Newsticker

OTS NEWS: Handelszeitung / Media Service: Bruno Manser Fonds droht ...

Media Service: Bruno Manser Fonds droht teures Fiasko
   Zürich (ots) - Dem Basler Bruno Manser Fonds (BMF) droht ein 
teures Fiasko. Dies berichtet die "Handelszeitung". Die Erben des im 
bornesischen Regenwald verschollenen Öko-Aktivisten haben 
Hundertausende Franken für eine Kampagne gegen die kanadische 
Immobilienfirma Sakto ausgegeben. Der Vorwurf: Geldwäscherei im 
Zusammenhang mit der Abholzung der Regenwälder auf Borneo. Nun 
schlagen die Kanadier zurück und fordern vor dem Basler Zivilgericht 
die Löschung im Internet von 1100 angeblich belastenden Dokumenten. 
Auslöser ist eine Gerichtsverhandlung Anfang Jahr in Kanada, bei der 
der BMF versucht hatte, vier Geldinstitute zur Herausgabe von 
Finanzinformationen über Sakto zu zwingen. Doch die Verhandlung 
geriet zum Bumerang. Das Urteil des Richters war vernichtend. Viele 
der Informationen der Antragsteller seien "als Hörensagen 
einzustufen" und basierten "mehr auf Vermutungen und Verdächtigungen 
denn auf Beweisen".  Das Verfahren in Ontario hat den Fonds nach 
Angaben von Leiter Lukas Straumann rund 600 000 Franken 
gekostet. Die Eingabe bei Gericht und der Gerichtstermin hätten mit 
277 000 Franken zu Buche geschlagen. Dazu kämen Anwaltskosten 
von 310 000 Franken, 175 000 für die eigenen Anwälte und 
135 000 für die der Gegenseite. Beide Parteien hatten 
kanadische Topkanzleien.

Originaltext:         Handelszeitung
Digitale Medienmappe: http://www.presseportal.ch/de/nr/100009535
Medienmappe via RSS : http://www.presseportal.ch/de/rss/pm_100009535.rss2

Kontakt:
Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel.: 058 269 22 90