Newsticker

Konsumentenpreise im Januar um 0,3% gesunken - Jahresteuerung bei +0,6%

Neuenburg (awp) - Die Konsumentenpreise sind im Januar im Vergleich zum Vormonat deutlich gesunken. Das Preisniveau gemessen am Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) verminderte sich um 0,3 Prozent auf 101,3 Punkte (Basis Dez. 2015 = 100). Innert Jahresfrist betrug die Teuerung damit +0,6 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte.

Die für den Berichtsmonat ausgewiesenen Werte liegen damit im unteren Bereich der Erwartungen. Ökonomen hatten beim Monatswert -0,3 bis 0,0 Prozent und bei der Jahresteuerung +0,5 bis +0,8 Prozent geschätzt.

Der Rückgang des Index im Vergleich zum Vormonat ist laut BFS auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die im Rahmen des Ausverkaufs reduzierten Preise für Bekleidung und Schuhe. Auch die Preise für Heizöl sind gesunken, ebenso wie jene für Medikamente. Gestiegen sind hingegen die Preise für Hotelübernachtungen und jene für Elektrizität.

Der harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI), anhand dessen die hiesige Teuerung mit jener in den europäischen Ländern verglichen werden kann, lag im Januar bei 100,63 Punkten. Dies entspricht einer Veränderungsrate von -0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat und von +0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

uh/cf