erneut einen Verlust erlitten. Er liegt mit gut 110’000 Fr. aber deutlich unter dem des Vorjahres (–2,53 Mio. Fr.). Damals hatten Wertberichtigungen belastet. Nun ist der Verlust vollumfänglich aus den operativen Kosten entstanden. (Lesen Sie hier mehr.)

Cicor: Die Börsenaufsicht der SIX stellt die Ende 2018 gestartete Untersuchung gegen die Technologiegruppe Cicor ein. Sie stand im Zusammenhang mit einer möglichen Verletzung der Ad hoc-Publizität. Die SIX Exchange Regulation (SER) ist zu dem Schluss gekommen, die mögliche Verletzung nicht weiter zu verfolgen. Damit endet das Sanktionsverfahren.

Calida: Das Textilunternehmen Calida (CALN 29.50 +0.68%) erhält einen neuen Konzernchef. Der Verwaltungsrat hat Timo Schmidt-Eisenhart zum neuen CEO ernannt. Der 48-Jährige folgt auf Reiner Pichler, der Anfang September seinen Rücktritt angekündigt hatte. Schmidt-Eisenhart wird den Posten im ersten Semester 2021 antreten. Er hatte zuvor während dreizehn Jahren verschiedene Führungspositionen in der US-Bekleidungsfirma VF (VFC 85.72 -2.11%) Corporation inne. (Lesen Sie hier mehr.)

Varia US-Properties: Das Immobilienunternehmen Varia (VARN 38.50 +0.79%) US Properties hat am Freitag eine am Vorabend angekündigte Privatplatzierung neuer Aktien abgeschlossen. Die Zusagen der Investoren belaufen sich auf 40,4 Mio. Fr. Konkret gibt Varia 1,125 Mio. neue Namenaktien mit einem Nennwert von 1 Fr. aus. Für den Fall, dass Investoren den Kaufpreis für die neuen Titel bis zum 30. November nicht zahlen, wird der Betrag der Kapitalerhöhung proportional gekürzt. (Lesen Sie hier mehr.)

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 27.11.2020

Wichtige Ereignisse
vom 27.11.2020

SCHWEIZ
07:00   Dottikon ES: Ergebnis H1
Sonstige Termine
Credit Suisse: aoGV (2. Teil Dividende, 10.30 Uhr)
Dottikon ES: aoGV (Kapitalerhöhung, Split)
MCH: aoGV (Kapitalerhöhung etc., 08.00 Uhr)
INTERNATIONAL
09:00 DEU Commerzbank, "Konjunktur- und Marktausblick 2021" mit Chefvolkswirt
Jörg Krämer (online)
11:00 DEU Lufthansa Cargo/DB Schenker Pk zu CO2-neutralem Frachtflug
Termine Konjunktur
00:30 JPN Verbraucherpreise 11/20
08:00 DEU Aussenhandelspreise 10/20
08:45 FRA Verbraucherpreise 11/20 (vorläufig)
08:45 FRA Privater Verbrauch 10/20
08:45 FRA BIP Q3/20 (2. Veröffentlichung)
09:00 ESP Einzelhandelsumsatz 10/20
10:00 ITA Verbrauchervertrauen 11/20
11:00 EUR Verbrauchervertrauen 11/20 (endgültig)
EUR: S&P Ratingergebnis Irland, Bulgarien, Liechtenstein
EUR: Moody's Ratingergebnis Schweiz, Belgien
- Sonstige Termine
09:00 DEU Online-Konferenz Deutsche Bundesbank zu aktuellen Entwicklungen im
Zahlungsverkehr
09:00 DEU Ergebnisse der nächtlichen Bereinigungssitzung des
Haushaltsausschusses zum Bundeshaushalt 2021
09:30   Pk haushaltspolitischer Sprecher der AfD, Peter Boehringer
10:30   Pk der haushaltspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen von
FDP, Linken und Grünen
11:30   Pk der haushaltspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Eckhardt Rehberg, und der SPD-Bundestagsfraktion, Dennis Rohde
11:00 DEU Online-Konferenz Statistisches Bundesamt und Eurostat zu Ableitungen
aus der Corona-Krise
- Hinweis
USA: verkürzter Handel Aktienmarkt (19.00 h) und Anleihenmarkt (20.00 h)

(Quelle: AWP)

SMI-Markttechnik: Das Warten geht weiter

Der Swiss Market Index zeigt nach wie vor keine Anzeichen für einen Ausbruch aus seiner engen Tradingrange. Vor dem Wochenende dürfte sich dies auch kaum ändern. (Lesen Sie hier mehr.)

Ausblick Unternehmen

Für die kommende Woche stehen nicht allzu viele Unternehmenstermine an. Gleich drei Investorentage versprechen dennoch Spannung.

Am Dienstag veröffentlicht Aryzta Umsatzzahlen zum ersten Viertel des seit August laufenden Geschäftsjahres. Es wird das dritte Quartal in Folge mit deutlichen Covid-Bremsspuren sein. Die Zürcher Kantonalbank sieht den Umsatz bei 652 Mio. €, was einem organischen Minus von 18% zur Vorjahresperiode entspricht.

Ebenfalls am Dienstag findet der Kapitalmarkttag von Adecco statt. Erwartet wird die Präsentation eines neuen Strategiezyklus, unter anderem mit neuen Finanz- und Effizienzzielen.

Einen Tag später, am Mittwoch, steht der Kapitalmarkttag der VAT Group auf dem Programm. Dabei wird das Management unter anderem einen Einblick in die Wachstumsziele bis 2025 geben, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf dem Geschäft mit dem Halbleitersektor und auf den Serviceaktivitäten liegen soll. Das mittelfristige Ziel einer Ebitda-Marge von 33% dürfte bestätigt werden (für 2020 werden «über 30%» angestrebt).

Ebenfalls am Mittwoch präsentiert Julius Bär den Ausblick auf die Finanzmärkte 2021. Tags darauf wartet die Zürcher Kantonalbank mit ihrem eigenen Marktausblick für das nächste Jahr auf.

Also hält am Donnerstag den Investorentag ab. Ausser einem Update zum Geschäft sind Schwerpunktthemen denkbar. Dafür bieten sich das Cloud-Business und die jüngsten Akquisitionen an.

Für Freitag steht dann noch ein Investor Update von Glencore an.