Das Wichtigste zum Börsenstart

Overnight

USA

An den US-Börsen legten die wichtigsten Indizes am Montag jeweils um mehr als 7% zu. Der Dow Jones Industrial stieg um 7,73% auf 22’679,99 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 7,03% auf 2663,68 Zähler. Der technologielastige Nasdaq Composite avancierte um 7,33% auf 7913,24 Punkte. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist es nur sieben Mal vorgekommen, dass der S&P an einem Tag mehr gewonnen hat.

Beflügelt hatten die Anlegerstimmung die stagnierenden Todeszahlen in New York, dem Bundesstaat, der am meisten betroffen ist. Zuvor hatten sich die Anzeichen verdichtet, dass sich in einer Reihe von europäischen Staaten eine vorläufige Trendwende durchsetzt. Banken legten kräftig zu: Der Kurs von Wells Fargo wuchs um 8,81%, Citigroup rückten 9,66% vor, Bank of America gewannen 6,54%, und JPMorgan stiegen um 5,62%. Die Papiere des Flugzeugherstellers Boeing zogen um 19,06% an, nachdem er die anhaltende Schliessung von Werken verkündet hatte.

 Asien

Die positiven Vorgaben aus den USA schieben die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag den zweiten Tag in Folge an – wenngleich die Kurse nicht ganz so stark steigen wie an der Wallstreet am Vortag. An den Terminmärkten liegen die europäischen und die amerikanischen Futures leicht im Minus.

Der Nikkei 225 gewinnt 0,9%, der breiter gefasste Topix legt 0,8% zu. Der Hang Seng in Hongkong rückt um 0,6% vor, Chinas Leitindex CSI 300 notiert im späten Handel 2,1% im Plus, nach einem Feiertag am Montag. Der südkoreanische Kospi steigt 1,1%, der australische S&P/ASX 200 fällt dagegen um 1,3%.

9'514.6
+0.55%
2'857.7
+2.21%
10'356.7
+2.79%
22'653.9
-0.12%
8'049.3
-0.4%
18'950.2
+2.01%
1.0560
-0.03%
0.9690
-0.94%
1.0895
+0.88%
1'654.31
-0.49%
32.42
-4.14%
7'201.70
-1.21%

News Vorbörse Schweiz

Alcon: Das Pharmaunternehmen Alcon (ALC 49.96 -2.23%) streicht aufgrund der Massnahmen gegen das Coronavirus die Dividende für das Jahr 2019. Auch kassiert es seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Die Generalversammlung am 6. Mai soll zudem ohne Aktionäre stattfinden. (Lesen Sie hier mehr.)

Luzerner Kantonalbank: Die Luzerner Kantonalbank (LUKN 381.5 -1.17%) hat aufgrund von Wertkorrekturen auf ihren Finanzanlagen im ersten Quartal mit 46,9 Mio. Fr. 7,4% weniger Gewinn erzielt als im Vorjahreszeitraum. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet sie wegen der Massnahmen gegen das Coronavirus mit einem Gewinn zwischen 187 und 205 Mio. Fr. (2019: 204,9 Mio.). (Lesen Sie hier mehr.)

Valartis: Der Finanzdienstleister Valartis ist 2019 mit 2,4 Mio. Fr. in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Ertrag schrumpfte dagegen von 10,9 auf 8,2 Mio. Fr., was mehrheitlich der Beteiligung an der Norinvest Holding, der Muttergesellschaft der Banque Cramer, geschuldet ist. Die Gruppengesellschaft ENR Russia Invest (RUS 12 5.26%) hat 50% an einer Gewächshausanlage nahe Kaluga in Russland erworben und will zum führenden Züchter und Verkäufer von Qualitätsrosen im Land werden. (Lesen Sie hier mehr.)

Schmolz + Bickenbach: Der Stahlhersteller Schmolz + Bickenbach (STLN 0.1514 4.27%) schlägt der Generalversammlung vom 28. April mit Svein Richard Brandtzæg, Heinrich Christen, David Metzger, Michael Schwarzkopf, Karin Sonnenmoser und Jörg Walther sechs neue Mitglieder zur Wahl in den Verwaltungsrat vor. Nicht mehr antreten werden die bisherigen Mitglieder Martin Haefner, Michael Büchter, Isabel Corinna Knauf und Alexey Moskov. (Lesen Sie hier mehr.)

Phoenix Mecano: Das Technologieunternehmen Phoenix Mecano (PM 341.5 0.15%) hält seine Generalversammlung am 20. Mai ohne Aktionäre ab. Sie können ihre Stimme über Stimmrechtsvertreter abgeben. Über das Geschäftsjahr 2019 wird das Unternehmen am 16. April informieren.

Pierer Mobility: Der Motorradhersteller Pierer Mobility (KTMI 30.8 -1.28%) setzt sein laufendes Aktienrückkaufprogramm ohne Angabe von Gründen aus. Vergangene Woche teilte er mit, aufgrund der Massnahmen gegen das Coronavirus für 2019 keine Dividende zahlen zu wollen.

Hypothekarbank Lenzburg: Die Hypothekarbank Lenzburg (HBLN 4280 1.42%) wird ihre Generalversammlung am 13. Mai ohne Aktionäre abhalten. Der ursprüngliche Termin am 21. März wurde abgesagt, nachdem der Bundesrat die «ausserordentliche Lage» wegen des Coronavirus ausgerufen hatte.

Ascom: Das Technologieunternehmen Ascom (ASCN 6.09 0.83%) hat einen neuen Auftrag in den USA im Volumen von 1,7 Mio. Fr. erhalten. Es wird ein grosses Spitalnetzwerk mit einer Kommunikationsplattform ausstatten.

New Value: Die Beteiligungsgesellschaft New Value (NEWN 0.41 5.13%) muss eine Wertberichtigung vornehmen. Aufgrund der Entwicklung bei der Portfoliogesellschaft Bogar vermindert sich der Net Asset Value um 0.08 Fr. pro Aktie oder 261’100 Fr.

Relief Therapeutics: Das Biotechnologieunternehmen Relief Therapeutics (RLF 0.035 25.9%) testet unter der Aufsicht der amerikanischen Gesundheitsbehörde die Tauglichkeit seines Mittels Aviptadil bei der Behandlung von Covid-19. Konkret sollen die damit verbundenen Atembeschwerden gekontert werden.

Vorbörsenkurse von Julius Bär

Hier erscheinen jeden Montag bis Freitag von 08:00 bis 09:00 Uhr die Vorbörsenkurse von Julius Bär.

Wichtige Ereignisse vom 07.04.2020

Wichtige Ereignisse
vom 07.04.2020

SCHWEIZ
06:00   Luzerner KB: Ergebnis Q1
07:00   Valartis: Ergebnis 2019
07:45   Seco: Arbeitsmarktdaten März 2020
08:00   EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ankündigung
09:00   SNB: Devisenreserven März 2020
10:00   Repower: Ergebnis 2019
10:30   Mobiliar: BMK 2019 (Conf. Call 10.30 Uhr), Bern
Sonstige Termine
Bobst: GV
Oerlikon: GV
SIG Combibloc: GV
Straumann: GV
Tecan: GV
Zug Estates: GV
INTERNATIONAL
07:00 DEU Fraport, Verkehrszahlen 14. KW
08:30 DEU BMW, Absatz Q1/20
10:00 DEU DekaBank, Bilanz-Pk, Frankfurt
- Ohne genaue Zeitangabe
DEU: Home24, Jahreszahlen (detailliert)
GBR: Asos, Halbjahreszahlen
DNK: Vestas, Hauptversammlung
Termine Konjunktur
06:30 NLD Verbraucherpreise 03/20
07:00 JPN Frühindikatoren 02/20 (vorläufig)
07:00 SPA Verbraucherpreise 03/20
08:00 DEU Industrieproduktion 02/20
08:00 DEU Destatis: Fluggäste und Luftfracht von deutschen Flughäfen, Februar
08:45 FRA Handelsbilanz 02/20
10:00 ITA Einzelhandelsumsatz 02/20
21:00 USA Konsumentenkredite 02/20
22:30 USA API Ölbericht, Woche
- Sonstige Termine
BEL: Dritte Runde der Verhandlungen zwischen EU und Grossbritannien über
die künftigen Beziehungen

(Quelle: AWP)

SMI: Das Potenzial wird immer geringer

Der Swiss Market Index hat sein wahrscheinlichstes Maximalziel für eine Bärenmarktrally erreicht. Weitere Gewinne erscheinen möglich, die Chancen sinken aber. Lesen Sie hier mehr.»

Ausblick Rohstoffe

Trump hat Unsinn geredet

10 oder gar 15 Mio. Fass weniger Ölförderung pro Tag hat US-Präsident Donald Trump in Tweets in Aussicht gestellt, nachdem er mit «meinem Freund MBS» telefoniert habe. MBS ist Mohammed bin Salman, der Kronprinz Saudi-Arabiens. Der Ölpreis reagierte verzückt: Die Notierung für die Ölsorte Brent stieg am Freitag zeitweise um 20% auf mehr als 34 $ je Fass.

Seitdem ist der Preis etwas zurückgekommen – hält sich aber zum Wochenanfang über 33 $. Ein grosser Gewinn von 10 $ seit Anfang Monat. Dabei sind die von Trump genannten Förderkürzungen völlig unrealistisch. In Diskussion steht eine Kürzung von 6 Mio. Fass durch die Opec und das Partnerland Russland. Zusätzlich fordert die Opec, dass sich auch die US-Ölindustrie mit 0,5 Mio. Fass an den Kürzungen beteiligt.

Analysten der Commerzbank halten selbst diese Pläne für nicht ausreichend, um den Ölmarkt zu stabilisieren. Zu stark sei die Nachfrage eingebrochen, geben sie zu bedenken: «Eine Senkung um 6,5 Mio. Fass würde angesichts einer Überversorgung von über 20 Mio. Fass täglich wenig bringen.»